Frage von matrix1111 09.04.2012

Autoverkauf - Abmeldung

  • Antwort von Schlappentiger 09.04.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Montiere die Kennzeichen ab, stecke Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein ein und geh damit zur Zulassungsstelle. Dort werden die Kennezeichen entstempelt und das Fahrzeug abgemeldet. Beim Finanzamt musst Du nichts melden, das geht automatisch über die Zulassungsstelle.

    Normalerweise verkauft man ein Auto erst, nachdem es abgemeldet wurde. Wenn der neue Besitzer jetzt damit Unsinn macht, bist Du dran, so lange es auf Dich gemeldet ist. Hat der Käufer das Auto und den KFZ-Brief schon, kannst Du nur noch hoffen, das er das Fahrzeug möglichst bald ummeldet.

  • Antwort von huarbah 09.04.2012

    Habt Iht wenigstens einen Vertrag gemacht? Da sind Datum und Uhrzeit des Verkaufs festgehalten (gibt's zuhauf im Internet zum runterladen). In so einem Vertrag ist geregelt, daß der Käufer das Fahrzeug umgehend um- bzw. abzumelden hat. Dann werden Versicherung un Finanzamt informiert und Du bekommst den Anteil, den Du zu viel gezahlt hast, zurück. Also - gibt's einen Vertrag?

  • Antwort von CzumReam 09.04.2012

    Du musst das Auto in der KFZ Stelle abmelden, so hättest du dir auch gleich den Weg zur Versicherung gespart.:)

  • Antwort von sachsenqueen 09.04.2012

    Eigentlich vor dem Verkauf mit Nummernschilder zur KFZ- Stelle und abmelden. Denn du brauchst den Original KFZ Brief um das Auto abzumelden. Wenn du das Auto mit allem verkauft hast und der andere baut Sch... dann hast du ein Problem

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!