Frage von Joschicomic, 5

Autoradio-Endstufe zum testen verschiedener alte Hifi boxen geeignet- Was für ein 12V netzteil eignet sich- Kann ich die Cinch input direkt vom handy besaften?

Suche dringend einen guten rat von einem (car) audiotechnik spezialisten!

Also mein problem ist das ich vom Sperrmüll ab und zu mal so alte Lautsprecherboxen an land ziehe die meistens noch sauber funktionieren. 

Jetzt habe ich aber nicht immer einen passenden Verstärker zur hand und bin gestern in den Kleinanzeigen auf ein angebot für eine ESX Signum SX-260 auto endstufe für 30 gestossen.

 kenne ich mich mit car audio aber kaum aus und kann die qualität nicht einschätzen. kann ausserdem kein vor-ort soundtest beim verkäufer machen weil ein passendes Netzteil fehlt. Ich habe noch ein trafos übrig von einem alten Drucker müsste ja mit 12 volt passen oder? muss ich da noch was beachten wegen ampere-zahl etc?

Der sound soll direkt von Smartphone oder Mixer in die Cinch inputs rein. habe aber mal gehört dazu braucht man so was wie einen vorverstärker. brauche dringend klärung was es damit auf sich hat!..

. ausserdem findet sich in den technischen daten irgendwas mit 2 ohm? Meine boxen sind alle 4-8 ohm. habe zu hause nur einen 8ohm verstärker aber da solls ja evtl zu überlastungen kommen darum lass ich es. 

Kann man ausserden x-beliebige verschiedene boxen/chassis jeweils an die ausgänge hängen? oder muss links/rechts kanal identische leistung haben?

 Wenn ich jetzt z.b. ein loses Chassis von einem röhren-TV oder autoradio direkt an die endstufe dran mache, brauche ich evtl so was wie eine Frequenzweiche? 

Lohnt sich überhaupt eine endstufe oder tut es ein alter hifi kasten vom flohmarkt genau so? Soundqualität ist nicht von hoher priorität aber von der watt leistung her finde ich kaum was brauchbares in meinem budget.

Ich hoffe ich habe euch nicht mit einer wand lauter Fragen erschlagen und könnt mir diese punkte verständlich erklären damit auch ein laie damit was anfangen kann. danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peter42, 4

Für genau solche Lautsprechertestaufgaben habe ich mir von Dynavox den CS-PA1 zugelegt: klein, leicht, handlich, billig, Handy o.ä. reicht als Input, und an den Ausgang kann man fast jeden Lautsprecher dran anklemmen (sofern er mindestens 4 Ohm hat). Eine Autoendstufe mit passendem Netzteil ginge allerdings auch. Das Netzteil muss halt die nötige Leistung liefern können - und beim Eingang aufpassen: für manche reicht das Handy o.ä., andere mögen da mehr/anderes fordern. Ein alter Hifi-Verstärker vom Flohmarkt tuts ebenfalls (falls er denn noch funktioniert).

Generell: der Verstärker braucht einen gewissen Mindestwiderstand - meist 4 Ohm, seltener 8, es gibt (im Car-Bereich) aber auch Exemplare, die 2 Ohm vertragen. Wenn die Lautsprecher einen höheren Widerstand haben (was häufig der Fall ist), dann ist das ok (das muss nicht "passend" sein) - es darf eben nur nicht weniger sein (MINDESTwiderstand - wichtig).

Ob rechts - links identische Watt- oder Ohmzahlen dranhängen, ist schnuppe. (Ob das gut klingt, ist 'ne andere Frage, aber vom technischen her tut das dem Verstärker nicht weh).

Wattzahl des Verstärkers: unwichtig - du willst ja Lautsprecher austesten, meinetwegen auch "normal" Musik hören, aber keine Freiluftdisko für zig hundert Leute veranstalten. Und für den Zimmergebrauch reichen schon Werte über 10 Watt pro Kanal völlig aus (der obige CS-PA1 sorgt bei mir für die Beschallung des Wohnzimmers bei Heimkino - und das "passt" und "reicht völlig", obwohl der leistungstechnisch eher ein Schwächling ist).

Frequenzweiche - nun ja, kommt drauf an: ein Hochtöner nimmt einen Betrieb "ohne" ganz schnell übel, ein Mitteltöner ebenfalls (allerdings lässt der sich minimal mehr Zeit), aber restlos alles andere funktioniert auch ohne Weiche.

Antwort
von ronnyarmin, 4

Was möchtest du denn machen? Brauchst du die Endstufe tatsächlich nur, im Lautsprecher zu testen?

Du kannst das Smartphone direkt an die Cinch-Eingänge einer Endstufe anschliessen. Die Lautstärke ist nicht so hoch, als würdest du z.B, ein Autoradio anschliessen, aber nur Testen der Lautsprecher ist das ja egal.

Worauf testest du sie?  Ob sie technisch in Ordnung sind? Oder
willst du auch die Tonqualität unterschiedlicher Lautsprecher oder Boxen
vergleichen?

Antwort
von Joschicomic, 5

Hier sind noch mal die daten von besagter endstufe

ESX Signum sx 260
2 x 60 Watt RMS @ 4 Ohm 
2 x 90 Watt RMS @ 2 Ohm 
1 x 180 Watt RMS @ 4 Ohm Mono gebrückt 
360 Watt max. Ausgangsleistung
Abmessungen: 282 x 50 x 200/230 mm

FEATURES
• Schwerer Aluminium Kühlkörper
• Gekapselte Terminals
• Verchromte Endpanels
• CInch Ein- und Ausgänge
• High Speed Transitoren
• MOSFET Netzteile

• High Pass Filter 50 - 250 Hz
• Low Pass Filter 50 - 250 Hz
• Bass Boost 0 - 12 dB
• Input Gain regelbar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community