Frage von ulf2k,

Autounfall gegnerische versicherung zahlt nicht

Hallo Leute, hatte am 7-5.2010 einen Autounfall. wollte links auf die tankstelle rauffahren und musste anhalten hatte vorher schon geblinkt während ich stand fuhr mir jemand hinten rein.Der Unfallgegner hatte gelich zugegebne das er schuld hat, und gab es auch bei der Polizei an die ich gerufen hatte. Auto ist Totalschaden ich und meine freundin wurden verletzt beide hws distortion erlitten. Hatte dann führ eine woche einen Meitwagen von der versicherung bekommen. Ich ging zum Anwalt und die Versicherung meldet sich einfach nichtt mehr mein Anwalt hat jetzt Klage erhoben gegn die Versicherung me,ine Frage ist jetzt wann kann ich mit dem Geld rechnen brauche es da ich wichtige Arztermine warnehmen muss.der Schaden beläuft sich auf 1158,89 € der Sachschaden mein anwalt will 500 euro schmerzensgeld rausholen und nutzungsausfall gebühren.

hatte nen Polo 86 c baujahr 1993.

Vielleicht kann mir jemand Helfen

danke im Vorraus

Antwort von DerHans,

Das mit dem Rausholen hat die Versicherung auch so verstanden. Die haben es da nicht so eilig. Die Nutzungsausfallentschädigung habt ihr ja in Form des Leihwagen bereits bekommen. Länger braucht man in der Regel nicht um ein ähnliches Fahrzeug zu beschaffen. Dass ihr jetzt immer noch kein Auto habt, hat nicht die Versicherung zu vertreten. Im Übrigen dürfte der Anwalt wissen, dass die Regulierung gerade solcher Schäden auch schon mal etwas länger dauert. Die haben da nicht gerade auf euch gewartet.

Antwort von ulf2k,

wie lange kann das ungefähr dauern? wieviele monate?

die gegnerische versicherung ist die da direkt

Antwort von Helpless,

Bis zu einem rechtskräftigen Urteil kann das etliche Monate dauern und die Haftpflichtversicherung kann noch Rechtsmittel einlegen.

Du kannst daher leider in absehbarer Zeit nicht mit diesem Geld planen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community