Auto von Privat an Privat verkauft. Minderung akzeptiert, jetzt soll ich noch mehr bezahlen. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne sowas auch. Das kann ein ewig langes Theater geben. Biete ihm an, noch einmal 200 ,- Euro zu zahlen, aber dann ist endgültig Schluß. Er wird zunächst einverstanden sein, aber im Hinterkopf haben, daß er dich in Zukunft auch noch weiter abzocken  kann. Sag ihm, seine Werkstatt solle ALLE Schäden feststellen, und schriftlich festhalten. Verabrede dich mit ihm, er soll zum Termin den Wisch mitbringen ( sage ihm aber auch am Telefon vorher, daß du nur 200 ,- zahlen kannst, egal was festgestellt wird ). Bereite einen Kaufvertrag vor, indem steht das das Auto im Beiblatt ( Wisch von seiner Werkstatt ) erwähnte Schäden aufweist, für nachträglich auftretende Schäden kann und wird keine Haftung im Nachgang übernommen.

Schreibe zum Abschluß, daß du freiwillig eine Entschädigung von 200 ,- OHNE ANERKENNUNG EINER RECHTSPFLICHT leistest. - Lass alles von ihm unterschreiben, und auch unterschreiben das er die 200 ,- bekommen hat. Behalte den Zettel von seiner Werkstatt ( sonst gibst du kein Geld !!!

Wenn du Glück hast ist danach Ruhe. Wenn er dann irgendwann nochmal ankommen sollte nicht mehr mit ihm reden, alles was von ihm kommt ( auch schriftlich ) kommentarlos konsequent ignorieren auch wenn es länger dauert. Den ersten Brief von seinem Anwalt auch ignorieren. Hört das Ganze über einen Monat nicht auf lasse dir vom ADAC einen Fachanwalt für Verkehrsrecht in deiner Nähe empfehlen, und ihn alles weitere machen.

VIEL GLÜCK !!!  

( Edit : Er soll den Zettel von seiner Werkstatt in zweifacher Ausfertigung mitbringen. Ein Exemplar behälst du, eines er ).

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer schaltet denn, nachdem er das auto schon in der werkstatt geprüft hat, nochmal extra einen sachverständigen ein? der macht das ja vor allem auch nicht umsonst. das stimmt daher nie im leben... nicht wenn es "nur" um ein 2000euro auto geht. du hast ihm mit den 250euro den kleinen finger gegeben und jetzt will er die ganze hand. und wenn er dir dann doch noch was will, muss er dir ja erstmal nachweisen dass du von diesen mängeln irgendwas wusstest... außerdem habt ihr doch genau für so einen fall dieses blatt papier unterschrieben.

und dann ist dieses "muss erneuert werden" ziemlich relativ... würde ich an meinem auto alles erneuern lassen was erneuert werden "müsste" könnte ichs auch gleich verschrotten xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung