Frage von PierTa01, 85

Autobahn wie langsam?

Hallo, mein Fahrlehrer hat mir damals bei den 2 Doppelstunden Autobahnfahrt erzählt, das man auf der Autobahn die 130 nicht unterschreiten darf, solang man kein LKW oder so fährt. Habe deshalb immer die 130 eingehalten, wurde auch schneller aber nie langsamer in der Anfangszeit, bis ich später gemerkt habe, dass das Unsinn ist. Leider war mein Fahrlehrer damals zu der Zeit mit den Autobahnfahrten ehr mit Anrufe beschäftigt, weshalb die Fahrten nicht gerade lehrreich waren.

So, nun meine Frage: Was ist das minimum an Geschwindigkeit, was man legal auf der Autobahn fahren darf?

Antwort
von sebastianla, 65

Eine genaue Grenze gibt es nicht, nur den Gummiparagraphen, dass man eben ohne triftigen Grund nicht so langsam fahren darf, dass man den Verkehr behindert.

Man kann sich daran orientieren, wie schnell die langsamsten Fahrzeuge denn fahren können, die überhaupt auf die Autobahn dürfen. Einige Autokräne können 62 km/h.

In der Fahrschule ist das aber nicht relevant, denn irgendwann steht die Prüfung an, der Prüfer möchte nicht wissen, ob du irgendwie 45 min rumbringst, ohne gegen eine Verkehrsregel zu verstoßen (dann könntest du dich auch 45 min auf einen Parkplatz stellen), sondern will sehen, dass du

1) in der Lage bist, auf den Tacho zu achten und eine gleichbleibende Geschwindigkeit einzuhalten

2) Das Auto bei normaler Autobahngeschwindigkeit beherrscht

3) Bei Bedarf Spurwechsel und Überholmanöver sicher durchführen kann

All das kannst du ihm ja gar nicht zeigen, wenn du z.B. nur 80 fährst.

Antwort
von Mephistoles, 36

Eine Mindestgeschwindigkeit gibt es nicht auf deutschen Autobahnen.Du kannst zum Beispiel nicht 130 Km/h fahren wenn du im Stau stehst oder hinter einen Schwertransport fährst der nur mit 80 Km/h auf der rechten Spur fährt und nicht überholt werden kann weil das Begleitfahrzeug die linke Spur blockiert.Die 130 Km/h ist eine Richtgeschwindigkeit,keine Mindest oder Höchstgeschwindigkeit.

Aber es kann Höchstgeschwindigkeiten geben,wie in Baustellen,sofern sie z.B auf Schildern stehen oder über sonstige Anzeigen sichtbar sind.Um die Autobahn nutzen zu dürfen müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein :


Straßenverkehrs-Ordnung,§ 18,Autobahnen und Kraftfahrstraßen

(1) Autobahnen (Zeichen 330.1) und Kraftfahrstraßen (Zeichen 331.1) dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt; werden Anhänger mitgeführt, gilt das Gleiche auch für diese. Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen nicht höher als 4 m und nicht breiter als 2,55 m sein. Kühlfahrzeuge dürfen nicht breiter als 2,60 m sein.


Verordnung über eine allgemeine Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen und ähnlichen Straßen (Autobahn-Richtgeschwindigkeits-V)
§ 1 

Den Führern von Personenkraftwagen sowie von anderen Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t wird empfohlen, auch bei günstigen Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen
1.auf Autobahnen (Zeichen 330.1),
2.außerhalb geschlossener Ortschaften auf anderen Straßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind, und
3.außerhalb geschlossener Ortschaften auf Straßen, die mindestens zwei durch Fahrstreifenbegrenzung (Zeichen 295) oder durch Leitlinien (Zeichen 340) markierte Fahrstreifen für jede Richtung haben,nicht schneller als 130 km/h zu fahren (Autobahn-Richtgeschwindigkeit). Das gilt nicht, soweit nach der StVO oder nach deren Zeichen Höchstgeschwindigkeiten (Zeichen 274) bestehen.




Antwort
von wollyuno, 34

na wenn du mit 80 trödelst und den verkehr behinderst ohne grund da gabs schon verurteilungen,war ein rentner.ist schon richtig was der fahrlehrer sagt mit den 130 wenn die sicht und das wetter es zulässt

Kommentar von sebastianla ,

Wegen 80 gab es mit Sicherheit noch keine Verurteilungen, zumindest nicht, wenn man diese auf der rechten Spur fährt. Gibt ja genügend Fahrzeuge, die gar nicht schneller können oder dürfen. Mit 60 vielleicht schon eher.

Aber in der Fahrschule soll man natürlich trotzdem lernen, 130 zu fahren, siehe meine Antwort.

Kommentar von wollyuno ,

doch stand in der presse,der fuhr auf der linken spur

Kommentar von VRFrage ,

Ernsthaft? Bitte was fahren den die Lkw´s? Alle 80kmh, keinen einzigen Kmh mehr, die sind abgeriegelt. es mag zwar sein, dass wenn die Lkw´s sich gegenseitig überholen ein kurzer Stau kommen kann, aber das ist ja nicht verhinderbar, auch ein normales Auto darf so " Langsam " auf der rechten Spur fahren, auch weniger wenn er will.

Kommentar von wollyuno ,

wenn du rechts ohne grund 60 fahren willst bitte gern,da schlagen dich die lkw fahrer tot.die haben zeitdruck und wollen vorwärts kommen

Antwort
von Michi1010, 47

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen.

Theoretisch darfst du auch mit 20km/h fahren. ABER: Du darfst den Verkehrsfluss nicht behindern, dies wirst du mit Sicherheit aber mit dieser Geschwindigkeit machen.

Das Gesetz schreibt lediglich vor "wenn deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit 60 km/h und mehr beträgt"

Antwort
von beamer05, 21

Was ist das minimum an Geschwindigkeit, was man legal auf der Autobahn fahren darf?

Das Minimum ist 0 km/h.

Wenn du im Stau "stehst", ist es nur wenig hilfreich, zu versuchen, doch noch mit 80 durchzubrettern...

... und daß der Kommentar deines Fahrlehrers völliger Quatsch ist, das hast du ja bereits erkannt.


Ansonsten gilt §3 StVO

http://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/91-3-geschwindigkeit

Da steht eigentlich alles relevante drin.

Antwort
von DerDudude, 48

Man muss auf der Autobahn nicht durchgehend Mindestgeschwindigkeit fahren. Sonst würde ja jedes Fahrzeug bei Stau ein Ticket bekommen.

Voraussetzung ist aber, dass man auf der Autobahn die Möglichkeit hat, mindestens 60 km/h fahren zu können. Wenn du also mit deinem Traktor, der maximal 40 fahren kann, da drauffährst und dich jemand rauswinkt, hast du ein Problem.

Wenn du langsamer als 60 km/h fährst und dadurch auffällig wirst, wird man dich auch mal rausziehen und nachfragen, was da los ist. Ein Ticket gibt es aber nicht, sofern du damit keinen Ärgern willst.

Kommentar von VRFrage ,

Ich habe noch nie in meinem Leben einen Traktor Fahrer auf der Autobahn gesehen.

Kommentar von wollyuno ,

sind entweder große unimog oder JCB vierradschlepper,da hat keiner eine normale traktorform,gelten aber als schlepper/zugmaschinen

Kommentar von DerDudude ,

Das war lediglich ein Beispiel. Gemeint war einfach ein Gefährt, welches die 60 km/h nicht schafft.

Ob Traktor oder Roller ist dabei egal.

Kommentar von beamer05 ,

Ein Ticket gibt es aber nicht, sofern du damit keinen Ärgern willst.

Unnötiges Langsamfahren (also ohne triftigen Grund) kann sehr wohl zu einem "Ticket" führen, wenn dadurch andere Verkehrsteilnehmer behindert oder gar gefährdet werden - völlig unabhängig davon, ob der Fahrer jemand ärgern wollte, oder nicht.

Beispiel: ein (mir bekannter) älterer Herr, der halt sehr "vorsichtig" fahren wollte, zuckelte mit ca. 60 km/h über die Autobahn, obwohl nur überschaubarer Verkehr. Wegen LKW-Überholverbot führte das zu einem längeren Bandwurm an Lastern - schließlich winkte ihn die Rennleitung raus - und da er keine vernünftige Erklärung für sein verkehrsbehinderndes Fahren hatte, gab es ein Knöllchen nach §3 StVO:

http://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/91-3-geschwindigkeit

Kommentar von Alpino6 ,

Die mindesgeschwindigkeit auf deutsche Autobahnen sind 60kmh.

Warum man keine Traktoren auf Autobahnen findet,liegt daran,das sie es nicht dürfen,den sie fahren Bauart bedingt unter 60kmh.

Antwort
von PinguinPingi007, 46

§ 18 StVO: Dein Fahrzeug muss mindestens 60 km/h können.

Man muss nicht unbedingt immer die Maximalgeschwindigkeit erreichen.

Also mindestens 60 km/h, bei triftigen Situationen (z.B Unfall) darf man auch langsamer fahren.

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007

Antwort
von DerGrillator, 32

Dein Fahrzeug muss über 60 bauartbedingte KM/H fahren können. Es ist nicht verboten, langsamer zu fahren, außer es wird durch ein Zusatzschild eine Geschwindigkeit vorgeschrieben. (rundes blaues Schild mit weißer Schrift).


 

Antwort
von SebRmR, 23

§ 3 StVO gilt auch auf Autobahnen.

Und die 130 auf Autobahnen ist keine Mindest- oder Höchstgeschwindigkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community