Frage von 500gMett, 62

Autokauf Betrug Rechtslage?

Hallo zusammen. Ich habe privat ein Auto gekauft. Im Kaufvertrag steht natürlich keine Garantie oder Gewährleistung und Gekauft wie gesehen. Allerdings steht da auch drin, dass das Auto keinerlei Schäden hat. So nun zu dem Problem... Bei Abholung des Autos, ist es nach wenigen Kilometern stehen geblieben. Motor aus, brüllend Heiss und nichts ging mehr... Wie sind meine Chancen, bei einer Anzeige wegen Betrug ? Denn die Verkäufer reagieren nicht auf Telefonanrufe, Nachrichten etc. Würde gerne die Rechtslage wissen... Danke für die vielen hoffentlich hilfreichen antworten.

Antwort
von franneck1989, 48

Die Rechtslage sieht so aus: Mit Übergabe des Fahrzeugs geht die "Gefahr der Verschlechterung oder des zufälligen Untergangs" auf dich über.
Du kannst nur Ansprüche geltend machen, wenn du nachweisen kannst,
1. Dass es sich wirklich um einen Mangel und nicht etwa um alterstypischen Verschleiß handelt, und
2. Dass der Verkäufer den Mangel kannte und dir verschwiegen hat.

Antwort
von 500gMett, 36

Also muss ich "nur" nachweisen, dass der Mangel nicht auf den wenigen von mir gefahrenen Kilometern aufgetreten ist, sondern schon weitaus länger vorhanden war ?!
Das wird sich hoffentlich morgen heraus stellen, denn dann hat ihn ein Fachmann in der Werkstatt unter die Lupe genommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community