Frage von TheGoldfreak, 42

Autokamera für Streckenvideos?

Hallo liebe Freunde,

Ich würde gerne einen Wochenendausflug mit meinem Auto machen (Lotus Elise S2) und möchte die gefahrene Strecke möglichst scharf per Kamera filmen. Am besten wäre eine Kamera mit Montagezubehör passend zum Auto.

Wichtig ist letztendlich noch, dass ich diese Kamera zu einem Vernünftigen Preis bekomme. Falls keine Konkreten Vorschläge auftauchen freue ich mich ebenso um Markenempfehlungen.

Liebe Grüße

Edit: Danke für die vielen Vorschläge, habe mich bereits schlau gemacht. Einziges Problem bei den vorgeschlagenen Kameras ist die Befestigung. Mein Auto besitzt kein Dach (Cabrio) und ich müsste die Kamera daher mittels Schraubmechanismus an der hinteren Querstange (ca 2cm durchmesser) befestigen. Konnte bisher leider nur Kameras mit Saugnapfbefestigung finden...

Antwort
von earest, 25

Darfst dich dabei aber nicht erwischen lassen in einigen Bundesländern (oder sogar in ganz D? kA) ist das verboten. Im Ausland gehts natürlich...je nach Land.

Kommentar von lanlan0000 ,

für private Zwecke ist es nicht verboten

Kommentar von earest ,

Ich kann nur für Bayern sprechen und in Bayern ist es für private Zwecke verboten. Und in diversen anderen Bundesländern auch, wobei ich die nicht beim Namen nennen kann... weiß nur, dass es einige gibt - könnte jetzt recherchieren ^^. 

Kommentar von ToxicWaste ,

Du hast bestimmt einen Link, um deine Behauptung zu beweisen.

"Hab ich so gehört" zählt übrigens nicht.

Kommentar von earest ,

Es sollte zwar Allgemeinwissen sein, aber okay, ich suche extra für dich eine seriöse Quelle raus. Moment.

Kommentar von earest ,

Offiziell verbieten die obersten Datenschutz-Aufsichtsbehörden den Einsatz von Dashcams – es sei denn, die gemachten Aufnahmen werden ausschließlich für persönliche oder familiäre Zwecke verwendet. Kritisch wird es, sobald das amtliche Kennzeichen eines anderen Verkehrsteilnehmers gefilmt und gespeichert wird, ohne dass dieser davon Kenntnis hat und zustimmt. Wer seine Aufzeichnungen etwa im Internet veröffentlicht, ohne Personen und Autokennzeichen unkenntlich zu machen, verstößt ohne Zustimmung der Beteiligten in jedem Fall gegen deren Recht auf informationelle Selbstbestimmung. „Nach Ansicht der Datenschutz-Behörden ist der Wunsch nach der Sicherung von Beweisen eines befürchteten Unfalls kein berechtigtes Interesse des Dashcam-Besitzers. Denn dass es überhaupt jemals zu einem Unfall mit diesem Fahrzeug kommt, soll viel zu unbestimmt sein. Ob das so stimmt, ist gerichtlich noch nicht entschieden“, betont der ADAC Jurist.

Quelle ist der ADAC Jurist Dr. Markus Schäpe

Und es ist wohl äußerst unwahrscheinlich, dass du eine Fahrt machst und dabei kein Kennzeichen filmst.

Kommentar von ToxicWaste ,

Also nicht verboten. Die Veröffentlichung im Internet ist verboten bzw. kritisch.

Bitte nicht selektiv lesen.

Antwort
von Hansser, 27

Jede Kamera mit entsprechender Halterung. Wichtig wäre auf eine optische Bildstabilisierung zu achten und eine dämpfende Halterung.

Antwort
von T0bi1, 22

AUTO-VOX G1W 1080P Autokamera Dash cam with 140 Grad Weitwinkel mit 4 X Zoom(Nicht Inklusive Speicherkarte) https://www.amazon.de/dp/B00KQGW2CC/ref=cm_sw_r_sms_apa_kSPDxbWNPGD2Q

Musst nur noch eine Speicherkarte dazu kaufen

Antwort
von Maiididoo, 25

Eine GoPro wäre sehr gut... Kostet aber 400-500

Kommentar von TheGoldfreak ,

Ja die hatte ich bereits im Visier nur bin ich nicht der Fan von großen Marken und unterstütze lieber kleinere Firmen, welche genauso gute Produkte auf den Markt bringen... Dazu kommt, dass 400 Euro eben doch schon relativ viel Geld ist für ein "Spaßiges Video mit dem Auto"


Kommentar von ToxicWaste ,

Erwarte aber nicht von einer 80€-Kamera die gleiche Qualität wie von einer teuren GoPro.

Ich musste auch leidvoll diese Erfahrung machen. Wer billig kauft, kauft zweimal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community