Frage von Robinho19988, 179

Automatik als Fahranfänger okay?

Also ich stehe zurzeit vor einer schweren Entscheidung. Ich habe meinen Führerschein seit Oktober ganz normal mit dem Schaltwagen gemacht und fahre seit dem auch den Schaltwagen meiner Mutter (BF17) allerdings ergibt sich die Möglichkeit das Auto meiner Großeltern was ein Automatik ist zu bekommen ist es sinnvoll das zu nehmen oder verlerne ich dann das schalten wieder ?
Danke für eure Hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HobbyTfz, 77

Hallo Robinho19988

Wenn du mit einem Schaltwagen Übung hast verlernst du es nicht.

Wenn du  noch  nie einen  Automatikwagen  gefahren  bist  dann achte  auf  deinen linken  Fuß,  stell  ihn möglichst  weit  links ab.  Du  wirst nämlich  beim  Bremsen automatisch  mit  dem linken  Fuß  gewohnheitsmäßig  die  Kupplung durchtreten  wollen  und erwischt  aber  das Bremspedal  und  eine Vollbremsung   ist   das Resultat.

Der Schaltknopf  hat  mindestens 4  Stellungen:  P = Parken,  die  Verbindung zwischen   Motor  und Getriebe  ist  getrennt, das  Getriebe  mechanisch  blockiert . R = Retourgang.  N = Leerlauf.  D = Drive,  da  werden die  Vorwärtsgänge  je  nach Gaspedalstellung,  Geschwindigkeit  und  Belastung automatisch  geschalten.  Weiters  sind  meistens noch  eine  oder mehrere  zusätzliche  Stellungen  mit  der Bezeichnung  3, 2, 1,  eventuell  S  oder  +  und  -  vorhanden. Diese  Stellungen  dienen  beim
 Bergabfahren  als  Motorbremse, das  heißt,  das  Getriebe schaltet  nicht  in einen  höheren  Gang,  auch  bei kurvenreichen  Steigungen  kann  man
 damit  ein  ständiges automatisches  Rauf- und  Runterschalten  vermeiden.  Starten  des  Fahrzeuges geht  nur  in  Stellung  P  oder  N.  Bei  Stillstand  des  Fahrzeuges und  Stellung  R  oder  D  musst du  immer  auf der  Bremse  stehen weil  sich  sonst der  Wagen  langsam in  Bewegung  setzt.  Das  gleiche gilt  auch  wenn du  den  Schalthebel
 bei  Stillstand  in  eine andere  Stellung  bringst.


Beim Fahren  ist  zu  beachten  dass  das Getriebe  in  der  Regel  einen Gang  höher  schaltet wenn  du  vom  Gas  runtergehst und  wenn  du zum  Überholen  einen  Gang zurückschalten  willst  wegen der   Beschleunigung  so  musst du  das  Gaspedal ganz  durchtreten.

Beim Einparken  in  der  Ebene  brauchst du  nur  von der  Bremse  zu gehen  und  das Auto  wird  ohne dass  du  Gas  geben  musst sehr  langsam  zu  rollen beginnen.

Gruß HobbyTfz

Kommentar von HobbyTfz ,

Danke für den Stern

Antwort
von peterobm, 111

das Schalten wirst kaum verlernen, aber man braucht ne Zeit um sich wieder umzustellen. passiert mir auch sehr oft. Bei nem Automatik must die Bremse treten um zu starten, mit Gangschaltung die Kupplung. 

Habe beide zur Verfügung, meist wird der Automatik genommen.

Expertenantwort
von Franticek, Community-Experte für Führerschein, 74

Du hast die Fahrstunden mit Schaltung gemacht, du hast danach nur Schaltung gefahren. Du wirst die Erfahrung machen, dass es dir keine Probleme bereiten wird, jederzeit auch wieder zur Schaltung zurückzukommen. Du kannst ja auch in der Zeit, in der du dann den Automatikwagen hast, zwischendurch mal wieder mit dem Schaltwagen deiner Mutter fahren.

Du wirst vielmehr feststellen, dass es eine größere Umstellung sein wird, wenn du erstmals Automatik fährst. Das ist dann eine ganz andere Sache, - aber auch machbar.

Ich hatte das Glück gehabt, dass wir in der Fahrschule beides gefahren sind. Es wurde keiner zur Prüfung angemeldet, der nicht zuvor mit beiden gefahren war.

Antwort
von Alopezie, 54

Wenn du jetzt schon gut schalten kannst, wirst du es nie zu ganz verlernen. Musst dich halt dann wieder umgewöhnen dauert aber nicht so lange wie man denkt, ist genauso wie das bremsen, irgendwann weiß man wie stark man die bremsen soll um genau vor dem Auto stehen zu bleiben 

Antwort
von Chichiri, 72

Das kommt ganz schnell wieder... Ich bin mehrere Jahre gar nicht Auto gefahren und hab mir dann irgendwann eins gekauft... Das Schalten war überhaupt kein Prpblem wieder da reinzukommen

Antwort
von PSfragant, 68

Es wird schwer wieder in's Schalten reinzukommen,  aber ich persönlich finde Automatik ohnehin viel schöner. An deiner Stelle würde ich Automatik wählen.

Antwort
von iddontkcree, 51

Das ist überhaupt kein Problem - nur wenn die wieder umsteigst musst du dich evtl kurz wieder eingewöhnen. Aber im Grunde ist es nichtmal schlecht an Fahranfänger ein Automatik zu fahren. DA kann man sich mehr aufs fahren konzentrieren und nicht noch auf die Kupplung und co.

Ich bin selber 18 und will mir vllt ein Automatik Auto zulegen

Antwort
von Ichbinniegeil, 75

Du verlernst es viell. ein bisschen aber hast es gleich wieder drinn wenn du wieder Schalt fährst. Ich spreche aus Erfahrung!

Antwort
von Motorradbla, 65

Ich würde erst mal paar Jahre mit schalten fahren, sonst verlernst du das schalten wirklich!

Kommentar von signk ,

Ist wie mit Fahrradfahren..  Wenn man es einmal kann, verlernt man es nicht mehr. 

TE fährt aktuell Schaltwagen, kann es also.. 

Antwort
von alphonso, 51

Mein erstes Auto war auch Automatik. Beim Umstieg auf Schaltung gab es null Probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community