Frage von ViiviiLiicous 13.11.2011

Autohaus macht Auto kaputt ohne beweise was tun?

  • Hilfreichste Antwort von klaumi 13.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Deine Schwester hätte bei der Übernahme auf dem Lieferschein im Auftrag (i.A.) unterschreiben müssen und den Vermerk dazu "unbesehen" dazufügen müssen. Jetzt nun steht Aussage gegen Aussage und das Urteil wird in diesem Falle heissen: - Im Zweifel für den Angeklagten- und ihr seht in die Röhre !

  • Antwort von Zerberus63743 13.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo, mit Unterschriften ist dass immer so eine Sache. Sicherlich steht da Aussage gegen Aussage. Allerdings sage ich folgendes... es ist schon etwas sonderbar, wenn der Mitarbeiter unvereinbart dass Auto nachhause fährt. Es könnte ja auch sein, dass er einen Unfall mit Fahrerflucht unterwegs gebaut hat. Dann muss man auch sagen, dass seriöse Autohäuser vor der Auftragsannahme, kaputte Fahrzeuge fotografieren bzw. in Berichten erwähnen. Wenn dem nicht so war und auch im Reparaturauftrag nichts erwähnt bzw. festgehalten ist, könnte man auch dies als Einwand bringen.

    Letztlich steht aber Aussage gegen Aussage und ein Erfolg steht in den Sternen. Ihr könnt nur hoffen, dass der Chef des Autohauses eine ehrliche Haut ist.

    Gruss

  • Antwort von moksha92 13.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Heutzutage kann man mit der Werkstatt eine Liste anfertigen, ob vorher schon beschädigungen vorzufinden waren... Die werden dann aufgeschrieben und sollten dann andere Beschädigungen nach der Reperatur festzustellen sein, kann man die Werkstatt dafür verantwortlich machen...

    Fertigt man so eine Liste nicht vorher an, hat man pech gehabt.. denn jeder kann ankommen und sagen Der Wars!!!... das bringt nichts

  • Antwort von marco815 15.11.2011

    Ob war oder nicht war. Bei dieser Vorgehensweise handelt es sich definitiv nicht um SERIÖSES Autohaus. Machen kann man jetzt nichts mehr oder gibt es Zeugen (Nachbarn), die gesehen haben das die "Mitarbeiter" des Autohauses ein beschädigtes Auto zurückgebracht haben? Ich kann nur den Tipp geben, wenn einem sein Auto etwas Wert ist und das scheint es ja . Zitat: "das Auto ist gerademal 2 Jahre alt", "sich die Typen wohl gedacht haben aha schnelles Auto da geben wir bisschen Gas", sollte man es nicht in irgendwelche düstere Hinterhofwerkstätten bringen. Wie dort mit Kundenfahrzeugen umgegangen wird habt ihr ja jetzt selbst miterlebt.

  • Antwort von Traumfaenger04 13.11.2011

    Wird wohl schwer werden, dass zu beweisen, die Werkstatt wird sich in jedem Fall darauf berufen das es in Ordnung war. Ich weiß nicht irgendwie kann ich das nicht so ganz glauben, welche Werkstatt kann es sich leisten ein Auto so zurück zu geben, wenn so etwas bekannt wird, da bringt doch niemand mehr ein Auto hin. Deine Schwester ist aber nicht u.U.damit noch mal ne Runde abends gefahren und es ist dabei passiert?

  • Antwort von moien57 13.11.2011

    Und wer sagt dass es nicht nach der Werkstatt passiert ist. Und nun probiert man es der Werkstatt unterzujubeln. Ohne Beweis wird es schwer.

  • Antwort von Drogan 13.11.2011

    leider nichts ohne Zeugen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!