Auto Unfall - was tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wie? Was tun? Einfach die Schadenabteilung anrufen und gut ist. Die Rufnummer ist aus dem Versicherungsschein (oder der Karte) zu ersehen. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf bei deiner Versicherung an und melde den Schaden. Sag denen den Namen und das Autokennzeichen vom Geschädigten.

Damit ist deine Pflicht erledigt, um alles andere kümmern die sich. Das ist deren Job. Du wirst dann ein Schreiben bekommen, wo du entscheiden kannst, ob du den Schaden selbst zahlst, oder nicht, und dann im letzteren Fall gehen halt deine Prozente hoch.

Wenn der Schaden sehr hoch ist, wäre es unsinnig ihn selbst zu begleichen. Um Gutachter usw. kümmert sich alles deine Versicherung, die nehmen Kontakt zum Geschädigten auf.

Nach dieser Schadensmeldung bist du eigentlich raus aus der Sache. Dazu sind Versicherungen da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayw3ather
20.02.2016, 23:06

Ich danke dir :) ich hatte es genauso im Gedanken , aber jetzt weiß ich wrnigstens das es stimmt

0
Kommentar von Mayw3ather
20.02.2016, 23:09

Also bin über meinen Vater angemeldet. Wem seine Prozente steigen jetzt hoch ? oder kann man das auswählen ?

0

 Bitte keine unnötigen Kommentare , da ich mir das jetzt sehr gut ersparen kann.

Dann fasse ich mich kurz: rufe deinen Versicherungsvermittler an und informiere ihn über den Schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst als Verursacher den Schaden bei deiner Versicherung melden. Nicht der Unfallgegner. Dazu brauchst du seine Daten. Ich hoffe du hast sie? Ansonsten kannst du über den Zentralruf der Autoversicherer 0800 250 2600 diese über das Kennzeichen erfragen. Du hast ihn zu melden. Dein eigenen Schaden ist wohl nicht abgedeckt, wenn du keine Vollkaako besitzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
21.02.2016, 12:20

Wie bitte was muß gemacht werden? Der Anspruchsteller meldet sich bitte selbst mit seinen Forderungen und ein VN spielt doch kein Postbote, oder?

0

Ruf bei deiner Versicherung an und melde den Schaden.

Du kannst für den Schadden beim Unfallgegner keinen Gutachter beauftragen.

Wenn deine KFZ-Haftpflicht den Schaden bezahlt, gehen deine schadenfreien Jahre ("Prozente") hoch, wenn du keinen Rabattschutz vereinbart hast.

Du kannst das vermeiden, wenn du den Schaden innerhalb eines halben Jahres zurückzahlt. Deine Versicherung kann dir ausrechnen, ob sich das lohnt.

Ist an deinem Auto auch ein Schaden? Wenn ja, wäre das ein Fall für die Vollkasko-Versicherung, falls du diese mit abgeschlossen hast.

Und mach dir weiter keinen Kopp.. sowas passiert auch anderen Autofahrern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayw3ather
20.02.2016, 22:57

Also habe bei diesem Auto keine Vollkasko nur Teilkasko . Das Rücklicht ist fetze und ein kleiner Riss in der Verkleidung aber nichts weiteres bei meinem Auto. Aber das ist eine Sache von 100€ denke ich mal.

0

Als Verursacher musst du den von dir verursachten schaden direkt deiner Versicherung melden. Mache das ganze am besten schriftlich und vor allem nachweisbar!

Der von dir Geschädigte macht seine Ansprüche nach seiner Wahl:

  • deiner Versicherung
  • oder bei dir geltend

Wenn er seine Ansprüche bei dir geltend macht oder deine Versicherung seine berechtigten Ansprüche nicht vollständig reguliert, was häufiger vorkommt, dann wendet er sich ggf. an dich.

Bevor du dann einen Mahnbescheid erhältst oder verklagt wirst, solltest du dich selber aktiv um die Regulierung bemühen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Online-Schadenmeldung und Fertig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst morgen über die hotline deinen Versicherer informieren. Dann wird man dir die weiteren Schritte erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde es deiner Versicherung, die sagen dir wies weiter geht. Und melde es gleich. Nicht erst in na Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayw3ather
20.02.2016, 22:53

Geht das per Email oder auch Telefonisch um die Uhrzeit ?

0

Du musst soweit ich weiß, nichts machen. Der Geschädigte wird deine Versicherung diesbezüglich kontaktieren, ob sie den Schaden übernehmen oder nicht. Wenn nicht, sieht es schlecht für dich aus, weil er dann den Schadensersatz von dir haben will.

Aber verlass dich nicht drauf, ich bin kein Experte.

Das einzige, was du nocht machen könntest, ist deine Versicherung anzurufen und dich über den Fall zu erkundigen. Falls du seine Daten nicht hast, kannst du eh nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayw3ather
20.02.2016, 23:01

Also der Halter meinte ich soll ihm meine Kontaktdaten und Versicherungsnummer etc geben der wirds schon klären

0
Kommentar von ZeroDestiny
20.02.2016, 23:04

Nein, der Verursacher!! hat den Schaden seiner Versicherung zu melden. Und erhält dort auch alle Informationen des weiteren vorgehens. Meldet der Verursacher es nicht, verstößt er gegen seinen Versicherungs Vertrag. Diesen am besten mal lesen.

2
Kommentar von Cathal
20.02.2016, 23:05

Sorry, aber Ahnung hast du ja mal keine, oder? Wie sagte schon der große Philosoph Dieter Nuhr: "wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Frezze halten."

Die Versicherung muss bezahlen, dafür ist es eine Versicherung! Schon mal über das Grunprinzip dahinter nachgedacht? Nee? Ach so.

2