Frage von manfred1011, 62

Autonomes Fahren irgendwann Pflicht!?

Hallo liebe Community!

Viele meiner Bekannten meinten in letzter Zeit, dass das autonome Fahren in der Zukunft Pflicht werde, sodass man selber gar nicht mehr die Möglichkeit haben kann, selber Gas zu geben etc.
Ist so ein Gesetz wirklich geplant?
Das nimmt einem doch komplett die Freude am Fahren oder nicht?
Vielen Dank für eure Antworten!

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 19

So ein Gesetz kann man aktuell gar nicht planen, zum ersten, weil autonomes Fahren innerhalb des Geltungsbereichs der STVO verboten ist, zum Zweiten, da entsprechende Fahrzeuge noch weit von der Serienreife entfernt sind und zum dritten, weil sie anfangs verdammt teuer wären.

Die nächsten paar Jahrzehnte kannst du also noch beruhigt selbst Gas geben ;)

Antwort
von billootze, 16

Irgendwann vielleicht. Kann man so nicht vorhersehen. Ich liebe Autos, aber nicht nervt dieser "neumodische" Sheiß, wie Autonomes Fahren, Elekromobilität und sonstige Firlefanz, der nicht die Performance verbessert. Ich will Benzin verbrennen bis der letzte Tropfen weg ist und dan weiter sehen. Ich werde , selbst wenn ich das Geld haben sollte wohl niemals nen 12 Zylinder Sauger neu kaufen können, der Pur ist. Bitter was da so abläuft gerade. So ein Gesetzt wäre der absolute Todesstoß!

Kommentar von manfred1011 ,

Bin voll deiner Meinung !

Kommentar von Marco350 ,

Da gebe ich dir recht

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 13

Also ich kann mir vorstellen dass die Verkehrsdichte immer weiter zunehmen wird und es irgendwann Sinn macht vernetzte Autos ohne Reaktionszeit ohne Abstand zueinander Geschwindigkeiten fahren zu lassen die für Menschen im Rahmen der Sicherheit gar nicht möglich wären.

Irgendwann, in ferner Zukunft, wird es möglicherweise wirklich so sein dass man manuell fahrend ein erhebliches Sicherheitsrisiko wäre und es deshalb nicht mehr erlaubt wäre. Bis dahin werden aber bestimmt noch einige Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte, vergehen so dass es uns wohl nicht mehr betreffen wird.

Antwort
von CaptnCaptn, 9

Bis dahin ist es noch ein sehr sehr weiter Weg und ich glaube diese Generation wird dieses Gesetz nicht mehr erleben. Das es aber kommen wird, daran habe ich keine Zweifel. Jedoch muss das alles noch viel besser durchdacht werden. Es gibt ja bereits Systeme die eine Unfallsituation erkennen und dann den Aufprallwinkel vom Fahrzeug so verändern das die geringste mögliche Verletzungsgefahr besteht (alles Prototypen, längst nicht serienreif). Jedoch bestehen da eben bereits Zweifel, weil diese Technik dann natürlich auch erkennen könnte das nicht jeder diesen Aufprall überleben könnte und deshalb zugunsten der anderen Insassen bzw. zugunsten des anderen Fahrzeugs entschieden wird und die Insassen deshalb sterben usw... Keine Ahnung wie weit man da bereits ist, jedoch wird das noch ewig dauern bis ein solches Gesetz in Kraft treten kann/wird.

Antwort
von michi57319, 28

Bis da mal die Gesetzeslage geklärt ist, bin ich (Jahrgang 72) unter der Erde.

Die Antwort ist also eher "Nein".

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 7

Schön wär's (mit Blick auf die Verkehrssicherheit), aber da wird zumindest in Deutschland die Versicherungswirtschaft noch sehr lange einen Riegel vorschieben. Die brauchen schließlich schön viele Verkehrsunfälle, um ihre Existenzberechtigung nachzuweisen. Daher auch diese sinnlose Pseudodebatte um "Roboter-Ethik" und dergleichen.


Kommentar von PatrickLassan ,

Die brauchen schließlich schön viele Verkehrsunfälle

Damit ihre Gewinne niedriger ausfallen?

Antwort
von Marco350, 11

Nein ist nicht geplant. Der Fahrer muss jederzeit in der Lage sein eingreifen zu können. 

Antwort
von christi12345, 28

Da Computer sehr viel präziser und schneller reagieren und mit ihnen das Unfallrisiko theoretisch bei 0 liegen würde (Elektrikausfälle ausgenommen), ist dies in Zukunft auf jeden Fall eine Möglichkeit. Bis dahin wird es aber noch etwas länger dauern.

Vielleicht darf man dann nur noch auf extra abgesperrten Strecken selber Auto fahren.

Antwort
von CorpusDk, 22

Schätze es wird über Versicherungen laufen. Der Beitrag von Selbstfahrern wird irgendwann auf das xfache angehoben. Manuelles Fahren wird dann unerschwinglich.

Antwort
von livechat, 31

Das wäre meiner Ansicht nach denkbar. Allerdings dürften Gesetze z. Zt. nicht in der Schublade liegen. Aber in 100 Jahren könnte es wohl wahr werden. Man sehe sich nur diesen Zustand auf den Straßen an. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten