Frage von goldenewand, 48

Autos neu oder gebraucht kaufen, wo liegt der Unterschied genau ?

Es wird Zeit für ein Neues Auto. Allerdings raten meine Freunde mir dazu ein neu Wagen zu kaufen. Dabei wollte ich eigentlich ein gebrauchten bmw für 20.000. Mehr als 20.000 kann ich nicht zahlen.

Meine Meinung: für ein Neuwagen gibt man sehr viel Geld aus und sobald man ihn fährt ist er eigentlich nicht mehr neu. Ein gebrauchtes im guten Zustand ist dagegen billiger und tut immer noch das was es kann und soll.

Oder gibt es was, was ich zu diesem Unterschied wissen müsste? Neuwagen oder gebraucht?

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 5

Du hast völlig recht. In den ersten Jahren ist der Wertverlust am größten, während bei einem soliden Modell der Gebrauchswert praktisch nicht abnimmt.

Ein Neuwagen ist aus meiner Sicht vor allem dann überlegenswert, wenn man. beispielsweise beruflich, wirklich extrem viel im Auto unterwegs ist und jedes Jahr so 30, 40 100.000 Kilometer drauf fährt. Wer so viel Zeit im Auto verbringt, dem mag es die Möglichkeit wert sein, einen Neuwagen genau nach seinen Vorstellungen zu ordern, der auch noch von niemand anderem vor ihm missbraucht wurde. Aber die meisten, auf die das zutrifft, kriegen eh einen Dienstwagen.

Oder ein Argument könnte ein richtiger und lohnenswerter technischer Umbruch sein, den es in älteren Baujahren einfach noch nicht in der Form gab, wie etwa die ganzen Ausstattungen der letzten Jahre in Richtung autonomes Fahren - adaptiver Tempomat, Spurhalte-Assistent und so was.

WENN das denn tatsächlich gescheit funktioniert und nicht beispielsweise dauernd nervig vor sich hin piepst und bimmelt wie bei Lexus, so dass man es in der Praxis sowieso dauernd abschaltet.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 10

Vorteile neu: spielt sich vor allem auf der Gefühlseben ab. Mit nem Neuen kann man besser angeben, wenigstens ne Zeit lang, denn dann ist der auch gebraucht. Er ist garantiert fabrikneu ohne jeglichen Verschleiß. Man bekommt ihn bis aufs Detail genau wie gewünscht. Man hat das Einkaufserlebnis mitsamt formeller Auslieferung. Man fördert die Automobilindustrie.

Vorteile gebraucht: man spart enorm viel Anschaffungskosten, Kinderkrankheiten sind ausgemerzt, die Kunststoffe haben den größten Teil der Gifte ausgedünstet.

Wie du siehst, habe ich mehr Argumente für neu gefunden. ;-)


Kommentar von goldenewand ,

Naja Vorteil ist für dich mitdazu, damit anzugeben. Ich bin Hausfrau und brauch somit nicht bei anderen zu protzen

Kommentar von Hamburger02 ,

Deswegen kaufe ich grundsätzlich nur Gebrauchte so um die 3 Jahre alt. Da kommen die ganzen Leasingrückläufer auf den Markt.

Antwort
von Midgarden, 21

Der Wertverlust bei einem Neuwagen ist tatsächlich extrem, so daß man für erheblich weniger Geld ein fast neues Fahrzeug kaufen kann - das wäre der Vorteil.

Nachteil ist, daß man dann natürlich keine große Auswahl mehr bei der Ausstattung oder Farbe hat und beim Weiterverkauf einen Abschlag in kauf nehmen muß, wenn das Fahrzeug nicht 1. Hand ist 

Kommentar von soga57 ,

Der Markt ist durch das  Internet heute so transparent, dass ich mein Wunschauto bezüglich Farbe und Ausstattung auch gebraucht innert nützlicher Frist finden kann.

Kommentar von Midgarden ,

Solange die Wünsche nicht sehr differenziert sind und das Wunschauto eine Massenware ist, trifft das sicher zu.
Aber eben nicht für jedes Automodell und Ausstattungsvariante ist die Auswahl groß genug, um wählerisch zu sein ;-)

Antwort
von MachEsNochmal, 2

Kurz und Knapp: Bei einem Neuwagen zahlt man halt für diesen Neuwagen Premium. Das Fahrzeug ist nach belieben Konfiguriert, hat keine Schäden und ist einfach neu. Darüber hinaus hat man eine Herstellergarantie auf bestimmte Komponenten die einem sehr viel Geld sparen kann.

Man muss dazu aber auch sagen, der Wert eines Neuwagens sinkt RAPIDE! Sobald er etwas gefahren ist, ist er 15-20% weniger wert. Nach einem Jahr sogar nur noch die hälfte!

Bei einem Gebrauchten macht man sich genau das zu nutze und spart eine Menge in dem man darauf verzichtet. Dann muss man aber selbst darauf achten dass man den Wagen von Anfang an wartet und immer nach Mängeln ausschau hällt. Man muss für sämtliche Schäden auch eigener Tasche zahlen! Deswegen das Fahrzeug immer sehr gut anschauen, eventuell sogar ein Gutachter bezahlen der dann mitkommt!

Kommentar von Havenari ,

"Nach einem Jahr sogar nur noch die hälfte" ist grober Unfug.

Kommentar von MachEsNochmal ,

Es gibt immer unterschiede ... grob gibt es einen bereich von 35-50%

Beispiel sind z.B BMW Modelle mit großen Motoren, diese verlieren rapide an Wert. Es gibt auch andere Modelle die bis zu 47% an Wert verlieren (statistisch) 

Antwort
von soga57, 22

Du sagst es genauso wie es ist. Ein Neuwagen ist neu mit Neuwagengarantie, ein Gebrauchter ist halt eben nicht neu.

Kommentar von goldenewand ,

Und was wär schlauer zu kaufen

Kommentar von soga57 ,

Also ich kaufe nur gebraucht, seit 40 Jahren schon. Heutzutage ist es eigentlich kein so grosses Problem mehr, einen 3-4 jährigen Gebrauchten zu kaufen. Bei den meisten Marken ist sogar noch Werksgarantie drauf. 

Beim Neuwagen ist einfach die Abschreibung im ersten Jahr extrem hoch. Das vermeidet man mit Gebrauchtkauf. Ein 2-jähriger Gebrauchter ist praktisch neu, wenn du dann noch einen findest mit relativ wenig Kilometern auf der Uhr. 

Antwort
von BTyker99, 3

Ich würde nur gebrauchte Fahrzeuge kaufen. Aus folgenden Gründen: Es ist viel vernünftiger, da man extrem viel Geld sparen kann. Emotional gesehen finde ich die neuen Autos sehr langweilig, und egal welches man kauft, man sieht jeden Tag dutzende gleiche rumfahren.

Dieses Jahr habe ich mir einen neuen gebrauchten Roadster gekauft. 18 Jahre alt, knapp über 3k€ und eine Laufleistung, die andere in einem Jahr abfahren (Rentnerfahrzeug). Da ich mir beim Kauf einen Experten mitgenommen habe, war ich mir ziehmlich sicher, keinen Fehlkauf zu tätigen. Bin bisher voll zufrieden, schon einige Verschleißteile gewechselt, aber er läuft ohne Probleme.

Im Vergleich dazu ein Nachbar: Er hat sich einen neuen VW Tiguan gekauft, bei dem schon bei der Fahrt nach Hause von der "Autostadt" ein Reifen geplatzt ist. Anschließend ist ihm beim Ausprobieren der einklappbaren Anhängerkupplung direkt ein nicht selbst-reparierbares Teil kaputt gegangen.

Ich will nicht sagen, dass neue Autos qualitativ immer schlechter sein müssen, aber wäre mir das bei einem Gebrauchten passiert, hätte ich mich nicht so sehr darüber geärgert, auch ohne Garantie.

Antwort
von Tony99HUHU, 8

ich wüde sagen gebraucht! Definitiv!

Ein guter Gebrauchter ist selbst Leistungstechnisch besser als ein Neuer. (Einfahren des Motors etc.)
Es ist natürlich wichtig beim Gebrauchtkauf nicht den "Mann-kauft-Fahrzeug-undübersiehtalles- Blick" drauf zu haben!
Insofern man jemand mit etwas Ahnung dabei hat und nicht bei dubiosen Händlern anbändelt fährt man mit nem Gebrauchten definitiv besser.

LG Phil

Antwort
von NoHandles, 26

Pff immer diese Leute die sagen Neu immer besser beim Auto... hol dir nen gebraucht da sparst du viel mehr Geld außerdem ist der ja nur zum fahren da und nicht zum angeben odddeeerrr? 

Kommentar von goldenewand ,

Genau. Und selbst gebraucht wagen können neu aussehen;)

Kommentar von NoHandles ,

Allerdings! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten