Frage von TakaRata, 54

Auziehen mit 18 wohne gerade bei meiner Tante?

Also...Ich möchte bei meiner Tante ausziehen da es in Letzter Zeit zu vielen kleinen Streitereien kommt bei meiner Mutter oder Vater kann ich nicht wohnen beide leben vom amt und können wir darum kein Unterhalt zahlen ich lebe nicht vom Amt sondern habe einen Minijob wo muss ich mir einen Zuschuss für eine Wohnung holen und mich wo am besten beraten l assen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Geld, 16

Aus welchem Grund bist du denn bei deinen Eltern ausgezogen und hast du vorher die Zusicherung vom Jobcenter für deinen Auszug eingeholt ?

Wenn du ohne Zusicherung bei deinen bedürftigen Eltern ausgezogen bist,dann bekommst du nur eingeschränkt Unterstützung und die würde sich nur auf deinen Regelsatz beziehen,der dir bei deinen Eltern auch zugestanden hat.

Angenommen du bekommst kein Kindergeld,weil du z.B. nicht Ausbildung suchend gemeldet bist und würdest 450 € Brutto wie Netto verdienen,dann stünde dir auf dein Einkommen ein Freibetrag von 170 € zu,anrechenbares Einkommen würden dann 280 € sein.

Dein gekürzter Regelsatz beträgt ab 18 unter 25 dann derzeit nur 324 €,demnach würdest du vom Jobcenter max. 44 € pro Monat bekommen und keine Kosten für eine Unterkunft.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von DerHans, 18

Wenn du 18 bist, musst du NIEMANDEN fragen, ob du ausziehen darfst.

Es geht hier wohl eher darum, wer das finanzieren soll.

Von einem Minijob kannst du aber auch nicht leben. Du müsstest also aufstockend Hilfe vom JobCenter oder Sozialamt beantragen.

Antwort
von wilees, 35

Du hast keinen Anspruch auf öffentliche Gelder ( Wohngeld oder Zuschüsse zu einer eigenen Wohnung stehen Dir nicht zu ). Entweder wohnst Du weiterhin bei Deiner Tante oder Du kehrst in die Bedarfsgemeinschaft Deiner Eltern zurück.

Kommentar von TakaRata ,

ich hatte vergessen zu erwähnen das ich noch zur Schule gehe

Kommentar von wilees ,

Unter 25 Jahre sind Deine Eltern Dir nach den Regeln von Hartz4
unterhalltspflichtig. Da sie dazu wirtschaftlich nicht in der Lage sind 
kannst Du nur zu ihnen zurück oder weiterhin bei der Tante wohnen.

Welche Schulform? Wie weit ist diese vom Elternhaus entfernt? Wie lang ( zeittechnisch gesehen ) ist Dein schulweg?

Antwort
von Fortuna1234, 32

Hi,

es gibt keinen Zuschuss. Du hattest bisher ja auch keinen. Bei irgendjemandem wirst du wohl wohnen müssen, wenn du sonst kein Geld hast.

Kommentar von TakaRata ,

echt jetzt gar keine ? kann ich nicht auch zum amt oder so ? und wie sieht es aus wenn ich rausgeworfen werde ?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Deine Eltern dürfen dich mit 18 rauswerfen, sind aber unterhaltspflichtig solange du zur Schule gehst/in Ausbildung bist. Du hast dein Kindergeld und einen 450€-Job. Davon kannst du dir was suchen. Du brauchst keine Wohnung. Wohnungen mieten sich Menschen, die das Geld dafür haben. Das hast du nicht (und deine Eltern auch nicht).

Wenn deine Eltern kein Geld haben, musst du eben daheim wohnen. Da bekommen deine Eltern einen Hartz4-Satz für dich. Unter 25 kannst du dich nicht einfach so ausziehen nur weil du Lust hast und wenn du es dir nicht selbst leisten kannst.

Antwort
von Alexander19978, 24

Du musst Ausbildung mal anfangen sonst ist dein Leben vorbei und du wirst dein Ganzes Leben Harz 4 abhängig sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten