Frage von Markus9555, 106

Auto schenken aber wie melde ich es an?

Hallo liebe com,
Ich möchte meiner Freundin ein Auto zum Geburtstag schenken ohne das sie etwas mitbekommt. Aber wie kann ich es dann anmelden auf ihren Namen ?? Oder kann ich es auf meinen Namen anmelden und sie dann fahren lassen? Und wie kann ich dann das Kennzeichen holen ohne ihre Anwesenheit?

Brauch ich nur ihren Ausweis ?

Bräuchte dringend Hilfe da ich mich in diesem Thema Null auskenne..

Danke

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Apolon, 44

@Markus,

das ist doch ganz einfach.

Du meldest das Auto auf deinen Namen an - also Fahrzeughalter und Versicherungs-Nehmer bist Du.

Dann schenkst Du ihr den Fahrzeugbrief und somit ist sie Eigentümerin des Autos.

Beachte: der Fahrzeughalter, bzw. der Versicherungsnehmer muss nicht mit dem Eigentümer identisch sein.

Gruß N.U.

PS: dies sollte man sich aber sehr gut überlegen!

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 28

Auf sie kannst du es nicht zulassen, ohne dass sie was merkt.

Du kannst es auch auf dich zulassen und ihr eine schöne Schenkungsurkunde basteln, womit sie dann auch juristisch Eigentümerin wird. Später kann man es dann immer noch ummelden. Du musst nur aufpassen, dass sie nicht mit dem Auto abhaut und du bleibst auf der Versicherung sitzen. Bis zur Ummeldung kannst du evtl. den Brief einbehalten.

Am Geburtstag kannst du ihr dann die Urkunde überreichen und das Auto vor die Tür stellen.

Die Idee mit Kurzzeitkennzeichen wäre auch zu überlegen.

Antwort
von peterobm, 64

ohne Ihre Vollmacht kannst du das Auto nicht auf Sie anmelden. Das kannst nur auf dich anmelden. Du möchtest ihr das Auto schenken? Damit ist es ihr Eigentum. 

Kommentar von Markus9555 ,

Ja aber ich kanns auch erst auf mich anmelden oder ?

Kommentar von peterobm ,

klar

Antwort
von FreierBerater, 53

So wie du es dir denkst geht es natürlich GAR NICHT!

Einerseits an sie verschenken und andererseits auf DICH anmelden widerspricht sich bereits. Ohne ihre schriftliche Vollmacht und SEPA-Lastschriftmandat kannst du es aber nicht auf SIE anmelden... auch die Versicherungsfrage (eVB) wäre zu klären.

Kommentar von Markus9555 ,

Ja ich will es ihr schenken !
Ich will aber das sie nix davon weiß und ! Das sie an ihrem 18 b day mit dem Auto losfahren kann und nicht noch 1 Woche warten

Kommentar von FreierBerater ,

Ich verstehe dich ja - aber wenn es nicht so geht wie gedacht, muss man über Alternativen nachdenken:

Vielleicht könntest du mit einem Kurzzeitkennzeichen (5-Tage ) arbeiten und ihr dann helfen, an einem der Tage nach ihrem Geburtstag das Fahrzeug zuzulassen? Du könntest auch schon ein Wunschkennzeichen reservieren... das wäre doch voll nett!!

Aber vergiss' nicht, dass die jährliche Versicherungsprämie leicht ein Mehrfaches des Kaufpreises erreichen könnte, wenn man keine schadenfreien Jahre nachweist und die Fahrer unter 25 sind.

Kommentar von Markus9555 ,

Okey aber wenn ich das Fahrzeug auf mich anmelde und Versicherung auf mich und sie ( bin auch noch unter 25) und das Auto als mein Zweitwagen anmelde würde das funktionieren oder nicht ??

Und ggf 1 Jahr später das Auto auf ihren Namen umschreiben usw?

Kommentar von FreierBerater ,

Ja das geht - aber dann ist es DEINES und eben nicht geschenkt. Ich sehe das als einen Widerspruch: Willst du ihr das Auto schenken, oder nur die Nutzung dessen für 1 Jahr?

Kommentar von Markus9555 ,

Und wenn ich ihr einfach dann den Fahrzeugbrief mitgebe ist sie doch die Eigentümerin?

Kommentar von Markus9555 ,

???

Kommentar von FreierBerater ,

Es ist nicht das Gleiche, ob SIE im Brief steht oder DU... Der Halter bekommst den Steuerbescheid, meist die Versicherungsunterlagen, die Strafzettel, Unfallbögen und so weiter!

Was spricht denn gegen die Idee mit dem Kurzzeitkennzeichen?

Antwort
von brido, 50

Ummelden muss sie selbst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community