Frage von H3Ad0wn, 79

Autoschlüssel verloren; Ersatzschlüssel ist nicht mehr aufzufinden - was nun?

Hallo Leute,

wir stecken gerade in einer misslichen Lage.

Und zwar hat mein Bruder vor kurzem auf einem Festival seinen Autoschlüssel verloren. Bisher hat sich auch niemand gemeldet, der ihn gefunden haben könnte (es gibt ja kaum noch ehrliche Menschen). Leider ist es nun aber auch so, dass sich der Ersatzschlüssel nicht mehr finden lässt.

Soweit ich gehört habe, gibt es nur die Möglichkeit, zu Ford zu fahren und alle Schlösser tauschen zu lassen. Das ist natürlich ein ziemlich teurer Spaß, wo sich mir die Frage stellt, ob es nicht billiger wäre, die Karre verschrotten zu lassen.

Gibt es noch irgendwelche anderen Möglichkeiten, die nicht so extrem kostenintensiv sind?

Mit freundlichen Grüßen

Es handelt sich im übrigen um einen Ford Fiesta von 2007.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kaimakli, 37

Hallo,

in der Regel kann man bei seinem Markenhändler umter Vorlage des KFZ Scheins oder Briefs und unter Angabe der Fahrgestellnummer einen neuen Schlüssel bekommen, dauert aber ein paar Tage.

Wenn es ein Schlüssel mit Fernbedienung ist kostet das allerdings ca. 150 Euro pro Schlüssel. Einfach mal bei Ford anrufen. Da die Fernbedienung auf die Wegfarsperre abgestimmt ist, würden neue Schlösser einen Rattenschwanz weiterer Arbeiten und Kosten nach sich ziehen und würde deutlich teurer als neue Schlüssel.

Antwort
von Apolon, 15

Bisher hat sich auch niemand gemeldet, der ihn gefunden haben könnte (es gibt ja kaum noch ehrliche Menschen).

Wie sollte der Finder, denn überhaupt herausfinden wo der Eigentümer des Autoschlüssels wohnt?

Das ist natürlich ein ziemlich teurer Spaß, wo sich mir die Frage stellt, ob es nicht billiger wäre, die Karre verschrotten zu lassen.

Sinnvoller weise sollte man mal beim Autohaus anrufen und fragen, was neue Schlüssel überhaupt kosten würden.

Danach kann man dann immer noch entscheiden, was man mit dieser alten Schrottmühle macht.

Kommentar von H3Ad0wn ,

"Wie sollte der Finder, denn überhaupt herausfinden wo der Eigentümer des Autoschlüssels wohnt?"

Weil nicht nur der Autoschlüssel weg ist, sondern auch das Portmonee. 

Wir werden morgen dann Ford kontaktieren und schauen, was die sagen.

Kommentar von Apolon ,

Und der Autoschlüssel, befand sich im Geldbeutel?

Wenn nicht nur die Schlüssel verschwunden sind, sondern auch noch die Ausweispapiere dabei waren, sollte man schnellstens alle Schlösser austauschen lassen.

Antwort
von TheAllisons, 43

Gehe zum Ford Händler, mit deinem Schlüsselcode kannst du einen Nachschlüssel machen lassen, aber natürlich wird das was kosten

Antwort
von konzato1, 33

Du könntest immer ein Fenster minimal geöffnet halten und mit einem Draht die Türen öffnen. Da kommst du zwar rein, aber das Auto fährt noch nicht.

Anlassen und Fahren dann ala James Bond bzw. Mc Gyver, also mittels Drähten aus dem Zündschloß verbinden.

Zuvor nur noch die Wegfahrsperre deaktivieren.

Im Endeffekt wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als zu Ford zu fahren und erst mal ein Preisangebot einholen.

(Wie sieht es denn mit dem dritten Schlüssel aus, also der Werkstattschlüssel, den viele Autos haben?)

Kommentar von H3Ad0wn ,

Dummerweise steht das Auto sogar geöffnet auf einen öffentlich zugänglichen Parkplatz. Wir würden es ja gern da weg schieben, allerdings ist die blöde Wegfahrsperre aktiv.

Antwort
von NSchuder, 46

Mit dem Schlüsselcode kann man beim Hersteller Schlüssel nachbestellen.

Der Schlüsselcode kann beim Fachhändler über die Fahrgestellnummer ermittelt werden.

Das ist deutlich billiger als alle Schlösser auszutauschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community