Frage von TrueChaos, 75

Autokauf Bastlerfahrzeug?

Wir haben bei einem Händler ein Auto gekauft. Bei ihm auf dem Gelände, also bei seinem Autohandel. In dem Kaufvertrag ist er allerdings als Privatverkäufer aufgeführt, das Auto als Bastlerfahrzeug verkauft wird und Gewährleistung ausgeschlossen ist.

Ich habe ihn mehrfach gefragt, ob das Auto schwere Schäden aufweist, er meinte, es wäre nur der Auspuff kaputt, ansonsten wüsste er von nichts.

Jetzt habe ich von meinem Schrauber mitgeteilt bekommen, das die Antriebsachse durchgerostet ist, der Airbag abgeklemmt wurde, der Motor stark Öl verliert...der Auspuff wäre kein Problem, der könne geschweisst werden. Ich hatte dem Händler auch gesagt, das ich schon mal das Pech hatte ein Auto zu kaufen, bei dem der Motorträger durchgerostet war und das ich das nicht noch mal erleben will.

Ausserdem habe ich erfahren, das das Auto eigentlich bis August noch TÜV gehabt hätte, da es aber ohne TÜV verkauft wurde gehe ich davon aus, das es stillgelegt wurde (ich werde mich Montag bei der Zulassungsstelle erkundigen)...all das hat der Händler aber nicht gesagt. Er steht auch nicht im Fahrzeugbrief sondern nur der ehemalige Halter, ich habe auch keinen Kaufvertrag vom vorherigen Halter gesehen. Einen TÜV-Bericht haben wir auch nicht erhalten oder gesehen.

Habe ich irgendeine Chance mein Geld wiederzubekommen ? Ich meine...er ist trotz allem ein Händler und zumindest das mit dem Airbag hätte er wissen müssen, zudem gehe ich davon aus, das er auch von der wahrscheinlichen Stillegung wusste. Für mich wirkt das wie eine arglistige Täuschung.

Antwort
von Novos, 57

Wenn es als "Bastlerfahrzeug" angeboten wurde, wirst Du schlechte Karten haben, da ein "Bastlerfahrzeug" als Ausschlachtfahrzeug für einen Bastler dient (aus 4 mach 1).

Kommentar von TrueChaos ,

Im Internet stand nichts von Bastlerfahrzeug, das hat er erst in den Vertrag geschrieben und auch erst erwähnt, als wir schon gesagt hatten, das wir das Auto kaufen und ihm eine Anzahlung gegeben hatten...da hatte er das Geld schon eingesteckt.

Kommentar von Novos ,

Wenn Du bezahlst, bevor der Vertrag von Dir unterschieeben wurde ist das nocheinmal Dein Problem. Keine Unterschrift - kein Vertrag - kein Geld.

Kommentar von TrueChaos ,

Das seh ich ja auch ein, das es ein Fehler war.

In der Anzeige (ich habe sie abgespeichert in Browser) steht 1. nichts von Bastlerfahrzeug, 2. nichts von Privatverkauf und 3. das der Motor, das Getriebe und die Kupplung top seien...das stimmt aber nicht !

Wenn das so in der Anzeige steht, es aber nicht stimmt, habe ich dann eine Chance ?

Kommentar von yamahafighter ,

Gültig ist der schriftliche Vertrag.

Antwort
von toylex, 43

Wer ein Bastlerauto kauft bekommt auch nur ein Bastlerauto. Der Fehler liegt eindeutig bei dir.

Kommentar von TrueChaos ,

Das seh ich ja auch ein, das es ein Fehler war.

In der Anzeige (ich habe sie abgespeichert in Browser) steht 1. nichts von Bastlerfahrzeug, 2. nichts von Privatverkauf und 3. das der Motor, das Getriebe und die Kupplung top seien...das stimmt aber nicht !

Wenn das so in der Anzeige steht, es aber nicht stimmt, habe ich dann eine Chance ?

Kommentar von toylex ,

Die Anzeige ist nur ein erstes Angebot. Das hättest du alles vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages klären müssen. Eine Anzahlung zudem schon vor Unterschrift verstehe ich auch nicht wirklich.

Das mit dem Airbag hättest du auch an der Kontrollleuchte sehen müssen.

Kommentar von TrueChaos ,

Ich bin ein Laie, mein bisheriges Auto hatte nicht einmal einen Airbag.

Und das der Motor stark ölt, aber der anscheinend vorher gereinigt wurde, damit man es nicht sieht, dafür kann ich nun auch nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community