Frage von DerNamenlos3, 64

Autounfall betrunken mit 17 ohne FS?

Hallo! Ich bin 17 und habe kein Führerschein auch kein B17, ich habe vor paar Monaten betrunken ein Autounfall gebaut indem ich gegen ein Baum gefahren bin. Alles hat sich aber auf einem Parkplatz abgespielt, habe den Parkplatz auch nicht verlassen.
Ich habe bis jetzt keine Vorstrafen dh. Bin ersttäter , meine einzige frage ist ob ich mein Führerschein mit 18 machen darf ? Und wenn nicht wie lange kann eine Sperre in meinem Fall dauern ?

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Führerschein, 10

Was nun genau auf Dich zukommt liegt beim Richter.

In der Regel ist aber keine isolierte Sperrfrist zu erwarten, d.h. Du kannst mit 18 die FE machen wenn das Strafverfahren bis dahin abgeschlossen ist.

Ob Du eine MPU befürchten musst hängt vom BAK Wert ab.

Antwort
von Akka2323, 20

Das wird dauern, ich gehe mal von zwei Jahren Sperre aus und MPU, bevor Du darfst.

Antwort
von Mignon4, 13

Man kann nur hoffen und wünschen, dass du sehr lange keinen Führerschein bekommst. Du bist sehr verantwortungslos und folglich zum Führen eines Fahrzeuges völlig ungeeignet. Lerne, die Konsequenzen deines Handelns zu tragen.

Antwort
von Keehh, 14

Um ehrlich zu sein wünsche ich auch dass du mit 18 nicht darfst. Sowas ist absolut unverantwortlich.

Vielleicht lernst du draus wenn du wenigstens nicht direkt einen führerschein machen darfst.

Antwort
von ErsterSchnee, 8

War die Polizei da? Dann darfst du mit 18 keinen Führerschein machen.

Kommentar von Crack ,

Weil die Polizei da war?

Antwort
von michele1450, 17

das liegt am Amt aber frag mal nach wann du den machen kannst.

Kommentar von DerNamenlos3 ,

Die Gerichtsverhandlung wird erst in Kürze folgen

Antwort
von Redwolf01, 6

Wer ohne Führerschein Auto fährt, begeht nach

 

§ 21 Straßenverkehrsgesetz (StVG)

 

eine

 

Straftat

. Das Strafmaß hängt davon ab, ob eine

Fahrlässigkeit

 

vorlag oder nicht.

Sofern dies der Fall ist, droht eine Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder eine Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen. In allen anderen Fällen fällt eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe an.

Auch dem Halter des Fahrzeugs droht eine Strafe, wenn er zulässt, dass jemand sein Fahrzeug fährt, dieser aber nicht die nötige Fahrerlaubnis vorweisen kann. Es ist ebenfalls mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr oder eine Geldstrafe zurechnen.

https://www.bussgeldkatalog.org/unfall-ohne-fuehrerschein/

Antwort
von Screrex, 12

Nein, wenn du pech hast kann sich so ne Sperre bis zu 5 Jahre hinziehen. Und ne MPU musst du vielleicht auch machen gesamt ist der Spaß ziemlich Kostenpflichtig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community