Frage von cartel250 18.09.2010

Automatische scheidung nach 3 Jahren ohne wenn und aber?

  • Hilfreichste Antwort von emily2001 18.09.2010

    Hallo cartel250,

    es ist so, daß nach dreijähriger Trennung der andere Ehegatte, der Scheidung nicht mehr "widersprechen" kann. Man braucht also nicht mehr die Zustimmung des Ehepartners. Am billigsten kommt man weg, wenn beide Parteien sich einvernehmlich scheiden lassen. Das ist heute (leider) selten der Fall, besonders wenn Kinder im Spiel sind. Sollte die Ehe von kurzer Dauer gewesen sein, dann gibt es keine Unterhaltsansprüche.

    So wie Du das schilderst, fasse ich es auch: Ob Du geschieden werden kannst, wenn die Frau beim Gericht nicht erscheint. Ich schätze, daß Du einen Anwalt einschalten mußt, der sie anschreibt, und sie fragt, ob sie in die Scheidung einwilligt. Es kann sein, daß es so genügt, und das Ihr dann geschieden werdet.

    Dabei muß auch vom Deinem Anwalt ausdrücklich formuliert werden, daß sie (Deine Frau) auf jeglichen Unterhalt, bzw. späteren Ansprüchen verzichtet, was normal wäre, wenn sie selber verdient, wenn Ihr keine Kinder habt, und wenn die Ehe nur von kurzer Dauer war.

    Gruß. Emmi

  • Antwort von Anna1230 18.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also grundsätzlich ist nur 1Jahr Trennung notwendig keine 3 Jahre. Dann reicht man die Scheidung ein und es gibt einen Termin, wenn da einer der Eheleute nicht erscheint wird wahrschenlich der Termin verschoben. Dann gibt es einen neuen Termin und wenn dann wieder ein Ehepartner nicht erscheint kann man auch in Abwesenheit geschieden werden. Sollte aber der Ehepartner durch einen Anwalt vertreten werden der erklärt das der nichtanwesende Ehepartner mit der Scheidung einverstanden ist, gibt es meist keinen zweiten Termin. Schwierig wird es erst wenn Kinder da sind. Aber in dem Fall wirst du dann eh einen Anwalt brauchen der dich berät. Und man muß auch nachweisen das man wirklich getrennt gelebt hat.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!