Frage von Hexxe542, 108

Autofahrt ins Ausland mit18?

Huhu :) Mein Freund wird in einigen Monaten 18. Seinen Führerschein besitzt er schon und fährt auch schon begleitet, wohl gemerkt sehr sicher und geübt haha. Wollte ihm zum Geburtstag ein Wochenende in Frankreich schenken. Er traut sich auch zu weit zu fahren. Soooooo jt zu meiner Frage! Da er zum 18 kein eigens versichertes Auto bekommt, wollte ich ihn gerne mit dem Auto meiner Eltern ( abgesprochen) fahren lassen. da das mit leih- Mietwagen in Frankreich unter 25 nicht erlaubt ist.. Dürfte er einmalig einfach so mit diesem Auto fahren?( ohne dass wir versicherungsbeiträge erhöhen müssten?) auch falls die versicherung erst ab 25 greifen würde? Und ändert die es die Lage, dass er ins ausland fahren würde? vielen dank für eure Hilfe :))

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 16

Hallo Hexxe542,

der Beitrag zur Kfz-Versicherung ist unter anderem vom Fahrerkreis des Fahrzeuges abhängig. Im Antrag werden hierzu Angaben gemacht und auf dieser Basis wird der Beitrag berechnet.

Klar das es auch mal Ausnahmen gibt!

Viele Versicherer bieten aus diesem Grund für vorübergehend, kurzfristig weitere Fahrer (z.B. bei Urlaubsfahrten) Kulanzregelungen an. Hierbei wird dann auf die Berechnung eines zusätzlichen Beitrags verzichtet. 

Wie das der Versicherer deiner Eltern jedoch handhabt, kann ich dir nicht sagen. Hier hilft nur ein Anruf bei dem entsprechenden Versicherer!

Grüße, Ines vom DEVK-Team

Kommentar von Hexxe542 ,

Also die Versicherunf läuft auf meine Eltern und auf '' weitere Personen '' bedeutet das, dass ich meinen Freund für eine einmalige Fahrt trotzdem dort angeben sollte ?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 23

Wenn dieser Wagen so versichert ist, dass nur Personen über 25 fahren dürfen, gilt das natürlich auch. 

Im Schadensfall wird die korrekte Prämie nachgefordert. Außerdem verlangen einige Versicherer dann eine Vertragsstrafe (meist eine halbe Jahresprämie)

Das gilt unabhängig davon, ob der Schaden in Deutschland oder Frankreich passiert

Es gibt übrigens gute Gründe, warum Führerschein-Neulinge keinen Leihwagen mieten können.

Kommentar von Hexxe542 ,

Dankeschön, klingt logisch. Die Versicherung meiner Eltern laeuft auf diese beiden und auf ''weitere Personen''.. Heißt das, dass jeder damit fahren darf oder das ich die einmalige Fahrt doch trotzdem lieber angeben sollte?

Kommentar von DerHans ,

Natürlich. trotzdem halte ich es nicht für eine gute Idee, einem 18-Jährigen ein Auto zur Verfügung zu stellen, um ins Ausland zu fahren.

Antwort
von peterobm, 47

da das mit leih- Mietwagen in Frankreich unter 25 nicht erlaubt ist.

trifft doch auf euch doch nicht zu; oder wollt ihr ein Fahrzeug in Frankreich mieten? 

Beim Fahrzeug der Mutter muss lediglich die Jungfahrer angegeben sein. Damit besteht die Vers. 

Kommentar von Hexxe542 ,

also muss dieser angegeben werden, obwohl es eine einmalige fahrt ist? werden dann die Versicherungsbeiträge für dieses eine mal erhöht?

Kommentar von peterobm ,

Die Sachlage solltet ihr besser mit der Versicherung klären. Die Beiträge werden etwas steigen. Immer hin-u.her geht nicht.

Antwort
von Rockuser, 50

Seit Wann greift die Haftpflicht erst ab 25? Das ist gar nicht erlaubt. Die Haftpflicht ist EU Weit gültig.

Falls das Auto Einzelfahrer oder Kasko Versichert ist, sollte des mit der Versicherung beredet werden.

Kommentar von Hexxe542 ,

Da hab ich mich wohl falsch im internet 'schlau' gemacht.. Da stand das manche versicherungen erst für Fahrer ab 25 gelten, kenne mich damit leider gar nicht aus haha.. also dürfte das kein Problem sein?

Kommentar von Rockuser ,

Nein, kein Problem bei der Haftpflichtversicherung.

Allerdings könnte die Vollkasko nicht greifen, dann wird der Eigenschaden nicht bezahlt.

Kommentar von Hexxe542 ,

will auch nicht hoffen, dass wir überhaupt einen Unfall bauen sollten! Müssen wir der Versicherung denn melden dass er mit diesem Auto fährt (auch wenn es nur einmalig ist?)

Kommentar von Rockuser ,

Nein, das kann man sich schenken.

Antwort
von mihne64, 15

Das Einzige was zählt ist die Auskunft der Versicherung. Wenn diese bei einer ordentlichen Gesellschaft ist, besteht die Möglichkeit, vorübergehend auch für einen begrenzten Zeitraum auch jemanden anders fahren zu lassen. Gute Kunden bekommen anderes Lösungen als Einvertragskunden bei einem Billigversicherer. Also, mit der Versicherung klären, am besten mit dem Vertreter, der hat am meisten Interesse an zufriedenen Kunden!

Antwort
von candycake22, 25

Woher sollen wir wissen, was die Versicherung deiner Eltern abdeckt und was nicht? Aber deine Eltern sollten das ja sicherlich wissen oder mit ihrer Versicherung abklären können. Wenn du das Auto ja mit deren Einverständnis nehmen kannst, dann hast du ja offensichtlich schonmal mit Ihnen darüber gesprochen

Kommentar von Hexxe542 ,

Natürlich wissen sie das, aber will sie damit nicht so viel nerven und das meiste selbst regeln. Also unsere eine Versicherung läuft auf beide Elternteile und '' weitere Personen '', aber muss ich meinen Freund für eine Fahrt dort eintragen lassen?

Kommentar von DerHans ,

Wenn "weitere Personen" nicht näher benannt sind, darf jeder mit diesem Auto fahren

Antwort
von Nordseefan, 52

Da müsst ihr euere Versicherungspolice genau durchlesen.

Kommentar von Hexxe542 ,

Könnte ich auch einfach bei der Versicherung mal anrufen?

Kommentar von Nordseefan ,

Das könntest du auch machen, besser aber eine Etlern machen es, wegen dem DAtenschutz.

Antwort
von Luke91Nukem, 21

Da dein Freund nicht bei deinen Eltern als "Zweitfahrer" bei der Versicherung angegeben ist, würde die Versicherung bei einem Unfall NICHT haften.

Tipp für Auslandsfahrten: erkundigt euch vorher darüber, was dort für den Straßenverkehr vorgeschrieben ist. In Deutschland z.B. reicht eine Warnweste, in anderen Ländern braucht jeder Sitzplatz eine (und selbst da muss man mit den Farben aufpassen. Die einen wollen orangene Warnwesten, die anderen gelbe..)

Ansonsten gäbe es hier nichts zu beachten, "einfach so" mal kurzfristig die Versicherung erhöhen ist wohl nicht möglich. Es geht also auf eigenes Risiko der Eltern (selbstverständlich solltet ihr die vorher erst fragen)

Kommentar von HalbesHaehnchen ,

Klar würde die Versicherung bei einem Unfall haften. Es könnte aber sein, dass eine Vertragsstrafe oder eine Prämiennachzahlung fällig wird.

Kommentar von Hexxe542 ,

hab mir jetzt unsere Versicherung angeschaut, eine ist wohl erst für Fahrer ab 25. Unser anderes auto ist auf Meine Eltern und wenn man es angibt auf andere Personen versichert. Sollten wir das dann für eine einmalige Fahrt angeben?
( ist auch im ausland versichtert hab ich gerade gelesen :) )

Antwort
von jofischi, 40

da keiner hier die Versicherungsbedingungen kennt, die für das Auto abgeschlossen wurden, kann wohl auch keiner diese Frage hier exakt beantworten.

Kommentar von Hexxe542 ,

War irgendwie zu vermuten haha, aber gibt es keine generelle Regelung für solche Ausnahmen ( und das mit dem Ausland?)

Kommentar von jofischi ,

also ich kenne keine deutsche Versicherung, die Fahrten ins Ausland verbietet.

Kommentar von Hexxe542 ,

klingt logisch:D aber muss der versicherung gemeldet werden dass er damit fährt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community