Frage von JanMalteDerBoss, 121

Autoversicherung zusammensetzung?

Wie setzten sich die Versicherungskonsten eines Autos zusammen ?

Antwort
von InsuranceDaniel, 71

Was du meinst, sind sicherlich die Faktoren, die den zu zahlenden Beitrag einer Autoversicherung ausmachen.

Hierzu zählen zum einen die harten und die weichen Tarifmerkmale.

Bei den harten Tarifmerkmalen handelt es sich um solche Faktoren, die im Grunde nicht beeinflussbar sind. So gibt zum Beispiel das statistische Bundesamt die Typklassen eines Autos (beeinflussen den Beitrag je nachdem im Haftpflicht, Teil- Vollkaskobereich) heraus, ebenso wie die Regionalklasse / Wohnort des VN oder auch die Art des Fahrzeugs (PKW, LKW, KRAD, etc) und dessen Nutzung (gewerblich / privat).

Die Schadenfreiheitsklasse zählt ebenso dazu, wobei man sich theoretisch ja viel Mühe geben kann, unfallfrei zu fahren. 

Die weichen Tarifmerkmale sind allesamt beeinflussbar. Hier können Versicherer auch Rabatte vergeben, z. B. weil dein Fahrzeug in einer abgeschlossenen Garage steht. Weitere weiche Merkmale sind, wie viele Kilometer das Fahrzeug pro Jahr bewegt werden soll oder welche Selbstbeteiligung du wünscht. Soll ein Rabattschutz eingeschlossen werden etc.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Antwort
von 716167, 97

Aus vielen Faktoren:

Alter des Versicherungsnehmers, Wohnort, Fahrleistung im Jahr, Fahrerfahrung usw...

Anders formuliert: Opa Knack, der seit hundert Jahren unseren Fluchtwagen unfallfrei in der Pampa fährt zahlt weniger als ein Fahranfänger in einer Großstadt.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Lüger ....

Panzerknacker zahlen keine Versicherung, die klauen ihre Autos .......

sonst hat doch Onkel Dagobert euer Kennzeichen .....

Kommentar von 716167 ,

Hey, wir sind ehrbare Unternehmer im Bereich Eigentumsübertragung. Du verwechselst uns mit Karlo!

Kommentar von siola55 ,

Alter des Versicherungsnehmers, Wohnort, Fahrleistung im Jahr, Fahrerfahrung usw...

In erster Linie entscheidet die Typklasse des Autos wg. der Unfallhäufigkeit über die Kfz-Prämie:

Beim Autokauf auf die Typklasse achten

Bei der Berechnung der Versicherungsbeiträge spielen zwei Faktoren eine wesentliche Rolle, die Typklasse und die Regionalklasse. Da sich die Regionalklasse nur schwer beeinflussen lässt, wenn man nicht für eine günstige Versicherung umziehen möchte, bleibt nur der Ansatz bei der Typklasse. Welche Typklasse bei der Beitragsberechnung zugrunde gelegt wird, hängt davon ab, welches Fahrzeugmodell der Versicherungsnehmer fährt. Dabei gilt grundsätzlich je niedriger die Typklasse, desto niedriger fällt auch der von der Versicherung angesetzte Versicherungsbeitrag aus.
Antwort
von Apolon, 68

Ein Auto muss keine Versicherungskosten zahlen.

Alles andere findet man hier:  www.google.de

Antwort
von Sporadic, 58

Kann man nicht beantworten, gibt über 1millionen Variablen

Kommentar von siola55 ,

Hey Sporadic - jetzt übertreibst du aber...

Kommentar von Sporadic ,

nein tu ich nicht :)

Regionalklasse

Typklasse

Fahreralter

Fahrerkreis

Abstellort

Sonstige Rabatte

AD-Rabatte

SB

Schadenverlauf

Zusatzbausteine

Zahlungsart

und und und ;)

Kommentar von siola55 ,

... auch wichtig für die Prämienhöhe sind die div. Tarifgruppen wie
- A für Agrarier/Landwirtschaft
- B für Beamte/öffentl. Dienst
- C für juristische Personen/bestimmte Unternehmen
- D für Versicherungen als Nichtmitglied
- N für Normaltarife usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community