Frage von asdf1001, 49

Autokauf BMW Touring (F31, 2016), welche Motorisierung?

Hi, ich fahre jetzt schon seit 10 Jahre Auto. Nun, da mein jetztiger Wagen ( schon über 12 Jahre alt) nur noch herumzickt, wollte ich mir einen neuen Wagen anschaffen. Besonders angetan hat es mir die 3er Reihe von BMW, vorallem der 3er Touring in den ich mich schon ein wenig verliebt habe :). Ich möchte definitiv die MSport Variante nehmen, nur weiß ich nicht welche Motorisierungen die beste ist.

Ich fahre meiste Zeit in der Stadt, jedoch auch zwei bis dreimal, manchmal auch öfters auf der Landstraße und Autobahn, sportlicher Fahrstil, außerhalb :)

330i / 330d ( wobei ich kein großer Fan von Diesel bin) oder 340i ?

Wie sieht es mit der Laufzeit aus? Problemanfällig, Ja/Nein?

Ich hoffe mir kann da vielleicht jemand helfen!

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dunkel, 42

Also ganz ehrlich, bei 99% Stadtverkehr sollte das Thema Diesel schon mal vom Tisch sein. Stichwort "Kurzstrecke". 

Auch sonst empfinde ich ein 30er Modell für die Stadt als nicht unbedingt notwendig. Da langt ein 320i auch locker und das gesparte Geld kannst du schön in Zusatzausstattung investieren.

Jetzt aber mal rein aus meiner privaten Sicht: --> 340i.

Allein schon wegen der 6 Zylinder und der damit verbundenen Laufruhe und dem schönen Klang. Und ganz ehrlich, bei zackigem Fahrprofil schluckt der auch kaum mehr als die 2 Liter Luftpumpe. Zumindest wars bei den Vorfacelift-Modellen 335i vs. 328i so.

Um etwas zur Anfälligkeit der 40i und 30i Motoren zu sagen, ist es fast noch etwas früh, da beide noch nicht wirklich lange in dieser Form auf dem Markt sind. Aber auch hier würde ich mich an den Motoren aus den Vfl - Modellen orientieren und behaupten dass beide Motoren bei richtiger Pflege nicht als anfällig bekannt sind.

Empfehlenswert finde ich noch die Sportautomatik. Schnell, sparsam und spassig. Falls noch nicht geschehen, würde ich diese zumindest in Erwägung ziehen.

Soweit meine persönliche Meinung, kombiniert mit gefährlichem Halbwissen ;-)

Wie immer gilt: Probefahrt und selbst entscheiden was dir mehr liegt und was das Budget her gibt.

Kommentar von asdf1001 ,

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ist mir eben auch aufgefallen, dass der Diesel keinen Sinn macht, aber Frage schon gestellt... egal! Aufjedenfall möchte ich die Sportautomatik Steptronic mit dabei haben. Bleibt nur noch die Frage ob letztendlich 330i oder 340i? Was hätte ich denn noch für Vor- und Nachteile wenn ich jetzt die 340i anstatt der 330i und andersherum nehme?

Kommentar von Dunkel ,

Naja, Vor- und Nachteile:

Vorteile 340i: Laufruhe, Sound, niedrigere Literleistung, mehr Pferdchen und Drehmoment

Nachteile: Verbrauch wird im Alltag wohl 1-2 Liter höher liegen, höhere Anschaffungskosten.

Beim 330i gerade andersrum.

Ich kann mich (gerade in deiner Situation mit 99% Stadtnutzung) halt nicht mit dem 330er anfreunden. Sofern du die Pubertät erfolgreich hinter dir gelassen hast und auf Ampelrennen verzichten kannst, bräuchtest du in der Stadt nicht zwingend einen Motor >150 PS. D.h. wenn du auf die Laufruhe scheixxt, dann tuts auch einen 318i oder 320i R4 und du hast mal eben ein paar Tausender gespart. 

Der Griff zum 340er ist für die Stadtnutzung noch weniger sinnvoll, aber bringt dir wenigstens die Vorteile des R6, weshalb ich diesen Schritt wiederum verstehen würde :-)

So oder so, ich bleibe dabei. Setz dich in beide rein und dreh eine Runde. Theorie ist ja immer schön und gut, aber irgendwann muss man mal Stift und Taschenrechner beiseite legen und schauen wie sich die gewünschten Fahrzeuge "anfühlen".

Antwort
von kampfschinken23, 25

Ich habe einen 335d Touring aus 2015, und kann nur gutes über das Auto und den Motor berichten. Der Motor läuft super ruhig, sehr Geräuscharm und zieht seehr kräftig an. Allerdings habe ich noch einen Racechip verbaut, was sich nur positiv auf den Motor und den Verbrauch ausgewirkt hat. Bin bei ca 8 Litern diesel bei schneller Fahrweise. Verarbeitung ist top, die Materialien auch. Ich kann dir das Ding wärmstens empfehlen

Antwort
von StefanAtanasov1, 49

Also ein Diesel lohnt sich nur für weite strecken. Da du dann Sprit sparst. Ich würde dir einen 325i empfehlen, der hat glaub ich 216 PS und langt dicke für die Stadt

Kommentar von Fragenking ,

schade das es keinen 325i beim f3x gibt;)

Antwort
von Alopezie, 47

Diesel? Lieber nicht! Leute die sich einen Diesel laufen wissen ganz genau das er sich lohnt. 330i klingt gut und ausreichend, 340i ist dann doch eher overdressed ;)

Antwort
von WalLuchs, 24

Hi, 

meine Kumpels fahren alle entweder den 3er E90 320d oder den 1er F20 120d mit Sportpacket...  und ich muss sagen: Die Dinger gehen für 180 PS wirklich richtig gut! Vor allem die Sportpackete sind ihr Geld wert! 

Ich bin mit meinem Kumpel im 1er auf der Autobahn 230 unterwegs gewesen...  Fahrwerk war 1A ...  es ist sportlich und trotzdem komfortabel!  

Egal welche Möhre du nimmst, BMW ist die richtige Wahl! 

Ein Manko haben die Diesel...  sie haben absolut kein Sound! Viele haben hier angst wegen der Kurzstrecke...  aber wenn du mal mit dem M Fahrwerk unterwegs bist, wirst du nicht mehr aussteigen wollen! :D 

Ich fahre selber noch kein BMW...  aber der 1er hat mich echt schwach werden lassen! :D 

Kommentar von Dunkel ,

 

Viele haben hier angst wegen der Kurzstrecke...  aber wenn du mal mit dem M Fahrwerk unterwegs bist, wirst du nicht mehr aussteigen wollen! :

Inwiefern ist das Fahrwerk ein Argument für den Diesel? Das gibts ebenfalls auch für die Benziner. Und aus der Differenz Benziner zu Diesel lässt sich das Fahrwerk sogar mehrfach bezahlen ;)

Kommentar von WalLuchs ,

Wo hab ich denn geschrieben, dass das Fahrwerk ein Argument für ein Diesel ist? :D ...  ich habe extra geschrieben: Sportpaket ...  aber hey, sch++? drauf...  gleich drauf haun! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten