Autokauf mit bestehender finanzierung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit Verkauf und Neukauf machst du wahnsinnig viel Geld kaputt.

Hast du mal versucht denn Verbrauch zu senken? Ist vermutlich die beste und auch einfachste Möglichkeit. Gerade dann, wenn dir das Auto sonst gut gefällt. Welchen Motor hat dein 1er denn?

Mal kurz überschlagen: 53 Liter - Tank und du kommst knapp 500 km. D.h. du brauchst 10.5 - 11 Liter. Das wäre für den 135i ok, für die anderen Motorisierungen aber deutlich zu viel. Vielleicht versuchst du mal deinen Fahrstil zu ändern?

Bei sofort Ablöse würden dir zumindest die Zinsen raus gerechnet. Also musst du weniger bezahlen als die 18.300€.
Allerdings trotzdem ein Minus Geschäft und wenn du das irgendwie hinbekommst den Kredit komplett zu bezahlen ist es trotzdem fraglich ob du direkt nochmal einen bekommst. Letztendlich ist das die dümmste Idee die du haben kannst. Hättest dir 3 Monate früher überlegen sollen. Genau deswegen wundert es mich nicht mehr das jeder heutzutage Schulden hat..

Kommentar von lifalla
20.07.2016, 03:43

18.300 ist der ablösebetrag minus den zinsen inbegriffen. ich komme mit dem suto nicht ganz 500 km ... also 1x wöchentlich tanken was dann ca. 230euro benzin im monat ist...

0
Kommentar von L2daX
20.07.2016, 05:20

Das kannst jetzt drehen und wenden wie du willst, aber du kommst da nicht ohne fettes Minus raus. Du weisst nicht mal ob du das Geld für das Auto bekommst, dass du denkst das es noch wert ist. Aber selbst dann bleiben noch ca 7500€ minus. Wie willst du die bezahlen? Zudem fehlt dir das Geld für ein neues Auto. Tank lieber für 200€ im Monat anstatt mehrere tausend € kaputt zu machen und dann gar nichts mehr zu haben. Solche Sachen muss man dich einfach vorher überlegen. Wenn du weisst 500km in der Woche fahren zu müssen, wieso dann nicht vorher nachgedacht? Jetzt hast halt die Benzin kosten, dann spar wo anderes. Rauchen aufhören, sonstige Luxus Ausgaben reduzieren etc.

0

Es ist alles möglich. 1.) Suche dir bei der Bank einen Befugten und vereinbare, dass du dich um alles kümmerst und diese Person dann bei Geldübergabe etc überall dabei ist, um das Geld direkt (im Namen der Bank) zu übernehmen, sodass du dich damit nicht aus dem Staub machen kannst. 2.) Zahle den Kredit ab und fahre bis dahin mit blablacar. 3.) Baue dir Kapital auf, arbeite mehr oder ähnliches. 12 Stunden sollte normal werden. 4.) Gönne dir dein Traumauto. Beachte: 5000€ Reserve sollte man immer haben. Dann bedenken, dass du maximal 30%, also wirklich maximal 30% mit Versicherung und Steuern im Monat für dein Auto ausgeben solltest. Die Abzahlungsrate ist natürlich auch in den 30% einkalkuliert. Darüber hinaus sollte man ein Auto maximal 48 Monate abzahlen. Gehst du an meine genannten Höchstwerte, dann hoffe das dir keine teuren Reparaturen passieren. Dieses Risiko kann durch ein Gutachten vorm Kauf gemindert werden (Kosten meistens ~100€). 5.) Wenn du variables Gehalt hast und vllt an guten Tagen ein paar Tausend verdienst, kann es natürlich auch ein entsprechendes Auto sein ;) Alles im Verhältnis. Und egal was die Neider und ewigen Sparer sagen. Wenn du dir sicher bist und ganz klar in 4 Jahren 100% Eigentümer wirst, dann mach es einfach. Man lebt nur einmal !!!

Grüße aus Frankfurt

Sicher wirst du einen Autoverkäufer finden der diesen Schmuh mit macht. Autobanken finanzieren i.d.R. nur den tatsächlichen Verkaufspreis des Händlers. Wenn da auf die neue Finanzierung dann plötzlich 5-6.000,- Euro zusätzlich drauf kommt, dann merken die das und lehnen die Finanzierung ab. Das ist auch gut so, denn das ist der beste Weg in die Schuldenfalle. Kenne da einige Beispiele.

2 Liter weniger Verbrauch auf 100 KM bringen dir monatlich ca. 50,- Euro Ersparnis. Diese 2 Liter kannst du aber eventuell auch durch eine andere Fahrweise einsparen. Schalte mal das "ECO" ab bzw. um.

Du hast ihn Dir nicht "gekauf" den 1er sondern finanziert!! Nach 3 Monaten "magst" Du es einfach nicht mehr? Er verbraucht sehr viel, aha.
Mal im Ernst, ich glaube Du hast KEINE Ahnung von Autos und Finanzen!!!

Also der neue Händler soll Dir das neue Auto für 15-20000 EUR "überlassen" und zusätzlich noch Deinen alten Kredit für den 1er zahlen?
Ist das das was Du Dir ausgedacht hast?

Kommentar von lifalla
20.07.2016, 10:42

frage anscheinend net verstanden ... das ich minus habe ist mir klar und die umstände hab sich jetzt einfach geändert eeshalb ich ein neues mit weniger unterhaltskosten brauche. Und nein das wusste ich nicht vorher ... Ich will doch eigentlich nur wissen ob das eine bank mitmacht oder nicht bevor ich stunden mit suchen etc. zu verbringen nur das es dann doch nicht geht. ja es ist blöd aber in 2 jahren kann ich dann die schulden eh fix zurückzahlen

0

Was möchtest Du wissen?