Frage von lisalein55, 69

Autounfall auf dem Weg nachhause nach der BerufsSchule passiert, irgendwas möglich?

hallo, ich mache momentan eine Ausbildung und hatte heute berufsschultag und ein autoUnfall passierte heute als ich Schule aus hatte, als ich auf dem weg nachhause war, und jemand meinte zu mir das dass eine rolle spielt? leider kenne ich mich in solchen sachen wenig aus und vllt. weiß ja jemand hier wieso und was das nun an der lage ändert

& ich habe warscheinlich ein schleudertrauma, ich werde direkt morgen zum arzt gehen und es irgendwie bescheinigen lassen oder sowas, ich habe aufjedenfall einige sympthome und wurde ziemlich durchgeschleudert durch einen heckaufprall

Antwort
von MAB82, 42

Wenn du auf direktem Weg nach Hause warst und keine Umwege genommen hast, bist du von deiner Schule aus versichert. Meist handelt es sich dabei  bei Schulen um die GUV, welche bei einer Verletzung bei einem sogenannten Wegeunfall die Krankenkasse ersetzt. Gilt aber nur für erlittene Gesundheitschäden.

Antwort
von JuliusCesar53, 35

Könnte eine Rolle spielen bzgl. der Versicherung meist ist man auf dem Schulweg versichert über dem Unternehmen (bzw Schule).

Ob es in dem Fall auch so ist müsste man mal besprechen mit dem Chef / Schule

Antwort
von Kuhlmann26, 12

Wenn es auf dem direkten Weg zwischen Schule und Deinem Zuhause passiert ist, ist das ein Wegeunfall und die berufliche Unfallversicherung springt ein. Vorausgesetzt, der Unfall wurde von der Polizei ordnungsgemäß aufgenommen. Wenn es einen Verdacht auf Personenschaden (z. Beispiel Schleudertrauma) gibt, ist das hoffentlich ebenfalls im Unfallprotokoll aufgenommen worden.

Mit einem Arztbesuch solltest Du in einem solchen Fall nicht bis morgen warten. Wenn Dein Hausarzt keine Sprechstunde hat. geht man in die Notaufnahme eines Krankenhauses; auch auf die Gefahr hin, dass man dort 'ne Weile sitzt.

Gruß Matti

Antwort
von amdros, 30

Wenn du auf dem direkten Weg nach Haus gewesen bist, dann solltest du es in deiner Firma melden..das gilt als Wegeunfall und muß von der Firma der Berufsgenossenschaft gemeldet werden!

Für den Fall ist es festzuhalten, wenn dir durch den Unfall ein gesundheitlicher Schaden entstanden ist.

Kommentar von Gestiefelte ,

Es sollte in jedem Fall gemeldet werden, manchmal kommen gesundheitliche Probleme erst später.

Es sollte im Betrieb auch im Verbandbuch/Unfallbuch eingetragen werden

Kommentar von amdros ,

Das ist ja wohl Voraussetzung und jede Firma wird ganz bestimmt auch wissen, was in solch einem Fall zu tun ist...kopfschüttel

Kommentar von Gestiefelte ,

leider nein, *kopfschüttel ebenfalls*

Antwort
von BenniXYZ, 11

Autounfall meldest du der gegnerischen Versicherung. Bei Personenschäden holt man die Polizei. Ist dir einer raufgefahren? (Heckunfall) Willst du Schmerzensgeld einklagen, dann rate ich zu einem Anwalt.

Nebenher war es auch noch ein Wegeunfall, daher mußt du die Sache auch deiner Schule melden.

Und falls du eine private Unfallversicherung hast, auch die möchten umgehend eine Schadenmeldung.


Antwort
von Gestiefelte, 32

Das nennt man Wegeunfall und wenn dir was passiert ist, zahlt die Berufsgenossenschaft.

Kommentar von lisalein55 ,

es wird versucht mich als "schuldige" dazustellen in dem unfall, wie sieht dann die lage aus?

Kommentar von Gestiefelte ,

Die Schuldfrage ist erstmal egal. Unfälle zur oder von der Arbeit (in deinem Fall Berufsschule) sind Sache der Berufsgenossenschaft. Du musst zu einem Unfallarzt. Dein Hausarzt darf sich erstmal nicht um dich kümmern, außer es bestünde Lebensgefahr.

Die BG kommt für die ganzen Kosten auf wie Arzt, Krankengymnastik, Medikamente, ggf. Reha.

Auch wenn du den Unfall verschuldet hast. Allerdings weiß ich nicht, wie es ist, wenn dein Verhalten fahrlässig war.

Kommentar von Lokicorax ,

Die BG zahlt fast immer, außer bei Selbstmord, Trunkenheit oder vollkommener Verblödung("selbstgeschaffene Gefahr" - z.B. Spaziergang auf den Bahngleisen):

§ 7 Begriff SGB VII

(1) Versicherungsfälle sind Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten.

(2) Verbotswidriges Handeln schließt einen Versicherungsfall nicht aus.
Antwort
von JoachimWalter, 16

Mußt Du als Wegeunfall melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community