Frage von BlackSahdow, 118

Autos ohne Treibstoff?

Leute ich bin 17 Jahre alt. Ich gehe in eine Schule(HTL) für Fahrzeugtechnik. Ich habe ein Motor entwickelt der ohne Treibstoff funktioniert. Zur meiner Frage: Es gibt noch eine Möglichkeit ohne Treibstoff zu fahren. Die Akkus von Elektroautos kann man aufladen während des fahrens. Da die Lichtmaschine zu schwach ist kann man einen Generator einbauen. Durch Kinetische Energie wird Strom erzeugt. Also ein Kreislauf. Strom wird verbraucht(Erzeugung von Kinetische Enerigie) Strom wird erzeugt durch Kinetische Energie. So, ich bin absolut sicher das das funktioniert und was ist mit dem anderen Motor von mir der nur mit Magneten betrieben wird, habe es noch nicht gebaut. Sieht ähnlich wie V Motor aber ohne Treibstoff aus.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 24

Was lernt ihr in der Schule für Fahrzeugtechnik, und welches Interesse und Verständnis bringst du diesem Gebiet entgegen, wenn dir nichtmal der Energieerhaltungssatz geläufig ist?

Wie kannst du, ohne die elementarsten Grundlagen der Physik zu kennen, Etwas 'entwickelt' haben wollen? Oder meinst du damit, dass du E-Motor und eine Lichtmaschine entwickelt hast, indem du die Spulen da rausgeholt hast?

Ihr habt in der Schule bestimmt eine Werkstatt. Baue deinen Motor doch mal. Dann wirst du, wenn du mit der Theorie schon nichts anfangen kannst, in der Praxis sehen, dass es nicht funktionieren kann.

Kommentar von checkpointarea ,

Das ist die genialste Antwort, die ich seit Jahren gelesen habe. Einfach nur köstlich! Danke für den Lacher. ;)

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 10

Klasse. Sagt dir der Energieerhaltungssatz was? Scheinbar nicht, sollte er aber. Spätestens seit der 7. Klasse Physik sollte den jeder wissen. Energie kann nicht entstehen oder verlorengehen, nur umgewandelt werden.

Was du hier versuchst, ist prinzipiell gleichzusetzen damit, dass du einv olles und ein leeres Wasserglas hast und denkst, es würde mehr Wasser werden,w enn du nur oft genug umfüllst.

Es funktioniert aber nicht. Elektromotoren als auch Generator haben einen Wirkungsgrad kleiner als 0. Wenn der E-Motor einen Wirkungsgrad vona ngenommen 80% hat und du 100 Einheiten Energie reinsteckst, gehen 20% als Wärme dem System verloren und 80% Energie gehen in den Antrieb über. Wenn der Generator danna uch nochmal 80% Wirkungsgrad hat, gehen von den 80 Energieeinheiten weitere 16 als Wärme ab und der Generator liefert dem E-Motor 64 Einheiten Energie.

Das immer weitergerechnet bleibt unterm Strich 0. Alle Energie wird in Wärme umgewandelt.

Aus diesem Grund hast du nichts entwickelt, sondern höchstens enorme Defizite in deinem Physikverständnis offenbart.

Antwort
von holgerholger, 40

Wow! Bahnbrechende Idee! Du fährst mi einem Elektroauto, das aus seiner Bewegungsenergie gleichzeitig die Energie erzeugt, mit der es dann fährt. 

Sch ei ss auf die Naturgesetze, braucht kein Mensch mehr.

Antwort
von baindl, 32

So, ich bin absolut sicher das das funktioniert

Du magst Dir sicher sein, aber die physikalischen Gesetze sind unumstößlich.

Es kann nicht funktionieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Energieerhaltungssatz

https://de.wikipedia.org/wiki/Perpetuum_mobile#Physikalische_Unm.C3.B6glichkeit_...

Antwort
von catweasel66, 79

woher bezieht dein motor die energie um zu laufen und noch bewegung zu ermöglichen?

bei elektro kommt es aus dem akku, bei verbrennungsmotoren wird treibstof´f oder gas als energieliferant genutzt

oder sitzt einer im hamsterrad dem du ne möhre nach 3 km zuwirfst ??



Kommentar von BlackSahdow ,

Meins kommt vom Magneten plus auf plus stoßt ab. Wenn du viele plus Magneten wie bei einem Kugellager aufstellst und außen 1 oder 3 die auch plus sind 

Kommentar von catweasel66 ,

schnuffi...ich arbeite in einer elektromotorenfabrik von ner großen deutschen firma und prüfe dort die verschiedensten motoren ,ob jetzt servo oder asynchron.....

funktioniert dein teil in der praxis oder ist das alles noch auf dem papier ?

Antwort
von dave11104, 34

Dann bau das Ding und wenns läuft patentier es. Wobei ich es, ohne dich entmutigen zu wollen, nicht für realistisch halte.

Antwort
von checkpointarea, 9

Das Perpetuum Mobile existiert nicht. Du solltest Deine Mühen lieber in die Verbesserung Deiner Rechtschreibung investieren. 

Antwort
von nurromanus, 32

Dann kauf Dir schon mal einen netten Anzug in welchem Du den Nobelpreis entgegennehmen kannst.

Antwort
von Kefflon, 66

https://de.wikipedia.org/wiki/Perpetuum_mobile

lies dir das mal durch. Das was du beschreibst ist unmöglich.

Kommentar von BlackSahdow ,

Kenne es schon. Nur das ist langsam ich habe eine andere Version. Es muss schnell sein um für die Autos zu bauen

Kommentar von Fraganti ,

Du sollst es lesen! Es funktioniert auch langsam nicht. 

Antwort
von 556er, 54

Klar, auf die Idee ist ja noch niemand gekommen, du bist der Erste der diese Milliardenidee hat.

Damit auch du das verstehst, das war Sarkasmus und deine Erfindung ist nicht realisierbar.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten