Frage von derBirdy, 344

autotür an auto geschlagen?

hallo

ich habe gestern an einem parkplatz jemanden angeblich meine tür an sein auto geschlagen beim aussteigen. der fahrzeughalter kam auf mich zu und zeigte mir dies und wollte mir das auch "beweisen" in dem er die tür dagegen hielt/drückte.

meiner meinung nach handelt es sich höchstens um eine minimale delle die man leicht rauspolieren kann.

er labert aber irgendwas von 300€ schaden und muss neu lackiert werden

wie soll ich nun vor gehen. ich würd ihm am liebsten zu "meiner" werkstatt schicken, weil ich eigentlich weiß das man das rauspolieren kann. für lau...

oder einfach der versicherung melden? wenn ja welcher?

also autoversicherung oder haftpflichtversicherung??

mfg

Antwort
von RudiRatlos67, 229

Da der Schaden während des "Betriebs" deines Kfz entstanden ist, ist eine private Haftpflicht Versicherung keines Falls involviert. (Der Betrieb eines Kfz beginnt mit dem drücken der Entrieglungstaste der Fernbedienung zum Zweck der Fahrzeugnutzung, die Tür zu öffnen ist bereits die bedingungsgemäße Kfz benutzung) Private haftpflicht Versicherungen schließen grundsätzlich alle Schäden aus die durch den Betrieb eines Kfz entstanden siind.

Ich denke in Deinem Fall ist es am sinnvollsten Deiner Kfz Versicherung die Schadensprüfung zu überlassen.
Du bist grundsätzlich verpflichtet den "Unfall" Deiner Versicherung anzuzeigen und die Daten des Unfallgegners mitzuteilen. Das solltest Du auf jeden Fall immer tun, auch wenn Du mal schuldlos in einen Unfall verwickelt bist.

Die Versicherung wird den Sachverhalt prüfen und sofern ein Verschulden durch dich eindeutig ist, auch den Schaden prüfen lassen.
Mal eben 300,- Euro in den Raum stellen kann jeder. Es ist aber auf jeden Fall mindestens ein Kostenvoranschlag einer Werkstatt erforderlich. Den muss der Geschädigte schon beibringen. Im Zweifelsfall kann die Versicherung und / oder der geschädigte ein Gutachten verlangen.
So oder so wird sie entweder den Schaden für dich prüfen und regulieren oder unberechtigte Ansprüche gegen Dich abwehren. So hast Du die Sicherheit, das der Unfallgegner sich nicht unberechtigt bereichert. Eine Werkstatt wird dann schon erkennen ob es mit auspolieren erledigt ist, oder ob ausgebeult, gespachtelt und neu lackiert werden muss.

Nach erolgter Regulierung hast Du immernoch die Möglichkeit den Schaden "zurück zu kaufen", das bedeutet: die Versicherung reguliert zunächst mal den Schaden und Du kannst, wenn du möchstest der Versicherung die Regulierungssumme erstatten und vermeidest damit die Rückstufung der SF Klasse

Kommentar von derBirdy ,

vielen dank erstmal

Antwort
von Jo3591, 204

Hallo,

Deine Einschätzung des Schadens ist nicht maßgebend. Wenn er der Meinung ist, daß Du sein Auto beschädigt hast, soll er den Schaden Deiner Kfz-Haftpflichtversicherung melden. Du mußt den Schaden ebenfalls melden. Die schicken Dir dann einen Fragebogen und da kannst Du dann angeben, daß Du z.B. gar keine Beule gesehen hast oder daß Du die Türe gar nicht gegen das Auto geschlagen hast. Deine Versicherung wird dann entscheiden, wie und ob sie den Schaden regelt. Bei so einem lächerlichen Schaden werden die aber vermutlich nicht lange rumtun und keinen Gutachter einschalten, weil das nur die Sache noch teurer macht. Wenn sie den Schaden, auch nur teilweise, anerkennen, wirst Du im Schadensfreiheitsrabatt zurückgestuft und dann mußt Du entscheiden, ob es nicht günstiger ist, den Schaden gleich selbst zu bezahlen.

Antwort
von MrZurkon, 149

Dellen kann man nicht rauspolieren. Wenn es nur ein wenig eingedrückt ist und kein Lackschaden vorhanden ist, dann kann sie ein Beulendoc ohne Probleme wieder entfernen. So eine Entfernung kostet je nach Aufwand  40-80 Euro. 300 Euro sind eindeutig zuviel ,wenn kein Lackschaden entstanden ist.

Den schaden zahlt deine KFZ-Verischerung, dafür musst du ihn aber melden. Meist schicken sie dann auch einen Gutachter raus um sich den Schaden des Gegners anzuschauen.

Antwort
von Apolon, 142

 der fahrzeughalter kam auf mich zu und zeigte mir dies und wollte mir das auch "beweisen" in dem er die tür dagegen hielt/drückte.

Und du hast dies zugelassen, dass ein Fremder deine Tür an ein anderes Auto drückt ?

Vielleicht ist gerade dadurch erst der Schaden entstanden.

Gruß N.U.

Antwort
von kevin1905, 130

Der Schaden wird der KFZ Haftpflichtversicherung gemeldet.

Kommentar von derBirdy ,

das hab ich dem typen auch gesagt. dann fragt er mich ob ich blöd bin die stufen mich dann ja im beitrag höher. und er redet von 250€ kosten bzw 20€ wenn man es rauspolieren kann. bzw er lässt es von nem kumpel rauspolieren.

Kommentar von kevin1905 ,

Sein Problem.

Wieso sie ihn höher stufen sollten erschließt sich mir aber nicht, wenn du doch schadenursächlich wärst...

Antwort
von martinzuhause, 162

"der fahrzeughalter kam auf mich zu und zeigte mir dies und wollte mir
das auch "beweisen" in dem er die tür dagegen hielt/drückte."

da kann man aber dann auch davon ausgehen das er einens chaden verursacht hat an seinem auto und nur geld benötigt. es akn durchaus sein das nur er die tür dagegen gedrückt hat.

melde das deiner versicherung auch so. das du den verdacht hast das du nicht gegen sein auto gekommen bist und er dann einen schaden verursacht hat.

du hast hoffentlich foto´s gemacht

Kommentar von derBirdy ,

er hat auch gesagt er will das Auto verkaufen und dafür kriegt er jetzt 300€ weniger. also so dann auch der Versicherung melden?

Kommentar von martinzuhause ,

wichtig wären bilder gewesen. und die beschreibeung das er die tür gegen sein auto gedrückt hat um zu "zeigen" wie das ausgesehen haben soll.

Kommentar von derBirdy ,

bild hab ich eins gemacht... darauf erkennt man aber nichts.

und als ich ihm sagte das er ja jetzt selber die tür dagegendrückt ist er gleich völlig ausgeflippt.

Kommentar von martinzuhause ,

ob er da ausflippt oder nicht ist seine sache. erst mal hast du einen beweis das nichts zu sehen war und solltest angeben das er selber die autotür gegen sein auto gedrückt hat

Kommentar von derBirdy ,

der typ hat mir jetzt noch schläge angedroht und mein das ich Gutachter usw alles selber zahlen muss. ich kenne mich da nicht wirklich aus, weil ich noch nie einen Unfall o.ä. hatte

Kommentar von martinzuhause ,

teile deiner versciherung das so mit und dann kümmern die sich darum. da kann man dann schon vermuten das er nur geld haben will ohne das du einen schaden verursacht hast

Kommentar von derBirdy ,

und wie ist das mit dem Gutachter? muss das ich dann alles bezahlen?

Antwort
von deathbyhacks, 129

Bilder machen. Zum Anwalt gehen. Sachverhalt klären.

Kommentar von kevin1905 ,

Warum zum Anwalt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community