Frage von Froescheli99, 33

Auziehen mit gerade 17?

Ich bin vor kurzen 17 geworden und würde gerne ausziehen, ich habe seit Monaten mit meinen Eltern wegen der gleichen Sache Streit, zum Teil bin ich selbst dran Schuld aber sie auch und eine Lösung finden wir nicht. Ich gehe nach den Ferien in die 11. Klasse, habe bereits einen Realschulabschluss (1,9 falls wichtig) und muss gehe jetzt weitere drei Jahre zur Schule um mein Abi zu machen. Ich habe ein monatliches Einkommen von ca 400-500€, durch die Arbeit in einer Pizzeria. Meine Frage ist nun ob mir jemand Tipps geben kann wie ich nun handeln muss oder mir Erfahrungen durch Freunde und Bekannte oder sogar eigene Erfahrungen mitteilen kann. Danke :)

Antwort
von bienenshine, 18

Das kann dir hier niemand abnehmen, aber ich rate dir eher bleibe zu Hause, weil mit 400- 500€ kommst du nicht weit, soviel kosten heutzutage nicht einmal die Mieten, da kannste froh sein, wenn du eine Wohnung für 500 € kalt ohne Wasser, Strom etc. bekommst. 

Dann noch Strom, Wasser, Internet, so noch 300 - 400€.

Kaution (geht manchmal von 1000 - 2000€) dann noch die Haushaltsversicherung usw. Essen, Nahrungsmittel, Handy, Hobbys, Kleidung ist da noch gar nicht dabei.

Dieser Streit wird wohl irgendwie beizulegen sein, weiß ja nicht worum es geht. Ansonsten setzt euch zusammen und sprecht oder geht für einige Stunden in eine Familientherapie, wo ihr darüber reden und konstruktive Vorschläge ausarbeiten könnt. Ansonsten einfach Mal zurück stecken und alle 5e grade sein lassen. 

Musst du aber selber wissen.

LG

Antwort
von auchmama, 11

Ausziehen kannst Du wenn Du 18 und voll geschäftsfähig bist!

Falls Du dann aber von Deinen Eltern Unterhalt erwartest, müssen Deine Eltern nix zahlen - wenn zu Hause ausreichen Wohnraum vorhanden ist, musst Du den nutzen und hast keinen Anspruch auf Unterstützung!

Ob Du mit Deinen eigenen Einkünften klar kommst, musst Du selber wissen. Hängt ja von den eigenen Ansprüchen ab. Wird aber sicher sehr eng, wenn man alles davon bezalen muss.

Viel Erfolg und alles Gute

Antwort
von turnmami, 2

Wenn du glaubst, dass du dir mit deinem eigenen Geld eine Wohnung leisten kannst, dann kannst du mit 18 ausziehen.

Es sind aber deine Eltern nicht verpflichtet, dir eine Wohnung zu finanzieren. Ebenso gibt es hier vom Staat -außer Kindergeld- keine weiteren Leistungen.

Antwort
von muschmuschiii, 11

Natürlich kannst du mit 17 Jahren ausziehen, wenn dir deine Eltern eine Wohnung mieten, da du selber noch nicht geschäftsfähig bist. Sie sind ebenfalls bis zum Ende deiner ersten Ausbildung unterhaltspflichtig. Deine 400-500 € werden nicht reichen und der Staat wird dich nicht unterstützen.

Kommentar von auchmama ,

 Sie sind ebenfalls bis zum Ende deiner ersten Ausbildung unterhaltspflichtig.

Sofern leistungsfähig natürlich und falls zu Hause Platz zum Wohnen ist, müssen die Eltern auch keinen Unterhalt in jedem Fall zahlen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten