Frage von tinapfeiffer, 23

av befristet nach § 14 abs.2 tzbfg mit widerspruch der fortführung?

hallo leute

kann mir jemand diesen zusatz zum o.g. genannten av der da lautet:

sinngemäß: arbeitgeber widerspricht vorsorglich einer fortsetzung des arbeitsverhältnisses?

nach meinen recherchen über befristung wird der arbeitnehmer, falls ag nicht rechtzeitigt widerspricht, laut tzbfg §15 abs.5 automatisch unbefristet nach ende av eingestellt werden.

da dies meine erste befristung und gleichzeitig erste anstellung dort ist denke ich nicht das dies bei mir zutrifft. So weit mir bekannt ,ist so etwas erst nach einer zweiten befristung beim gleichen arbeitgeber möglich.

der zusatz vom ag im av wäre somit überflüssig oder wenn nein warum doch nötig?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Novos, 23

Ein befristetes  Arbeitsverhältnis endet mit den Datum. Arbeitet der MA (ohne Aufforderung) am Folgetag des Endes weiter, so muss der AG dieses unterbinden, sonst entsteht ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Durch diesen Zusatz, in Deinem Vertrag, tritt er diesem vorsorglich entgegen. (Selbst wenn Du nach dem Vertragsende unaufgefordert weiter arbeiten würdest, könntest Du nicht auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis klagen.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten