Frage von mischa1991, 23

Autoverkauf Anmeldung und Versicherung?

Hallo, ein sehr guter Bekannter ist schon sehr alt und möchte sein Auto mir verkaufen. Jedoch möchte er es selber noch hin und wieder nutzen, bis er nicht mehr kann. Was muss getan werden, damit alles rechtlich in Ordnung ist.

Kann er mir das Auto verkaufen, damit ich offizieller Besitzer mit den zwei Briefen bin und das Auto weiterhin von ihm genutzt wird, also dass es weiterhin auf ihn angemeldet und versichert ist.

Vielen Dank für die Mühe.

Antwort
von schleudermaxe, 5

... das ist mir zu wirr.

Selber wird es gar nicht genutzt, der Bekannter will  nur gelegentlich. Und somit verstehe ich die Vorschläge hier gar nicht. Es bleibt so wie es ist, er benötigt ja auch die Papiere, es gibt einen Kaufvertrag und eine Quittung über die Zahlung und gut ist.

Vordrucke hat jede Versicherung kostenfrei.

Alles ganz einfach, oder übersehe ich etwas?

Antwort
von Apolon, 1

Hallo Mischa,

solch einen Kauf würde ich nicht empfehlen.

Was hast du denn davon?

Du gibst Geld aus für ein Fahrzeug, ohne irgendwelchen Nutzen davon zu haben und musst zusätzlich riskieren, dass das Fahrzeug dir als Schrott nach einem Schaden übergeben wird.

Lass die Finger davon.

Gruß N.U.

Antwort
von WosIsLos, 9

Das geht schon, jedoch darf er dann nur mit der Einwilligung des Eigentümers auch fahren.

Die Versicherung alleine berechtigt ihn nicht dazu.

Bei der Versicherung sind etwaige vertragstechtliche Fahrereinschränkungen zu ändern.

Die KfZ-Steuer läuft aber primär auf dich.


Kommentar von mischa1991 ,

Ziel ist es, dass ich der rechtliche Besitzer bin aber er das Auto nutzt. D.h. dass er weiterhin Steuer und Versicherung bezahlt wie vorher. Ich werde in der Zeit in der er noch am Leben ist das Auto nicht benutzen. Was muss ich nach einem Kaufvertrag tun?

Kommentar von WosIsLos ,

Also genau genommen könntest du mit ihm einen schriftlichen Kaufvertrag machen, bezahlen und du erhältst den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung II) im Original, denn nach aktueller deutscher Rechtslage ist der Inhaber des originalen Fahrzeugbriefes auch der Eigentümer und eine Kopie des Fahrzeugscheines (Zulassungsbescheinigung I).

Aber am saubersten wäre auch die tatsächliche Ummeldung und Eintragung als Fahrzeughalter, das bedingt dann die Steuerpflicht.

Die KfZ-Steuer kannst du ihm jährlich mit Rechnung weiterbelasten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzeugbrief

Kommentar von schleudermaxe ,

... verstehe ich nicht. Der Verkäufer bleibt VN und auch Halter, so jedenfalls die Frage. Bitte einfach vorlesen lassen, oder?

Antwort
von BenniXYZ, 2

Versicherungstechnisch: Wenn du das Fahrzeug auf dich zuläßt, dann entsteht eine Halter/Versicherungsnehmer Trennung.

Du bist Halter, dein Freund bleibt VN und Fahrer und Bezahler der Versicherung.

Das löst man mit einer entsprechenden EVB Nummer. Frag einen Versicherungsmakler, es gibt Tarife, bei denen kein Zuschlag für diese Trennung erhoben wird.

Vorsorglich kannst du gleich eine TB28 ausfüllen, ohne Datum und gut weglegen. Damit du auch seinen SFR übernehmen kannst, wenn dein Freund nicht mehr fahren kann.

Steuertechnisch wird die KFZ Versicherung bei dir abgebucht. Jedoch gibt es auf den Seiten vom Zoll ein Formular, mit dem man nach Zulassung eine andere Bankverbindung angeben kann. Wenn der Freund einverstanden ist, er muß dafür unterschreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community