Frage von MKo1983, 121

Autokauf steht bevor.Sind regelmäßig/dauerhaft sehr kurze Strecken (knapp 8km zur Arbeit) sehr schädlich für einen 2.0 Dieselmotor?

Antwort
von Alopezie, 13

Du schadest dem Motor mehr als wenn du Langstrecke fahren würdest, ich empfehle ein Benziner. Aber wenn es ein Diesel sein muss/soll, dann fahr öfters mal auf die Autobahn und puste ihn mal aus indem du drauf drückst 

Antwort
von checkpointarea, 31

Kurzstrecken sind für Dieselmotoren per se wesentlich weniger schädlich als für Ottomotoren, dieser Irrglaube hat sich im Volk weit verbreitet, aber niemand hat das Fachwissen, um die Hintergründe zu beleuchten. Erst die neueren Dieselmotoren mit geschlossenem Rußfilter zeigen Probleme wie z.B. verstopfte Rußfilter oder Motorölverdünnung, wenn häufig Kurzstrecken gefahren werden.

Antwort
von franneck1989, 50

Das ist nicht unbedingt optimal. Zwischendurch sollte das Auto auch mal längere Strecken bewegt werden

Antwort
von Peter501, 67

Die Distanz ist ausreichend und außerdem werden ja noch etwas größere Entfernungen zurück gelegt werden(Einkäufe,Arztbesuche,Verwandte besuchen,evtl Spritztouren am WE und Urlaub).

Antwort
von stertz, 86

Ja, die sind sehr schädlich für einen Diesel da der noch länger als ein Benziner braucht um warm zu werden. Ausserdem ist es sicher das sich der Diesel-Partikel-Filter auf so kurzen Strecken sehr schnell zu setzt. Ich würde dringend zum Benziner raten.

Kommentar von Pilgrim112 ,

Oder zu einem Fahrrad... 

Antwort
von Thather, 65

Ja. Der Verschleiß steigt bei so kurzen Strecken enorm.

Wir haben einen 1,7 CDI Opel Zafira. Gekauft für Fahrten zur Arbeit von über 50km. Dann habe ich einen Firmenwagen bekommen. Jetzt fährt meine Frau Ihn im Kurzstreckenbereich 5-15 km. AGR war schon nach ein paar Monaten dicht. Auch sonst ist das nicht gut für den Motor. Die Werkstatt ist vertrauenswürdig und hat uns empfohlen einen Benziner zu kaufen.

Antwort
von Kleckerfrau, 69

Nur Kurzstrecken tun keinem Motor gut.

Antwort
von MKo1983, 57

ich merke schon bei meinem aktuellen Diesel (der vor meinem Umzug gekauft wurde) dass dieser bei der kurzen Strecke nicht warm wurd. Aktuell steht ein A4 2.0 TDI 177Ps oder A4 1.8TFSI 170 PS zur Debatte.

Antwort
von Lumpazi77, 71

Ja, weil die Abgasanlage verrußt ! Ich würde einen Benziner nehmen

Antwort
von Blas4me, 72

Auf jeden Fall! Das ist definitiv eine Kurzstrecke, da wird der Motor nicht warm.
Das tut sogar einem Benziner nicht besonders gut.

Antwort
von kenibora, 51

Ja, auf alle Fälle....lohnt sich kein Diesel....! (Fahrrad ist am günstigsten!)

Antwort
von HappyHund, 18

Würde allein schon aus Kostengründen auf einen Benziner setzen. (Diesel rentiert sich erst ab ca. 25.000km im Jahr)


Antwort
von GarfieldSL, 57

nee, Taxifahrer haben auch Diesel und fahren manchmal nur 500 m. Allerdings sollte man ihn hin und wieder mal durchputzen = Autobahnfahrt.

Kommentar von Lumpazi77 ,

welch eine kluge Antwort. Bedenke: Taxis sind täglich trotzdem viele KM unterwegs !

Kommentar von GarfieldSL ,

Ich hatte auch einen Diesel und überwiegend im Kurzstreckenverkehr benutzt, denn gerade hier macht sich der geringere Durst bemerkbar. Ich habe ihn zwischendurch auch mal auf der Autobahn richtig laufen lassen. Ich hatte nie Probleme, 6Jahre lang nicht.

Kommentar von bruchpilot82 ,

bin mir nicht sicher ob er das ernst meinte oder einfach nur trollt :-)

Kommentar von GarfieldSL ,

dann rate weiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten