Frage von brutax95, 52

Auto stottert ab 3000 Umdrehungen?

Hilfe!

Auto:

Mercedes W208 CLK 230 BJ 2000 Kompressor

Vorgeschichte (kurz gefasst):

Wir waren auf einem Parkplatz (gras bedeckt, berg) Als wir abends nachhause Fahren wollten sind wir den Berg nicht hochgekommen (da rasen feucht, berg zu steil) nach unzähligen versuchen haben wir genug freiwillige gefunden die uns geholfen haben unsren wagen Hochzuschieben. Seither greifen die Gänge nichtmehr richtig

Symptome:

Nach dieser Parkplatz Aktion viel vor allem auf (nicht wundern fahre gerne sportlich, wer nicht bei 193 PS :D) das beim gas geben bei etwa 3000 Umdrehungen der Gang nichtmehr greift. (Fühlt sich an als würde man bei voll gas die Kupplung treten. noch dazu wackelt das auto komisch dabei) gibt man aber vorsichtig gas passiert das nicht.

Neuerdings ist es nichtmehr so als würde man die kupplung bei vollgas treten sondern eher so, das plötzlich kein antrieb mehr vorhanden ist, dazu wackelt das auto fürchterlich, als würde es jeden Moment auseinander fliegen. (Allerdings ebenfalls nur bei vollgas)

Meiner Vermutung nach tippe ich auf die Kupplung (möglich das die deffekt ist?, wäre kein wunder nach 257.000 KM)

Anfangs dachte ich es kommt vielleicht vom kühlwasserschlauch da in diesem ziemlicher unterdruck herrscht. (nach recherchen aber sei das normal da der motor im kaltbetrieb im unterdruck bereich arbeitet,)

Das war dann nun meine Ausführliche Kurzfassung.

Ich hoffe um hilfreiche antworten!

Danke im Voraus

LG

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 21

Also war vorher schon die Kupplung verschlissen und konnte die Antriebskraft des Motors nicht mehr voll übertragen. Dieses Wackeln entsteht dabei weil beim Durchrutschen die Kupplung machmal doch etwas mehr greift.

Auf dieser Wiese sind wahrscheinlich gar nicht so sehr die Räder durchgedreht sondern vielmehr Deine Kupplung konnte nicht genügend Kraft übertragen den Wagen da hoch zu bekommen. Nachdem Du da längere Zeit herumgemacht hast ist die Kupplung weitaus mehr verschlissen und greift nun fast gar nicht mehr, nur noch sporadisch als kleine Rucker.

Die Kupplung sollte zwar bei dem Km-Stand noch lange nicht fällig sein, aber sehr Viele können nicht ordnungsgemäss mit der umgehen. In Anbetracht der durchschnittlichen Fahrfähigkeiten kann die jetzt bereits verschlissen sein (so Mancher bekommt die auch weitaus schneller runter).

Um die Kupplung zu wechseln müsste das Getriebe ausgebaut werden um die auszutauschen. Wenn ein Zweimassenschwungrad verbaut ist könnte auch dies durch die ständig rutschende und dabei extrem heiss gewordene Kupplung in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Zu den Preisen rechne mal mit 200,-€ für den Kupplungssatz, ist ein ZMS fällig nochmal 500,-€ für den und ca 4 Stunden Arbeitszeit.

Antwort
von brutax95, 14

So ich war gestern Abend in der Werkstatt, es ist nicht die Kupplung und es ist auch nicht der LMM. 

Diagnose war, das anscheinend Öl in den Nockenwellensensor eindringt. Nun bin ich mal gespannt. Mir wurde gesagt das dass ganze ziemlich teuer wird. 

Wobei ich mir allerdings nicht vorstellen kann das es wirklich daran liegt. Sonst hätte das auto doch nach löschen des Fehlerspeichers zumindest für kurze Zeit normal fahren müssen. 

Nun auf der Rückfahrt ist mir aufgefallen das dass auto immer mehr anfängt zu ruckeln. So sehr das ich sogar auf den Seitenstreifen muss. Allerdings nach neu starten des Motors waren die Probleme zumindest wieder für kurze Zeit komplett behoben. 

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 32

Da scheint durch die erfolglosen Anfahrversuche die Kupplung gehimmelt worden zu sein. Wobei ich mich frage, wie man das bei durchdrehenden Rädern schafft?

Aber egal. Mich wundert es aber auch, dass du nicht bemerkst, dass beim Gasgeben die Drehzahl höher ansteigt, als es dem Geschwinidkeitszuwachs entspricht?

Die Gänge greifen übrigens wie bisher, sonst würde es im Getriebe krachen. Was nicht mehr greift, ist die Kupplung.

Kommentar von brutax95 ,

Das frage ich mich ja eben auch. Ganz klar war das die kupplung schon vorher anscheinend sehr im verschleis war und ihr das wohl eben den Rest gegeben hat.

Und in wiefern sollte ich es nicht merken? natürlich merke ich es. Sonst würde ich ja nicht schreiben :) Die Umdrehungen gehen in die höhe als wäre kein gang drinnen, und die Beschleunigung ist = 0

Also wenn ich das recht verstehe ist es die Kupplung, wie vermutet also. 

Da ich bisher noch keine Werkstatt aufgesucht habe (was ich die Tage aufjedenfall noch machen werde) wollte ich gerne mal fragen, mit welchem preis ich bei Mercedes rechnen könnte. Also welcher preis wäre denn das Maximum was man für einen austausch der Kupplung zahlen sollte?

lg! 

Kommentar von ronnyarmin ,

Über Preise weiss ich nichts. Nur allgemein, dass es bei Ersatzteilen erhebliche Preisunterschiede geben kann und ich lieber was mehr bezahle, wenn die Qualität stimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten