Frage von Sukru, 95

Autoreperatur, tüv etc. Vorher zu ATU?

Hallo liebe Community Ende Dezember steht der TÜV besuch an & ich weiß, dass ich mit dem jetzigen Zustand meines Autos nicht durchkomme.

Soooo, damit ich problemlos durch den Tüv komme, muss ich natürlich zur Werkstatt und die Probleme beheben lassen etc. Wäre es allerdings möglich bzw. sinnvoll zur ATU zu fahren um schonmal zu wissen was gemacht werden muss? Ich frage deswegen, da ich den Werkstätten nicht wirklich traue.

Oder was würdet ihr mir raten zu tun?

Danke

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rambazamba4711, 64

Fahr zum Tüv, lass das Auto checken und geh mit dem TÜV-Bericht zur Werkstatt.
Dann kannst Du ziemlich sicher sein, dass nicht teure Fehler gefunden werden, die eigentlich nicht existieren.

Was mein Vertrauen betrifft würde ich persönlich jede normale Werkstatt vorziehen. Frag im Bekanntenkreis oder bei Kollegen nach einer guten Werkstatt.

Antwort
von holgerholger, 40

Such Dir eine "richtige" Werkstatt. Frag Freunde, Nachbarn, Kollegen nach einer Empfehlung. Dort bringst Du Dein Auto hin und lässt es dem TÜV vorstellen. Am besten bist du dabei. Und dann lässt Du Dir einen Voranschlag machen für die erforderlichen Reparaturen. Und dann entscheidest Du, ob es noch sinnvoll ist, diese ausführen zu lassen.

Antwort
von konzato1, 47

Wenn du keine vertrauenswürdige Werkstatt hast, dann solltest du dein Auto zum TÜV schaffen und dann nur das reparieren lassen, was der TÜV bemängelt.

Antwort
von pwohpwoh, 31

Bitte alles andere als ATU. Die sind zum eigenen Nutzen sehr erfinderisch im Finden von vermeintlichen Defekten. Geh lieber zu einer Werkstatt, die den Prüfer ins Haus kommen lassen. Dann sparst du dir Wege und Wartezeit.

Antwort
von RefaUlm, 42

Hör dich im Bekannten- und Freundeskreis um und fahre zu einer freien Werkstatt die dir empfohlen wird, niemals zu ATU!

Antwort
von Fritzhero, 11

Ich lasse die Vorbereitung meist bei ATU machen, die sagen was gemacht werden muß und der TÜV kann auch direkt da gemacht werden alles in einem Abwasch. Der TÜV Mann ist fast Jeden Tag bei ATU.

Expertenantwort
von TransalpTom, Community-Experte für Auto, 25

Generell, direkt zum TÜV / DEKRA fahren, auch wenn Du weißt, dass Du nicht durchkommst. Die knapp 100 EUR für die HU fallen sowie so an, die Nachkontrolle kostet nur 13 EUR, dafür hast Du aber eine vom neutralen Sachverständigen / Ingenieur erstellte Liste, was kaputt ist und nicht was man gerne reparieren möchte.

Die 13 EUR hast Du somit sofort eingespart, das Du keine unnötigen Reparaturen durchführen lassen musst.

Für die Reparatur kannst Du in eine Werkstatt Deiner Wahl gehen, auch zu A.T.U auch die arbeiten sauber und gut, Du beauftragst einfach nur die Reparatur der Mängel, die der DEKRA / TÜV Ingenieur aufgeschrieben hat.

Du kannst ja auch verschiedene Werkstätten mal anhand des Prüfberichts Angebote erstellen lassen.

Sollte sich eine Reparatur nicht mehr lohnen, so hast Du für 100 EUR HU Gebühr die Gewissheit, dass man Dir nicht unnütze Reparaturen aufgeschwatzt hat.

Ärgerlich wäre, wenn Du schon Geld investiert hast und das Auto dann doch nicht durch die HU kommt und du nochmal Geld reinstecken musst.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 19

Du traust 'den' (allen?) Werkstätten nicht und willst deswegen zu ATU fahren? Das ist auch eine Werkstatt!

Da du bereits weisst, das am Auto Etwas nicht in Ordnung ist, würde ich das beheben lassen. Dann zur HU fahren. Wenn du Glück hast, kommst du durch.

Wenn nicht, kannst du anhand der Mängelliste diese Fehler beheben lassen.

Antwort
von Minyal, 41

Jo macht Sinn zur ATU vorweg zu fahren und einen Kostenvoranschlag machen zu lassen.

Kommentar von TMB6Y ,

ATU sind Betrüger und Abzocker, ein Kollege hat mir erzählt das die bei einer Inspektion mit einer Ölkanne an die Stoßdämpfer spritzen um dann neue Stoßdämpfer zu verkaufen..Das ist der letzte laden..

Kommentar von Minyal ,

Es gibt auch sehr viele andere Werkstätten, denen Abzocke nachgesagt wird. Im Internet kann man die Bewertungen nachlesen. Nur so wie ich es verstanden habe, vertraut der Fragesteller anderen Werkstätten aus seiner Umgebung nicht, aber ist scheinbar zufrieden mit ATU. 

Man sollte sich auf seine eigenen Erfahrungen verlassen, sofern man schon welche gesammelt hat. Wenn man keine gesammelt hat, dann kann man erst auf Erfahrungen anderer zurück greifen.

Kommentar von Genesis82 ,

Das Problem bei dieser Argumentation ist aber, dass diejenigen, die keine Ahnung von Autos haben, logischerweise zufrieden mit ATU sind. Denn die finden Fehler, die eine andere Werkstatt nicht gefunden hat und dann sind die bei der Reparatur ja auch soooo günstig. Klingt doch für den Laien echt prima. Wer aber ein wenig von der Thematik versteht, der erkennt das System sehr schnell und merkt, dass einem mehr als in jeder anderen Werkstatt unnötig angequatscht wird.

Kommentar von Minyal ,

Kann ich zum Beispiel nicht beurteilen, da ich am Auto selbst schraube (soweit es eben möglich ist). Ich habe aber schon andere Werkstätten gehabt, die mir viel Müll erzählt haben. Mehr Müll geht dann eigentlich schon gar nicht mehr. Die Kunst ist eben die, sich eben mehr als nur eine Meinung anzuhören oder am besten man ist mit einem Kfz Mechatroniker befreundet, der ebenfalls mal drüber guckt. Ob man nun jetzt sagt, dass die bei ATU schlechter sind als anders wo, kann ich nicht sagen. Aber ich kann sagen, wer in meinem Umkreis die schlechtesten Werkstätten sind. Man darf sich eben nichts auflabern lassen. Zur Not geht man einfach und lässt es woanders machen.

Antwort
von Jumperi, 30

Es gibt schon Werkstätten denen man vertrauen kann. ATU allerdings gehört nicht dazu

Antwort
von RexImperSenatus, 39

Ich traue auch keiner Werkstatt, aber ATU wären die allerletzten, zu denen ich fahren würde - habe nur schlechte Erfahrungen mit denen gemacht.

ATU taugt nur zum günstigen Ersatzteilkauf - mein Auto würde ich denen nie wieder in die Finger geben.

Habe mir sogar ein T-Shirt drucken lasen mit der Aufschrift:

NIE WIEDER A T U 

In meiner Umgebung ( Berlin ) ist ATU immer wieder ein beliebtes Hassthema bei allen, mit denen ich mich über ATU unterhalten habe.

Und wenn ich hier so weiterlese, bin ich hier auch nicht der einzige auf GFN, der üble erfahrungen mit denen gemacht hat.

Ich gehe sogar so weit zu sagen, daß das ausgemachte Betrüger sind.

Und wenn das hier jemand von ATU liest, verklagt mich ruhig - ich hab das Gespräch mit dem Werstattmeister noch auf Band - und meine Zeugen leben auch noch !!! Dann seit ihr demnächst sogar im Fernsehen, meine Tante ist Programmdirektorin bei einem bekannten Sender !!!

Kommentar von Havenari ,

meine Tante ist Programmdirektorin

Jetzt klappern denen in der ATU-Firmenzentrale bestimmt die Zähne vor Angst^^

Kommentar von RexImperSenatus ,

Die sollten sich lieber kompetente Leute zulegen und mit ihren Werkzeugen klappern !

Antwort
von watchdog, 51

Fahr erst zum TÜV. Nimm dann die Mängelliste des TÜVs und beauftrage eine Werkstatt deiner Wahl ausschließlich mit der Behebung der beanstandeten Mängel. Lass dich dann auf keinen Handel mit einer Werkstatt ein, die sagt: "Wir bringen das Auto für sie durch den TÜV". Die wollen dann nur ein zweites Mal die TÜV Gebühren abgreifen, und dafür die eine oder andere Reparatur mit ihrem TÜV Prüfer neu interpretieren. 

Sieh zu, dass du dir so einen Überblick verschaffst. So bleibst du souverän und triffst die Entscheidungen. Und nicht die Werkstätten.

Laß dich auch nicht vor einem TÜV Besuch von einer Werkstatt dazu überreden, "dein Auto durch den TÜV zu bringen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community