Frage von Fripon, 55

Autounfall Krankschreibung?

Hallo mal ne kurze Frage. Ich bin bereits mehrere Wochen krank geschrieben wegen meiner Bandscheibenvorwölbung, mein Rücken war jetzt wieder auf dem Weg der Besserung und hatte angedacht ab morgen wieder zur Arbeit zu gehen. Bin bis heute krank geschrieben. Am Mittwoch Abend hatte eine Freundin, die von einem Freund die Nichte ist, einen Verkehrsunfall. Ich wollte sie besuchen trotz der Krankschreibung, leider Gottes ist mir direkt vorm Krankenhaus selber ein Unfall passiert und das auch noch in einer anderen Stadt (die jedoch nicht weit entfernt liegt). Nun habe ich nach dem Zusammenstoß und nach einigen Tagen nach dem Unfall selbst Rückenschmerzen. Wie sieht es nun rechtlich aus? Der Arzt hat nicht gesagt das ich nicht fahren darf, ich soll mich weiter bewegen usw. Das ist in dem Fall nun eine schwierige Situation. Kann mir jemand zur Rechtslage was sagen, wegen Krankschreibung, was ist mit der Krankenkasse usw. Würde gerne morgen mich vom Arzt nochmal untersuchen lassen. Schmerzen sind erst gestern aufgetreten.

Antwort
von Barbdoc, 20

Wegen deiner Wirbelsäulenbeschwerden mußtest du ja nicht das Bett hüten. Also sprach nichts dagegen, das Haus zu verlassen. Gegen kürzere Autofahrten dürfte auch nichts sprechen. Längere allerdings, da könnte es Probleme geben. Sprich mit deinem Arzt, der kennt dich, deinen Befund und die näheren Umstände. Alles Gute B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten