Frage von xyz123123123, 95

Auto von Ex Freundin geliehen und kann den Schaden nicht bezahlen was nun?

Hallo, Ich habe mir das Auto geliehen um damals heim zu fahren. Kurz darauf kam es zu einem Unfall und ich habe das auto auf der linken Seite beschädigt. Ich habe mit ihr vereinbart das Sie es ihrer Versicherung meldet (weil Vollkasko) und ich die Kosten übernehme die sie dann ja mehr an die Versicherung bezahlen muss. Nun habe ich ein schreiben von einem Anwalt bekommen und soll die Summe von über 8000 € Innerhalb von 14 Tage zahlen. Es ist ein Kostenvoranschlag mit dabei von einem Autohaus. Außerdem muss ich dann noch die Rechtsanwaltsgebühren bezahlen (800€). Sie ist mit dem beschädigten Auto weiter gefahren ist das okay? Außerdem habe ich das Geld nicht und was wird dann auf mich zu kommen momentan bin ich auf einer Schule und 19 Jahre alt. Ich wollte einen Anwalt einschalten aber meine Eltern sind dagegen. Hat jemand eine Idee was ich jetzt am besten machen soll ? :/

Antwort
von migebuff, 32

19 Jahre alt. Ich wollte einen Anwalt einschalten aber meine Eltern sind dagegen.

Dann wird das jetzt wohl mal der Zeitpunkt sein, an dem man sich überlegen muss, ob man lieber brav auf die Eltern hört und blind die 8000€ zahlt oder ob man vielleicht doch mal erwachsen wird und selbst etwas unternimmt.

Bei der Summe ist ja wohl auch eine Erstberatung beim Anwalt drin, auf die paar Euro kommts auch nicht mehr an. Der wird dann auch sicher klären können, ob nicht ein Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht vorliegt und ob der Schaden vielleicht sogar doppelt abgerechnet werden soll - beim Versicherer und bei dir.

Kommentar von xyz123123123 ,

Ja werde ich machen stimmt schon

Antwort
von TMB6Y, 38

8000€ ? Was soll denn das für ein Auto sein was eine junge Frau fährt wenn die Unfallkosten so hoch sind ? Wäre mal interessant zu wissen.

Kommentar von xyz123123123 ,

opel astra sports tourer jtd

Kommentar von TMB6Y ,

Naja wenn das Ding nicht grad 2 Wochen alt ist sind 8000€ schon fast utopisch...Das ist schon fast ein wirtschaftlicher Totalschaden...

Kommentar von xyz123123123 ,

Ne ist bj 2013 :) und ja das ist halt weil die ganze linke Seite beschädigt ist. Und ja so gesehen ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden. 

Kommentar von TMB6Y ,

Die will dir nur ein reindrücken...Das ist das Auto ja eigentlich garnicht mehr wert

Kommentar von TMB6Y ,

Hab mal geguckt...der Kostet neu mit 0km ja grad mal etwas über 20.000€  und von 2015 gibt's einen für 16.000€....Das Auto ist wirtschaftlich Schrott die wollen doch nur abzocken.

Kommentar von xyz123123123 ,

JA das haben sie ja am Telefon schon gesagt :/ Muss jetzt sowieso mir einen Anwalt suchen um dort mal eine Richtung zu bekommen wie ich das jetzt am besten angehe. Aber danke fürs nachschauen :) 

Kommentar von TMB6Y ,

Viel Erfolg. Grüße

Antwort
von Zanora, 41

Aus dem Dreck wirst Dich selbst raus kämpfen müssen.
Mit sowas muß man rechnen wenn man sich ans Steuer setzt.
Notfalls mußt halt zur Bank und nen Kredit aufnehmen.
Nur ob man den bekommt wenn man Schüler ist, ist zum bezweifeln. Fragen kostet ja nix.
Aber 8000€ was isn das für ein Auto?
Ich würde mir wenns möglich ist noch von anderen Werkstätten Kostenvoranschlag machen lassen. Da sind oft ganz große Unterschiede.
Vielleicht kann man da noch etwas Handeln. (Wir haben selbst ne Werkstatt und sind oft schockiert was andere für Unfallinstandsetzung verlangen)

Kommentar von xyz123123123 ,

Astra sports tourer Diesel .. ja aber wie soll ich da noch andere Kostenvoranschläge machen ? ich hab ja keinen Kontakt mit ihr und Ihre Eltern sind sehr stur .. 

Kommentar von Zanora ,

Erkundige Dich mal ob Du drauf bestehen kannst!

Kommentar von xyz123123123 ,

okay sehe schon ich brauche einen Anwalt .. Schade ist nur das meine Eltern rechtsschutzversichert sind und ich die meinen die greift für sowas nicht ein.

Antwort
von Geko1, 38

Warum sollte sie den Schaden der Versicherung, Melden und zahlen lassen, sie hat ihn nicht verursacht. Außerdem ist es eine Milchmädchen Rechnung wenn du für die Hochstufung aufkommst, du müsstest so lange den Ausgleich zahlen bis sie auf den niedrigsten Satz kommt und das wird wohl viele Jahre dauern.

Such dir einen Job den du neben der Schule machen kannst und begleiche so deine Schulden, so umgehst du eventuell den Eintrag in der Schufa.

Kommentar von xyz123123123 ,

Naja das kann immerhin die hälfte davon sein was ich jetzt bezahlen muss und das was sie mehr zahlen müsste hätte ich ja übernommen dann. Man hätte es wenigstens ausrechnen können. 

Antwort
von christi12345, 12

Für den Preis bekommt man ein komplettes Auto: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=234474058&scopeId=C&is...

Antwort
von konzato1, 56

Du solltest mit der (Ex) Freundin nochmal sprechen und sie bitten, den Schaden bei der Versicherung zu melden. Im Gegensatz verpflichtest du dich, alle Kosten, die sie hat (Selbstbeteiligung, Hochstufung....) zu übernehmen. Damit solltet ihr beide an sich leben können.

Kommentar von xyz123123123 ,

Das ist ja das Problem warum ich zum Anwalt wollte..Ich hab keinen Kontakt zu ihr sie geht nicht an Handy und auf Mails oder briefe antwortet sie auch nicht. Und ihre Eltern habe ich schon mehrmals kontaktiert. Die wollen das unbedingt so machen. 

Kommentar von konzato1 ,

Ja, einen Anwalt zu nehmen ist keine schlechte Idee. Kostet dich zwar auch wieder Geld, aber vielleicht kann er die "Wogen etwas glätten".

Kommentar von xyz123123123 ,

hm ja geht das dann nicht so das ich zum Amtsgericht  muss :/? & so ein Antrag bekomme für einen Anwalt 

Kommentar von konzato1 ,

Versuche es einfach.

Antwort
von Zumverzweifeln, 67

Sprich mit ihr. Du musst für den Schaden aufkommen. Ob sie das Auto reparieren lässt oder nicht, ist unerheblich. Für einen Schaden, den du verursacht hast, dürfte Ihre Vollkasko nicht einspringen!

Antwort
von Optiman, 14

verliehen an einen Schüler?

Dann kann sie sich doch schon vorher an zwei Fingern abzählen, dass bei einem Schaden wohl die Regulierung nicht ohne Probs. abgeht!

Wenn hier kein Leihvertrag o. ä. Abmachungen für solche Fälle und/ od. entsprechende Sicherheiten hinterlegt wurden, hat sie dieses Risiko selbst mitgetragen und muss nun entweder den Schaden von ihrer Versicherung, ggf. mit erweiterten Selbstanteilen regulieren lassen oder eine mit dir auch für dich finanziell darstellbare Regulierung vereinbaren!

Ihren Anwalt hätte sie sich m. M. schon mal sparen können, aber wsl ist sie auch noch RS-versichert und dieser nimmt natürlich auch gerne Kohle für so eine Nebelkerze!

na denn, Optiman

Antwort
von Zanora, 69

Ich denke es kommt auch drauf an wie sie Versichert ist. Ob mit Fremdfahrer oder nicht. Wir haben bei meiner Vollkasko damals 3 Fahrer mit Namen eintragen lassen. Kostet halt mehr.

Kommentar von xyz123123123 ,

hm okay ja :/ das könnte natürlich sein das Ding ist mit ihr kann ich nicht mehr reden bzw zu ihr hab ich keinen Kontakt und ihre Eltern die das eigentlich eingeleitet haben also mit denen habe ich Telefoniert und die Mutter meinte sie machen das jetzt absichtlich so um mir eins auszuwischen was ich schon sehr komisch fand

Kommentar von Zanora ,

Hm, ich kann mir dann irgendwie vorstellen das se doppelt kassieren. Einmal von der Versicherung und einmal von Dir. Das kann zwar nachvollzogen werden und ist Betrug aber viele Besitzen mit Sicherheit die Frechheit. Falls Du echt auf den Kosten sitzen bleibst, behalte alle Rechnungen und setze Dich mal rein Interesse mit der Versicherung in Verbindung. Ich möchte aber niemand was vorwerfen, aber 8000€ Schaden ist ne ganz Menge, da muss sehr viel kaputt geworden sein.

Kommentar von xyz123123123 ,

Ja genau die Befürchtung habe ich auch:) kann ich eigentlich so frech sein und flas ich das Irgendwie bezahlen kann zur Ihrer Versicherung einen Brief schicken mit Rechnung etc und das Anonym melden ? 

Kommentar von Zanora ,

Warum Anonym? Du hast doch das Kennzeichen. Du darfst nur niemand was unterstellen. Nur mal Nachfragen. Kannst ja ehrlich zu denen sein und sagen das Dir das komisch vorgekommen ist. Und Du nur möchtest das es mit rechten Dingen zu geht. Nur als Verdacht, nicht als Unterstellung.

Antwort
von peterobm, 95

du hast den Schaden verursacht und wirst zahlen dürfen; der Schaden wird von der Vollkasko gezahlt; 

auf dich werden wohl die Kosten der SB und die Hochstufungen zukommen. 

Deine Eltern haben recht, Anwalt wäre nicht schlecht

Auto ist fahrtüchtig, kann noch gefahren werden

Kommentar von xyz123123123 ,

Ja ist mir klar aber sie meldet es ja nicht ihrer Versicherung:/

Kommentar von peterobm ,

ihre Entscheidung, Sie nimmt dich her als Schadensverursacher

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Das ist auch besser so!

Kommentar von xyz123123123 ,

JA ist mir auch klar. Nur sie weiß ja das ich kein Geld habe und das so für beide Parteien ja nicht besser wird ich meine wie soll ich bezahlen wenn ich nichts habe im Moment  

Kommentar von peterobm ,

wie wärs mit Arbeit Nebenjob; Familie Freunde Bank

Kommentar von xyz123123123 ,

ja habe eine Frist von 14 tagen .. 

Kommentar von peterobm ,

Auto soll repariert werden; dann bekommst ne Rechnung von der Werkstatt

oder will die Ex das Geld kassieren und den Schaden belassen; in der Höhe recht unwahrscheinlich in dem Fall kannst die Mwst abziehen es fällt keine an

Kommentar von xyz123123123 ,

das Auto wird erst repariert wenn sie das Geld hat. Bis jetzt liegt ja nur ein Kostenvoranschlag vor. Außerdem steht dort auch dabei das wenn die Reperatur noch mehr kosten würde ich das auch noch bezahlen müsste. Und die es mir dann in Rechnung stellen. 

Kommentar von peterobm ,

logisch, ein Kostenvoranschlag kann nur annähernd eine Richtung vorgeben; der kann auch überschritten werden; das wird sich während der Reparatur entscheiden - verdeckte Schäden

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 15

Du drückst dich leider verwirrend aus.

Einmal schreibst du, dass sie den Schaden über ihre Versicherung abrechnet und du die Kosten der Höherstufung tragen sollst.

Dann schreibst du von einem Kostenvoranschlag und du sollst die Reparatur bezahlen. Was denn nun?

Wie auch immer: Den Schaden hast du verursacht, also zahlst du den auch (aber nur einmal!). Wenn sie jetzt schon mit einem Anwalt kommt, hast du auf vorherige Zahlungsaufforderungen anscheinend nicht reagiert?

Dass du kein Geld hast, wusstest du, bevor du dich ins Auto gesetzt hast. Hinterher zu jammern bringt nichts. Sofern ihre Forderung juristisch korrekt ist, kann sie das Geld erfolgreich einklagen. Der Titel ist 30 Jahre gültig, Und in der Zeit wirst du ja wohl das Geld zusammenkriegen.

Dass sie weiterhin mit dem Auto rumfährt, kannst du ihr nicht anlasten. Was soll sie denn machen? Das Auto stehen lassen, nur weil du nicht zahlst?

Kommentar von xyz123123123 ,

Nein Sie wollte es ihrer Versicherung melden so war das zumindest vereinbart. Hat sie aber nicht und will jetzt das Geld durch den Kostenvoranschlag. Es gab keine Zahlungsaufforderung davor.

Naja wäre Sie über ihre Vollkasko Versicherung hätte sie einen Mitwagen bekommen und das Auto würde keine weiteren Schäden davon ziehen, so wie jetzt. 



Kommentar von ronnyarmin ,

Ich würde mich von einem Anwalt beraten lassen, ob die Art, wie die Forderung gestellt wird, rechtens ist. Daraus ergibt sich alles Andere.

Antwort
von BenniXYZ, 3

Du mußt den Schaden auch nicht bezahlen. Sie hat dir den Schlüssel gegeben. Folglich nahm sie dabei in Kauf, daß das Fahrzeug Schaden nehmen könnte. Oder habt ihr einen Vertrag aufgesetzt? Etwa so: Wenn ich XY mit KFZ sowieso fahren lasse, dann verpflichtet er sich im Schadenfall die Kosten zu übernehmen.

Nimm dir ruhig einen Anwalt (der sich im Verkehrsrecht auskennt) Deine Ex wird ihn bezahlen müssen. Weil sie diesen Prozeß verlieren wird.

Ihr Anwalt will dich nur einschüchtern. Der muß was tun für sein Geld.

Antwort
von jochenprivat, 21

"Hat jemand eine Idee was ich jetzt am besten machen soll ?"

Ja, einen Anwalt einschalten. Du musst dich nicht mit einem Werkstatt-Kostenvoranschlag zufrieden geben. Da muss ein richtiger Gutachter her.

Ein Geschädigter hat auch eine Schadenminderungspflicht. Durch die Aussage der Eltern (dir eins auswischen) ist das ja wohl nicht mehr gegeben.

Du bekommst u.U. auch Prozesskostenhilfe. Somit werden deine Anwaltskosten von der PKH übernommen.

Kommentar von xyz123123123 ,

Danke werde das so versuchen und einen Anwalt einschalten auch wenn meine Eltern dagegen sind.

Kommentar von jochenprivat ,

Du bist 19 und somit volljährig. Kannst also alles selber entscheiden. Wenn deine Eltern es nicht wollen, dann sollen sie doch das Geld für dich bezahlen.

Kommentar von xyz123123123 ,

Würden meine Eltern evtl sogar machen aber ich möchte das auf gar keinen Fall. Ich hab das ja verhauen und möchte das selbst klären.

Antwort
von Miete187, 17

Du hast einen Schaden verursacht, 8000 Euro und hast mit ihr abgemacht die Versicherungsbeiträge zu zahlen (wegen Hochstufung) OK

Sie soll der Versicherung bescheid sagen....dort sagt sie die Wahrheit du bist gefahren. Soweit ist alles normal.

Die Vollkasko zahlt den Schaden und will die Kosten von dir zurück, warum jetzt mit Anwalt ?? oder schon das 2. Schreiben.

Auch das ist normal, du kannst jetzt versuchen die Kosten auf eine Versicherung von dir Haftpflicht zahlen zu lassen.

Du solltest den Anwalt deine Situation schreiben und eine Ratenzahlung anbieten.Vorher mal die Rechtsanwaltskammer anrufen und fragen ob die Gebühren nicht zu hoch sind (finde ich schon) Wenn ja dem Anwalt das mitteilen und reduzierte Gebühren zahlen.(Die Kammer macht das auch kostenlos das Verhandeln)

Günstiger ist es bei den Eltern das Geld leihen und dort abbezahlen.

Deine Ex ist wohl nicht gut auf dich zu sprechen.Wenn sie der Versicherung nichts sagt. Ruf du mal an bei Ihrer Versicherung und äussere den Verdacht das du betrogen werden sollst.

Beim Bund der Versicherungen kannst du Auskunft bekommen.

Antwort
von Feuerherz2007, 79

Du hast einen Schaden verursacht und willst, dass die Versicherung bezahlt, damit dann auf die nächsten Jahre gesehen die Prämien hochgehen??? Ich kann nur sagen, das ist schäbig von dir, ich hätte genauso gehandelt wie deine Ex und würde mir den Schaden von dir bezahlen lassen, auch mit Unterstützung eines Anwaltes. Ich verstehe ohnenhin nicht, warum sie dir das Auto überhaupt überlassen hat. Jedenfalls muss du dir das Geld von irgendwoher beschaffen, sonst wirst du verklagt werden und das kann ggf. noch negativere Folgen für dich haben, Folgen die dich sehr lange behindern werden.

Kommentar von xyz123123123 ,

JA genau das will ich weil Sie Vollkasko versicher ist und das günstiger für mich wäre, da ich dann nur die kosten was sie mehr für die Versicherung bezahlen müsste übernommen hätte.

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Was du willst ist nicht relevant, du hast eine Sachbeschädigung begangen und für die musst du jetzt geradestehen, mit allen damit verbundenen Folgen, die bereits eingeleitet wurden gegen dich!

Kommentar von xyz123123123 ,

JA nur da ich im Moment nichts habe weiß ich eben nicht wie 

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Eltern, Freunde, Bank, freie Kreditgeber usw.

Kommentar von xyz123123123 ,

ohne einkommen werde ich wohl kaum einen Kredit bekommen ..Eltern sagen ist meine Sache und von Freunden will und werde ich eh nichts leihen. weiß jemand was auf mich zu kommen würde wenn ich nicht Bezahlen kann ? 

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Ein Prozess, bei dem du möglicherweise einen Offenbarungseid leisten musst, dass du nichts hast. Das wiederum ist der Supergau, denn das kommt in die SCHUFA und dann bist du für viele Jahre in Bezug auf Kredite gebrandmarkt, die Forderung bleibt gegen dich auf Jahre bestehen!

Kommentar von xyz123123123 ,

hm okay ist doch alles blöd :/ trotzdem danke :) 

Kommentar von konzato1 ,

Es kann zu einer Gerichtsverhandlung kommen bei der du dazu verdonnert wirst, den Schaden zu bezahlen.

Allerdings kann ein Gericht von dir nicht verlangen, 8800 € zu zahlen, die du nicht hast. Du wirst also die Summe in monatlichen Raten abstottern müssen.

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Wenn er überhaupt nichts hat, wird das schwierig mit den Raten!

Kommentar von xyz123123123 ,

Aber Raten wären schon ehr möglich.. wenn ich dann neben her etwas mache muss ich ja dann sowieso .. nur verstehe ich nicht warum man sich nicht davor einigen kann und wie das geht nur mit einem Anwalt oder ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten