Frage von topmad, 117

Auto Werkstatt Rechnung nicht erhalten, muss ich nach 14 Monaten bezahlen?

Habe nach 14 Monaten einen Anruf der Werkstatt erhalten, die nachfragten ob ich eine Rechnung bezahlt hätte. Es ging damals darum, das meine Kupplung ungewöhnlicher Weise nach 16.000 KM kaputt ging. Damals beschwerte ich mich beim Hersteller. Es kam keine Rechnung von der Firma und ich ging davon aus, das dies aus Kulanz nun repariert wurde. Nun soll ich nachweisen, das die Rechnung bezahlt wurde. Nur habe ich damals ja nie eine Rechnung erhalten. Hier nun meine Fragen:

  1. Muss ich eine Rechnung zahlen, die ich nie erhalten habe
  2. Ist die Rechnung nicht verjährt ?
  3. Muss ich aktiv dazu beitragen zur Klärung ?
Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Repwf, 71

http://www.finanztip.de/verjaehrungsfristen-bgb/

Da kannst du nachlesen ob sie verjährt ist!

Wenn nicht, dann nützt es dir nichts deine Mithilfe zu verweigern, spätestens wenn sie dir eine Mahnung schicken wirst du belegen müssen das du gezahlt hast...

Antwort
von henzy71, 70

Wie willst du beweisen, eine Rechnung bezahlt zu haben, die du nie erhalten und somit auch nie bezahlt hast? Die Verjährungsfrist sind 3 Jahre. Kannst du hier nachlesen: http://www.verjaehrungsfristen.org/rechnungen.php

Somit musst du sie, nach 14 Monaten wohl noch bezahlen, aber die sollten dir erst mal eine Rechnung schicken. Das ist deren Aufgabe, nicht deine.

Antwort
von Rockuser, 66

Schlechte Nachrichten:(

Innerhalb der ersten sechs Monate

Erbringst du eine Leistung für ein anderes Unternehmen, so musst du

diese Leistung innerhalb von sechs Monaten in Rechnung stellen.

Handelt es sich bei dem Leistungsempfänger allerdings um eine
Privatperson gibt es keine maximale Frist, um die Rechnung zu schreiben.

Quelle: https://debitoor.de/gruenderlounge/rechnungsstellung/wer-muss-wann-eine-rechnung...

Antwort
von topmad, 19

Ja es war ein Neuwagen.

Habe nun auch mit meiner Frau gesprochen und weiß auch wieder was wir damals abgesprochen haben. Ich sagte dem Verkäufer ich werde mich mei Mazda direkt beschwerden. Daraufhin sagte der Verkäufer wir bekommen von Mazda dann ja auch eine Antwort, daher werde er die Rechnung später zusenden. Sollen Sie (also ich) keine erhalten, wurde es doch durch Kulanz erstattet.

Sorry, aber am Mittwoch war ich eben sehr aufgebracht und wußte selber nicht mehr genau wie es war. 

Wie sieht die Sachlage denn nun aus ?

Antwort
von topmad, 19

Ja es war ein Neuwagen.

Habe mit meiner Frau gesprochen und nun weiß ich auch wieder was damals abgesprochen war. Ich sagte dem Verkäufer ich werde mich bei Mazda direkt beschwerden. Daraufhin sagter der Verkäufer wir bekommen von Mazda dann ja auch eine Antwort, daher werde ich die Rechnung später zusenden. Sollte sie keine erhalten, wurde es doch durch Kulanz erstattet. 

Sorry, aber am Mittwoch war ich eben sehr aufgebracht. 

Wie sieht die Sachlage denn nun aus ?

Antwort
von FachRechtAnwalt, 49

1.)  Nein, dass musst du nicht.

2.)  Nein. Die Leistung wird, wenn sie 14 Monate alt ist, aus Januar 2015 stammen. Demnach verjährt die Sache frühstens zum 31.12.2018 . ( §§ 195 und 199 BGB )

Wenn sie aus Dezember 2014 stammt, verjährt die Sache frühstens zum 31.12.2017 .

3.)  Nein, dass musst du nicht.

Antwort
von RubberDuck1972, 33

1. nein, wenn du die Rechnung erhalten hättest, hättest du sie ja bezahlt oder widersprochen

2. nein, wenn überhaupt eine Rechnung erstellt wurde

3. nein, aber...

...Du solltest denen schon mitteilen, dass du keine Rechnung erhalten hast. Vielleicht ist die Rechnung auf dem Postweg verloren gegangen (was natürlich nicht Dein Problem ist).

Nur aus Neugier: War das ein Neuwagen?

Antwort
von Doktorfruehling, 51

Ich glaube 3 Jahre sind die verjaehrungsfrist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community