Frage von frostfeuer85, 53

Autokauf in dieser Situation sinnvoll?

Folgende Situation: Ich habe vor ein paar Jahren meinen Führerschein gemacht, konnte mir damals aber kein eigenes Auto leisten und bin deshalb nur sehr selten mal gefahren, damals noch mit eher schwachbrüstigen Fahrzeugen mit Gangschaltung, was mir allerdings immer Spaß gemacht hat.

Da ich meine Arbeitsstelle auch super mit der Schnellbahn erreichen kann, fahre ich seit Jahren so in die Firma und spare mir damit eine Menge Geld.

Das einzige was mich ankotzt ist, dass ich für so Dinge wie Möbelkauf oder zum Bergwandern auf Freunde angewiesen bin, die mich dort mit dem Auto hin fahren.

Nun hätte mir ein Bekannter angeboten, dass ich für ca. 15.000 Euro seinen Renault mit ca. 40.000 km Kilometerstand übernehmen könnte. Dabei handelt es sich allerdings um ein sportliches 200 PS Auto mit Automatikgetriebe, das dann natürlich auch entsprechend teuer im Unterhalt ist.

Ich möchte eigentlich weiterhin mit der Bahn in die Arbeit fahren, da ich damit die Staus in der Stadt umgehen kann, nur würde ich dann mit dem neuen Auto nur alle zwei Wochen mal in die Natur raus fahren und dafür sind 15.000 Euro und die monatlichen Fixkosten halt auch nicht ohne.

Außerdem weiß ich nicht, wie sicher man mit einem 200 PS Automatikauto fährt, wenn man zuletzt vor mehreren Jahren ein <100 PS Auto mit Ganggetriebe gefahren hat.

Was meint ihr? Macht das Sinn? Bin grade echt hin- und her gerissen...

Antwort
von Berlinfee15, 25

Hello,

in Deiner geschilderten Ausgangssituation werden nicht nur 200 PS überbewertet, denn diese benötigst Du nicht.

Alle 14 Tage....Dein Denkansatz trifft passender die "Kurve".  Im Ansatz möchtest Du doch lieber Bahn + Schienen bevorzugen, was mit Sicherheit -im doppelten Sinn- nicht nur kostengünstiger ausfällt.

Wahrscheinlich hat Dir der Verkäufer des spritzigen Autos die Vorzüge usw. schmackhaft gemacht und Du daher gedankliche Fallstricke betrachtest.

Automatik oder Gangschaltung bleibt Einstellung zur Fahrweise.

In besonderen Fällen gibt es andere Optionen: Auto leihen oder Taxifahrten. Kommt auf jeden Fall günstiger und schafft keine schlaflosen Nächte!

Spritpreise steigen, Rep. Kosten, TÜV, VS, mögliche Parkgebühren usw....

Für Umsetzung eines Wunsch Traumes bleiben immer noch andere Fahrzeugtypen auf der Liste......

Antwort
von muschmuschiii, 21

Nein, das macht absolut keinem Sinn.

Sehr vernünftig, wenn du deinen täglichen Arbeitsweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegst. Da du kein Autofreak bist, der ohne eigenem Wagen Probleme mit seinem Ego bekommst, solltest du dir die 200 PS Kutsche nicht antun. Als Fahranfänger zahlst du knallige Versicherungsbeiträge und 15.000 Euro Anschaffungskosten sind ja auch nicht ohne!

Wenn du gelegentlich mal in die Natur raus möchtest, kommst du mit einem vernünftig motorisierten Leihwagen deutlich billiger!

Antwort
von NX7800, 29

Ich würde die Finger davon lassen, ein vom Unterhalt teures Auto für gelegentliche Fahrten is einfach nur rausgeschmissenes Geld.

200PS hin oder her sind garnicht mal so ausschlaggebend bei nem Leergewicht von 1,5 Tonnen, nen Wagen mit 150PS hänge ich auch mit meinen 84PS problemlos ab allein schon weil meiner 600kg weniger wiegt. Von der anfälligen Elektronik bei neuen Autos mal ganz zu schweigen, selbst Hand anlegen is ja auch nich mehr bei den Kisten...

Antwort
von jbinfo, 18

Wenn du über Jahre hinweg ohne Auto ausgekommen bist, dann brauchst du es sicher jetzt auch nicht wirklich. Außerdem sollte man im Bekanntenkreis keine Autos kaufen. Da kann eine Freundschaft manchmal echt stark belasten bis beenden.

Wenn du wirklich ein Fahrzeug für deine Ausflüge alles 2 Wochen möchtest, dann kaufe dir eins für 2.500,- Euro. das ist dann völlig ausreichend.

Hinzu kommt, Renault ist recht teuer bei Reparaturen.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 10

Du kannst dir zum Möbel kaufen auch jederzeit ein Auto mieten. Manchmal sogar direkt beim Möbelhaus oder Baumarkt, je nachdem. Für 15 Mille kannst du das ganz schön oft machen.

Antwort
von Dunkel, 7

Also wenn du das Fahrzeug wirklich nur 2-3 Mal im Monat brauchst und auch da keine allzu grossen Ansprüche an ein Auto hast, dann würde ich mir das Geld sparen. Dann lieber irgendetwas in der 3000 € Euro -Klasse kaufen und dich über die gesparten 12k freuen.

Und ganz ehrlich, für großartige Möbelhaus-Touren eignet sich ein Clio nun auch nicht wirklich :-)

Antwort
von Julianmuhi, 7

nein, für mich macht das keinen Sinn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten