Frage von Regenduft, 86

Autounfall ohne Beteiligung Anderer - was tun?

Meine Frage bezieht sich auf einen selbstverschuldeten Autounfall ohne Beteiligung Anderer! Ein Bekannter hatte einen Autounfall wodurch sein Auto durch einen Stein und die Leitplanke ziemlich beschädigt wurde. Es war niemand in seinem Auto und es wurde auch kein anderes Auto beschädigt. Da er Bekannte hat, die in der Nähe waren und ihn abschleppen konnten, sicherte er selbst die Unfallstelle ab und ließ sich dann ohne die Polizei zu verständigen abschleppen.

Nun meine Frage: Muss so ein Unfall der Polizei gemeldet werden? (Leitplanke ist nicht stark beschädigt, da es eher den Stein getroffen hat) Und die zweite Frage: Da er zu einem Check ins Krankenhaus sollte, würde mich interessieren ob das Krankenhaus so einen Vorfall melden muss oder nicht.

Vielen Dank für die Antworten!

Antwort
von ramay1418, 20

Die Antwort ist doch ganz einfach: Jeder Schaden, den man verursacht, muss irgendwem gemeldet werden; in diesem Fall der Straßenmeisterei oder dem Ordnungsamt oder wer auch immer Eigentümer ist. 

Dein Bekannter hätte also entweder die Polizei informieren müssen, mindestens aber seine Versicherung und auch die hätte er fragen können, wie er weiter vorgehen soll. Gerade bei Verkehrsunfällen sind Verfahren doch standardisiert. 

Dies sollte / muss natürlich direkt nach dem Unfall passieren, wenn keine Person verletzt wurde und es galt, die erst einmal zu versorgen. 

Was heißt übrigens "Unfallstelle abgesichert"? Ist da jetzt ein Absperrband drumherum gezogen oder Warnlichter oder -dreiecke aufgestellt? Und dann kümmert sich niemand mehr drum? 

Wir haben also einen Verkehrsunfall, Sachbeschädigung und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Das kann teuer werden - zu Recht, denn der Gesetzgeber überlässt die Beurteilung der Schwere eines Schadens ja nicht dem Schädiger. 

Das Krankenhaus macht aber keine Meldung, warum auch? Erstens unterliegt es der Schweigepflicht, zweitens können Verletzungen ja auch woanders herkommen. Da würden Polizei und Gerichte ja unter den Meldungen zusammenbrechen. 

Bei Verletzungen durch Gewalteinwirkung (Schusswunden, Messerstiche, Sexualdelikte - die Klassiker) sieht das wohl anders aus. 

Und jetzt kann man auch noch sagen: Es ist eine Frage der persönlichen Einstellung (der Ehre?). Wenn ich Mist baue, muss ich auch dafür geradestehen. 

Antwort
von BurkeUndCo, 19

Natürlich muss dieser Unfall der Polizei gemeldet werden, denn es sind andere betroffen.

Oder gehört die Leitplanke deinem Bekannten.

Es ist Sachbeschädigung und wenn er es nicht der Polizei meldet Unfallflucht.

Für die Beschädigung der Leitplanke gibt es eine Verwarnung oder maximal 1 Punkt.

Bei der Unfallflucht ist der Führerschein weg.

Antwort
von Merlin19, 32

Wenn der Schaden nicht auf eurem privaten Gelände war müsst ihr das melden. Das ist Unfallflucht.

Antwort
von HPG66, 28

Krankenhaus ist bei einer Körperverletzung Meldung ab zugeben.

Ob Leitplanke oder anderes Fahrzeug, es ist egal. Dies ist der Tatbestand der Fahrerflucht. Sollte jemand anderes Meldung machen, könnte es teuer werden.

Lieber direkt selbst zur Polizei gehen. Auch jetzt noch im Nachhinein.

Antwort
von Barolo88, 45

wenn er einen Fremdschaden verursacht hat muss er das melden egal wie groß oder klein der Schaden ist, , ansonsten ist das unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle. Das Krankenhaus unternimmt da nichts

Antwort
von Dog79, 45

Schreib doch bitte in der "Ich" Form dann stimmts auch. ;-)

Unfallflucht ist Unfallflucht, egal wie klein oder wie groß die Beschädigung ist.

Antwort
von peterobm, 26



Es war niemand in seinem Auto 


so so, ein Geisterfahrer hat den Unfall verursacht. Ein Stein soll der Verursacher sein! Den muss aber jemand verloren haben - Schlepperreifen LKW

keine Verletzung - kein Krankenhausaufenthalt nötig

Kommentar von Regenduft ,

Ich meine, dass keine weitere Person außer ihm in seinem Auto sahs und somit keine andere Person verletzt wurde. 

Der Stein, oder eher Felsen, befand sich am Fahrbahnrand. 

Kommentar von peterobm ,

durch einen Stein gibt´s ne Delle oder es knallt eine Scheibe; mehr wird da nicht passieren

was wird noch verschwiegen?

Antwort
von Grautvornix, 27

Den Unfall muß er melden, sonst Fahrerflucht. (egal wie stark die Beschädigung der Leitplanke ist).

Das Krankenhaus meldet das nicht.

Antwort
von landregen, 40

Das Krankenhaus muss nichts melden, was es nicht genau weiß und keinen Schaden verhindern kann.

Der Unfallverursacher muss sich aber wegen der Leitplanke melden. So ist es Fahrerflucht.

Antwort
von AntwortMarkus, 31

Das ist astreine Fahrerflucht. 

Antwort
von Nettozahler, 37

ja, musst du melden

das tangiert die rechte dritter, weil die leitplanke auch geld kostet

das krankenhaus meldet das nicht

Antwort
von Nayes2020, 26

er muss es der Polizei melden

diese meldet es der Straßenmeisterei

diese repariert die Planke

und schickt eine Rechnung.

Kommentar von Biberchen ,

die Rechnung zahlt aber seine Haftpflichtversicherung.

Kommentar von LetzterRitter ,

Nicht die Teilkasko?

Kommentar von Nayes2020 ,

soweit ich weiß übernimmt die haftpflicht das nicht.. bin aber nicht sicher

Kommentar von Jack98765 ,

Natürlich zahlt die Haftpflicht. Nur den eigenen Schaden zahlt sie nicht.

Kommentar von Nayes2020 ,

Ich bin unsicher weil mein Bruder auch so ein Unfall hatte. Und ich weiß das wir ne rechnung bekamen. Aber ich weiß nicht wer es bezahlt hat.

Kommentar von BurkeUndCo ,

Nein, Teilkassko zahlt Wild- und Glas-Schäden am eigenen Auto.

Fremde Schäden (Leitplanke) werden von der Haftpfiichtversicherung des KFZ bezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community