Frage von skubby1, 80

Autoreifen nutzen sich vorne außen schnell ab?

Hallo Ich fahre einen peugeot 207 mit 150 PS Ca. April habe ich vorne links und rechts meine reifen wechseln lassen (Marke weiss ich momentan leider nicht, aber es sind keine noname reifen ) Mit den Reifen habe ich um die 13.000 km hinter mir Und mir fällt auf das jeweils vorne der reifen außen hohe abnutzungsspuren hat. Men Vater meinte sogar das sie runtergefahren sind.

Morgen gehe ich mal zu nee werkstatt und lasse meine spureinstellung überprüfen...

Aber meine frage dazu ist Könnte es auch von meiner Fahrweise srammen oder ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr viel höher das die spureinstellung falsch eingestellt ist

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 14

Beideitig aussen abgefahrene Reifen sprechen für eine falsche Spureinstellung.

Wenn man extrem viel Kurven fährt, evtl noch mit zu wenig Luftdruck, kann das auch dazu führen. Der erste Verdächtige wäre aber die Spur, da du offenbar ein Sportfahrwerk hast wurde dies evtl eingebaut und danach die Spur-/Sturzeinstellung nicht überprüft.

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 8

Da die unterschiedlichstenMeinungen hier kursieren muß ich auch noch meinen Senf dazugeben . aussen abgefahrene reifen sind fahrzeugabhängig  unterschiedlich zu bewerten..

Hast du ein schweres Fahrzeug das über die Vorderachse schiebt wenn du etwas schneller  in Kurven fährst dann kann dies durchaus ein hinweis auf nicht angepasste Fahrweise sein.

Da Deiner aber eher unter der kategorie Leichtgewicht einzustufen ist  würde ich auch auf die Spureinstellung tippen.

Was zuerst mal gemacht werden sollte ist den Reifendruck zu prüfen und die bereits erwähnten 0,2 bis 0,4 Bar  dazu zu geben .Wenn bei deiner erstüberprüfung der Reifendruck nicht gepasst hat  und einseitig zu niedrig war  diesen  korrigieren und nochmal testen.

Dann suche dir eine möglichst einsame gerade Strasse mit  einem Guten ebenen Belag und fahr einfach mal drüber.. lass vorsichtig das Lenkrad los Hände bleiben aber eingriffsbereit  neben dem Lenkrad und schau ob der in der Spur bleibt oder in die eine oder andere richting  abdriftet . passiert das ist eine Achsvermessung unumgänglich .

Das gleiche gilt wenn du in der letzten Zeit mal etwas heftiger gegen den Bordstein gefahren bist  und erzähl nicht sowas merkt man nicht..  man verdängt das eher .

Für das Vermessen und einstellern  werden im normalfalle etwas zwischen 60 und 100 Euros aufgerufen.. das ist nooch immer billiger wie neue Reifen. Noch günstiger ist der regelmässige kontrollbesuch  wegen eventuellem reifendruckverlust wenn dem  so währe.  

Ich hoffe das bringt Dich weiter.. Joachim

Antwort
von BEAFEE, 34

Ich denke mal auch eher, dass die Spur nicht stimmt. 

Antwort
von skubby1, 13

Ich muss erlich sagen das mich jetzt das alles nit wirklich weiter gebracht hat

Die werkstatt ist zum Glück ein bekannter der mir das dann auch wirklich h sagen kann wie es aussieht 

Aber trotzdem danke für all die antworten 

Antwort
von Hardy3, 37

Die Fahrweise hat gewaltigen Einfluss auf die Lebensdauer von Reifen. Häufige Kavalierstarts an der Ampel bei Frontantrieb - da geben die Reifen im wahrsten Sinne des Wortes Gummi, ebenso bei rasanter Kurvenfahrt.


Antwort
von Alpino6, 28

Hallo

Wen die aussen Seite stark abfahren hat das mehrere Gründe.

Zum einen,etwas zu wenig Luft

Oder ein sportliches fahr verhalten.

Autobahnen auf und ab Fahrten,sind meist rechts kurven,daher wird vorne links am stärksten abgefahren sein.

Wen die Spur nicht stimmen würde,würde nicht aussen,Sonden die Innenseite abgefahren sein.

Mein Tipp:

Mache 2 zehntel mehr als min.empfohlen Luft Druck auf die Reifen

Zb.2,2dann 2,4bar.

Und drauf achten in kurven,etwas gemächlich fahren.

Alle 10 000km die Reifen von vorne nach hinten tauschen.

Ich bin seit 28Jahren Reifen Händler und monteur.

Gruß

Kommentar von machhehniker ,

Wen die Spur nicht stimmen würde,würde nicht aussen,Sonden die Innenseite abgefahren sein.

Kann denn die Spur nur nach einer Richtung falsch sein?

Sowas von Jemand der seit knapp 30 Jahren beruflich mit Reifen zu tun haben will, kopfschüttel.

Kommentar von Alpino6 ,

Wen du Ahnung hättest,wüsstest du,daß man 100mal vermessen und einstellen könnte,es wird IMMER trotzdem aussen abgefahren sein.

Kommentar von machhehniker ,

Und wenn Du Ahnung hättest würdest Du nicht behaupten dass bei falscher Spureinstellung die Innenseiten, nicht die Aussenseiten abgefahren wären!

Man könnte nun überlegen dass sich die Spur nicht selbst verstellt und sollte sie durch einen harten Aufprall verstellt worden sein hat man allermeist Nachspur wodurch tatsächlich die Innenseiten abnutzen. Allerdings kann auch (zu grosse) Vorspur eingetreten sein, zB weil am Fahrwerk herumgeschraubt wurde und danach nicht kontrolliert/korrigiert wurde. Dadurch nutzen Reifen aussen ab.

Verstärkte äussere Abnutzung kann auch durch einen rasanten Fahrstil, evtl in Verbindung mit zu wenig Luftdruck eintreten. Das kann man erwähnen, man kann es auch vermuten aber eine weitere plausible Möglichkeit ausschliessen finde ich falsch.

Antwort
von Midgarden, 55

Da stimmt der Sturz nicht - ab in die Werkstatt und Spur und Sturz einstellen lassen

Antwort
von FuHuFu, 31

Hatte ich auch schon. Spur vermessen und einstellen lassen!

Antwort
von JoachimWalter, 15

Mal zu heftig durch ein Schlagloch gefahren oder ähnliches? Da verstellt sich die Spur und die Reifen gehen in Arsch. Laß das mal überprüfen.

Antwort
von poppedelfoppe, 20

lass dich nicht verarschen hier hat anscheinend niemand Ahnung von Autos ,kein wunder das Werkstätten leute ausnutzen ,weil leute so wie hier wegen jeden scheiß die werkstätte aufsuchen und bereit sind hunderte euros hinzublättern ,Idiotie halt ,ich habe auch nen Peugeot 207 und das abnutzen außen hat meistens nur wegen zu schnell fahrenden kurven zu tun ,wenn du Pech hast wechseln sie dir gleich den querlenker wegen so ner lapalie

Kommentar von madguy1 ,

Und du, poppedelfoppe, hast Ahnung von Autos? Alles klar.

Antwort
von chevydresden, 33

Beides ist möglich.

Antwort
von skubby1, 22

Ich muss noch erwähnen ich habe ein sportfshrwerk 

Kommentar von Drehmomentan ,

Das musst du aber mal ganz dringend einstellen

Antwort
von straton, 11

An der Spureinstellung kann es nicht liegen, da eine falsche derartige Einstellung sich auf die Mittelstollen negativ auswirkt. Ich denke, Du hast bei zu geringem Luftdruck die Reibung auf die äußeren Seitenstollen verstärkt, indem Du vielleicht auch noch zu schnell um Ecken und Kurven fährst.

Kommentar von machhehniker ,

Eine falsche Spureinstellung wirkt sich immer auf die Seiten der Reifen aus, bei Nachspur auf die Innenseiten, bei Vorspur auf die Aussenseiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community