Auto wieder anmelden nach Fahrerlaubnisentzug?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz einfach :

Ohne Zulassung zur HU fahren?

Wir werden immer wieder gefragt, wie man mit seinem nicht angemeldeten Kraftfahrzeug zur Hauptuntersuchung kommen kann. Dazu gibt das Gesetz eine ganz klare Möglichkeit, die viele aber nicht kennen:

§10 (4) FZV Fahrzeugzulassungsverordnung
"Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere Fahrten zur Anbringung der Stempelplakette und Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplakette sowie Fahrten zur Durchführung einer Hauptuntersuchung, Sicherheitsprüfung oder einer Abgasuntersuchung dürfen innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, wenn die Zulassungsbehörde vorab ein solches zugeteilt hat und die Fahrten von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind."

In der Praxis kann dies folgendermaßen umgesetzt werden. Der Fahrzeughalter reserviert auf seinen Namen bei seinem Verkehrsamt sein Wunschkennzeichen auf seinen Namen (in Hamburg übrigens auch im Internet möglich). Anschließend lässt er passende Kennzeichen prägen und montiert diese am Fahrzeug. Dann wird die Versicherung informiert, denn man benötigt eine Deckungsbestätigung ab sofort und nicht erst ab dem Tag der Zulassung. Anschließend kann direkt zur Hauptuntersuchung gefahren werden.

http://www.tankstelle-brandshof.de/index.php/wie-komme-ich-ohne-zulassung-zur-hu.html

TÜV ist nie Kostenlos und man braucht keinen Füherschein um ein Fahrzeug zuzulassen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
26.07.2016, 13:08

Aber um es dort hinzubringen. Selbst kann er das natürlich nicht

0
Kommentar von Loozemyself
26.07.2016, 13:27

Danke. Genau nach so einem Gesetzesauszug habe ich gewartet.

Ich Schlussfolgere also daraus:

Ich darf mit Deckungsnummer (EVB- Nummer) der Versicherung, das Fahrzeug zum TÜV bewegen, solange noch keine andere Person auf mein Kennzeichen registriert ist. Ich rufe also auf der Zulassungsstelle an und frage nach, ob jemand neues auf das Kennzeichen registriert ist. 

Wenn nicht, bringe ich selbige einfach ans Fahrzeug an und fahre unter Versicherungsschutz normal zum TÜV vor ? 

0

Da das Fahrzeug abgemeldet ist, kannst du erst zum TÜV, wenn die Versicherung wieder auflebt. Sonst musst du es auf einem Hänger hin transportieren (lassen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loozemyself
26.07.2016, 13:04

Ich verfahre also wie folgt:

Ich setze mich mit meiner Versicherung in Verbindung, um die KfZ- Versicherung wieder aufleben zu lassen.

Wie ist das allerdings mit Fahrten zum TÜV geregelt ? :

Wenn das Fahrzeug also wieder versichert ist, darf ich dieses damit auch zum TÜV bewegen ? Oder brauche ich trotzdessen, zusätzlich noch Kurzzeitkennzeichen ? 

Es verfügt ja eigentlich dann über einen Versicherungsschutz und ich bin die letzte registrierte Person auf mein Kennzeichen.

Ich schlussfolgere daraus, das ich mit Anbringung meiner alten Kennezeichen und mit Versicherungsschutz, das KfZ zum TÜV bewegen darf. 

0

Es gibt keinen kostenlosen Vorabcheck beim TÜV. So etwas prüft eine Werkstatt, allerdings auch nicht kostenlos.

Wenn es ein älteres Fahrzeug ist, bei dem Du unsicher bist, ob die Reparatur noch lohnt, dann lass das Auto normal beim TÜV vorfahren und entscheide danach, ob Du es noch machen lässt.

Du kannst vorher einfache Sachen wie die Beleuchtung, Hupe, Reifenzustand, Wischerblätter, Verbandskasten und Warndreieck selbst prüfen, das erspart manchmal bereits ein erneutes Vorfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loozemyself
26.07.2016, 13:10

Prüft der TÜV das Haltbarkeitsdatum des Verbandskasten ? davon hab ich ja noch nie gehört. Ich kenne Leute, bei denen ist der Verbandskasten seit 15 Jahren abgelaufen, und die waren bestimmt schon etliche Male beim TÜV seither.

0

Ohne Kennzeichen ist das fahren zum TÜV natürlich nicht erlaubt, unabhängig des Führerscheines. Es muss also auf jedenfall ein "rotes" Kennzeichen von der Zulassungsstelle geholt werden für den Weg zum TÜV und auch wieder zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loozemyself
26.07.2016, 13:21

Ein paar Kommentare drunter, steht aber etwas anderes. 

Das Fahrzeug darf auch mit ungestempelten Kennzeichen zum TÜV bewegt werden, solange noch keine andere Person drauf registriert ist und sobald Versicherungsschutz besteht. 

Da dies Bestandeil zum Verfahren zur Zulassung des Fahrzeugs ist.

0

Um ein Fahrzeug zuzulassen benötigt man keinen Führerschein. Nur fahren darfste es halt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vorschrift, die @fuji415 zitiert, ist eindeutig und klar: Eine solche Fahrt darf durchgeführt werden. Voraussetzung dafür ist natürlich das Vorliegen einer Fahrerlaubnis, wobei ich nicht glaube, dass du einen Entzug der Fahrerlaubnis hast, denn die wäre nicht nur für einen Monat, sondern für immer.

Daher gehe ich mal davon aus, dass es sich um ein Fahrverbot handelt, was allerdings auch zur Folge hat, dass du während dieses einen Monats kein Fahrzeug im Straßenverkehr bewegen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?