Frage von Plotz, 48

Autowäsche, wie mit Heißwachs überzogenen Dreck entfernen?

Wie krieg ich die hartnäckigen, in keiner Waschanlage entfernten, dafür aber mit Heißwachs überzogenen Dreckplacken vom letzten (oder vorletzten) Winter an den Schwellerleisten weg, bevor der nächste Winter kommt.

Also ohne superaggressives Chemiezeug, das den Lack oder das ganze Auto wegschmilzt.

Es gibt in der Nähe so ne Do-it-yourself-Waschdingsda, wo man selber kärchern und rumschrubben kann.

Hat jemand Tipps?

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gummibusch, 29

An Deiner Stelle würde ich das Problem ganz altmodisch von Hand angehen.

Mach Dir einen 10Liter Eimer mit heissem Wasser ganz voll, so heiss, dass Du es gerade noch aushältst einen Lappen/Schwamm einzutauchen und den dann in der Hand zu behalten. 

Dann Autoglanzshampoo dazu und die Partien erst einmal einweichen indem Du immer wieder mit frischem heissen Wasser erst einmal ohne zu reiben darübergehst, Du bekommst die Stellen dann recht schnell gereinigt. ☺

Kommentar von Plotz ,

Das hört sich so an, wie ich es mir ursprünglich vorgestellt hab Wird halt mühsam.

Kommentar von Gummibusch ,

Ich verbrühe mir bei so etwas immer fast die Hände, aber so geht es dann auch fast schon leicht. 😉

Antwort
von GoodFella2306, 23

Ich würde es definitiv mit Politur versuchen, denn so wie du es schilderst klingt es danach, als ob der Dreck sich schon in den Lack reingefressen hat. Die Politur hebt eine hauchdünne Lackschicht ab und bringt den darunterliegenden sauberen Lack zum Vorschein. Wenn alle anderen Reinigungsaktion in nichts bringen, dürfte das die definitiv in Lösung sein.

Kommentar von Plotz ,

Mal sehen.

Kommentar von Gummibusch ,

* lach... Eigentlich wollte ich nur antworten 😁

Was ich sagen wollte, dieses Wachszeug das sommers aus der Karosserie herausläuft ist kaum in der Lage sich in den Lack hineinzufressen.

Es ist einfach nur mühselig zu entfernen 😉

Kommentar von Plotz ,

Daumen hoch für die Ehrlichket. Ja, mühsam dürfte das schon werden ...

Kommentar von GoodFella2306 ,

@gummibusch wenn man sich die Frage noch mal durchliest sieht man ganz deutlich, dass es hier nicht um Wachs zurückgeht, das Sommers aus der Karosserie herausläuft. Ich zitiere "mit Heißwachs überzogene Dreckplacken" was bedeutet dass sich der Schmutz auf dem Lack befindet und mit einer wie auch immer gearteten Schicht überdeckt ist. Und dieser Schmutz ist durchaus in der Lage, entweder mechanisch oder durch Witterungseinflüsse Einfluss auf den Lack zu haben. Insofern ist, wenn sämtliche anderen Reinigungsmethoden keinerlei Wirkung zeigen, der Einsatz von Politur wohl eine der letzten Lösungen die überhaupt noch möglich sind, um einen Erfolg zu erzielen.

Antwort
von Barolo88, 31

kärchern ist das Stichwort mit dem Hochdruckreiniger müsste das weggehn

Kommentar von Plotz ,

Nee, eben nicht, sonst würd ich nicht fragen.

Kommentar von Barolo88 ,

dann ist es entweder  kein Kärcher oder kein Dreck, vielleicht ist es Rost  .-)

Kommentar von Gummibusch ,

Alte Wachsflecken bekommt der Kärcher aber nur weg wenn der Anlagenbetreiber nicht zu geizig ist die Heizung hoch genug bzw. überhaupt einzuschalten ☺

Das ist,  eigene Erfahrung, oft der Fall,  dass man nur halbwarm oder gar kalt kärchern muss.

Kommentar von Plotz ,

Nee, Rost nicht. Der Bock ist erst zwei Jahre alt, hat aber auch erst zwei oder drei mal ne Waschanlage von innen gesehen,.

Antwort
von wikinger66, 20

Fahre zu einem "Auto-Aufbereiter-Betrieb"., oder zu einem Auto-Lacker! Die können eventuell mit speziellem Schleifmittel maschienell den Schaden beheben.

Kommentar von Plotz ,

Es gibt keinen Schaden.
Nur festgebackenen Dreck. Mit Waschanlagenwachs versiegelt.

Kommentar von wikinger66 ,

Das habe ich ja auch nicht behauptet. Die betriebe können so etwas professionel beheben! Nicht mehr und nicht weniger habe ich gemein!

Antwort
von quinann, 11

Frag nach bei deiner/einer KRZ-Werkstatt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten