Auto und Steuern, gewerblich oder privat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn du ein Auto geschäftlich kaufst und steuerlich geltend machst, musst du 1 % des Neuwagenpreises pro Monat als geldwerten Vorteil versteuern, wenn du ein Fahrtenbuch führst, kannst du die echten privat gefahrenen Kilometer separat abrechnen, aber bei 50/50 nützt das nichts, Fazit:  kein Fahrtenbuch führen und 1% pro Monat versteuern. Wenn dein Auto z.B. 25.000 Euro kostet, (Listenneupreis)musst du 250 Euro monatlich deinem Einkommen zurechnen und davon Steuern bezahlen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeDi1979
10.07.2016, 09:37

wenn ich jetzt z.B. ein Auto für 16000 Euro gekauft habe, muss ich 160 Euro im Monat versteuern. Wie teuer ist das denn? 

0
Kommentar von JeDi1979
10.07.2016, 09:44

Muss im Kaufvertrag vom Auto stehen, ob es gewerblich oder privat gekauft wurde?

0

Wenn du das Auto nur privat benutzt, dann kannst du auch keine Kosten steuerlich geltend.

Wenn du es aber 50 % gewerblich nutzt, dann musst du dir auch schon ein bisschen Mühe mit einem Fahrtenbuch machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine gewerblichen Fahrten musst Du exakt nachweisen, wenn Du diese von der Steuer absetzen willst !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung