Frage von x9flipper9, 68

Auto reparieren selber beibringen?

Moin zusammen, ich würde gerne mehr über Motoren und Autos generell (vor alldem im praktischen Sinne) wissen. Ich möchte beispielsweise selber dran rumbasteln können und auch selber was reparieren wenn was nicht in Ordnung ist (Kleinigkeiten), gehört finde ich auch zum Mann sein dazu. Nur leider habe ich im Physikunterricht gepennt und im Internet auch nicht wirklich was Verständliches dazu gefunden. Zumal die heutigen Autos ja mehr Technik haben. Wo kann ich ich mir solches Wissen aneignen? Mein Vater hat zum Beispiel einfach drauf losgebastelt früher aber die Autos waren in der Zeit ja auch wesentlich schlichter. Gibt es sowas wie Auto-Reparatur Workshops?

Antwort
von kampfschinken23, 12

Kauf ein Auto, das Grade noch so fährt, und schraub es auseinander und wieder zusammen. Vielleicht ist ein freund noch Mechaniker, das vereinfacht die Sachen natürlich. So hab ich das Schrauben gelernt

Antwort
von MarKing93, 20

Mein Tipp: Kaufe dir ein älteres Auto (Am Besten Baujahr vor 2000) Optimalerweise mit niedrigem Km Stand. Achte bei dem Kauf auf wenig rost und informiere dich über die typischen Krankheiten und check das durch.

Besorge dir ein Wartungsbuch und führe die Reparaturen und planmäßige Wartungen selbst oder mit Hilfe von jemand Erfahrenen aus. 

Auf diese Art und Weise haben meine Fahrzeuge die ich bisher hatte/habe noch niemals außer zum Reifen aufziehen ;) eine Werkstatt von innen gesehen und ich habe viele Tausend Euronen gespart.

Antwort
von xo0ox, 25

Kauf dir das Buch ''So wirds gemacht'' für dein Auto, dieses Buch gibt es für diverse Marken und Modelle.

Antwort
von unlocker, 16

früher gab es für viele Autos Reparaturanleitungen, keine Ahnung ob es so etwas noch gibt, bei der vielen Elektronik, die da verbaut ist. Selbst wenn man die Batterie austauscht muss die erst wieder beim Powermanagement anlernen. Möglicherweise gibts in deiner Nähe aber Mietwerkstätten, dort sollte auch jemand sein, den man um Hilfe fragen kann. Es gibt aber auch Autoforen, wo du fragen kannst, wie z.B. motor-talk.de

Antwort
von Rothskuckuck, 21

Da gibt es viele Möglichkeiten. Fachbücher, Internet, Videos, Volkshochschulkurse, ADAC-Kurse und Fachleuten über die Schulter schauen.

Wenn es aber an die Bremse geht, wäre ich vorsichtig, da kann schon der kleinste Fehler fatale Folgen haben.

Kommentar von Rothskuckuck ,

Zusatz:


ABER:
Grundvoraussetzung sind geeignetes Werkzeug und genügend Platz.
Am Motor kann man bei den modernen Fahrzeugen nur noch relativ wenig machen, da sehr viel Elektronik drin steckt. Es sei denn, man ist ein Elektronikfachmann.
Fahrwerk geht oftmals nur mit Spezialwerkzeug.
Deshalb ist immer größte Konzentration und Akribie nötig.
Karosserieteile (zum Bsp. optische Verschönerungen/Tuning) ist noch am ehesten möglich, wenn man praktisch veranlagt ist. Doch auch hier ist oftmals geeignetes Werkzeug vonnöten.

Antwort
von toasti34, 19

Ja, es ist richtig. Früher waren die Autos wesentlich schlichter. Viel selber machen kannst du da leider nicht mehr. Nicht weil man keine Ahnung hat sondern weil es nicht möglich ist selbst wenn du weisst wie es geht. Du brauchst spezielle Werkzeuge die es nur bei dem Hersteller gibt. Computer zum Auslesen von Fehlerspeichern und musst Lizenzen erwerben um an den Autos was reparieren zu können. Kleines Beispiel: Mein Vater hat sich eine neue Mercedes E Klasse geholt. Er kann nicht mal mehr selber den Ölstand kontrollieren. Es ist alles Computergesteuert.
Das man als Privatperson weniger selbst machen kann liegt jetzt nicht unbedingt am voranschreiten der Technik sondern eher an der Geldgier der Hersteller. Die wollen schlieslich auch ihr Geld mit Reparaturen machen und wenn jeder Privatmann oder jede freie Werkstatt das kann dann klingelt auch nicht die Kasse.

Also wenn du wirklich etwas über Verbrennungsmotoren lernen willst dann kann ich dir sagen: Ja man kann es selber lernen. Aber du wirst am Anfang garantiert viel Zeit für einfache Sachen brauchen und auch mal den ein oder anderen Fehler machen. Mein Tipp guck dir mal mal bei Youtube die funktionsweise eines Verbrennungsmotors an. Wenn du selbst den Ablauf eines Motorzyklus ziehst erklären sich viele andere Motorkomponenten von selbst (z.b. die Aufgabe der Zündkerze oder warum ein Motor Öl braucht) um schwerwiegende Fehler zu meiden: Kauf dir für 20 euro eine Reparaturanleitung für dein Automodell die Bücherreihe: So wird's gemacht ist echt empfehelnswert. Viele Bilder, Anleitungen und Zeichnungen vorhanden und gut und einfach erklärt ohne Fachchinesisch. Oft dauert die Reparatur nicht lange sondern eher die Fehlersuche. Wenn du dann weisst was es sein könnte oder aus welchem Bereich das komische geräusch kommt dann kannst du in Foren gezielt Fragen stellen was man beachten muß oder bekommst gleich gesagt dass das komische geräusch die Feldmaus ist die gerade durch das Anzugsgitter in den Luftfilterkasten gesaugt und vom Auto inhaliert wurde.

Wichtig ist nur dass du dich mal trauen musst die ein oder andere Schraube zu lösen. Musst nicht gleich das ganze Auto auseinander nehmen. Schraub erstmal iwas einfaches ab und guck mal was drunter is. Nächstes mal ein bisschen mehr und dann wieder n bisschen mehr. So lernst du dein auto am besten kennen. (Schraub nicht am Anfang unbedingt die Bremsklötze ab). Gutes Werkzeug ist ein absolutes muss! Auch für einen Hobbyschrauber

Antwort
von Ralfi1988, 29

Ich hab mir alles an meinem Motorrad selber beigebracht. Dazu gibts es zum Einen zahlreiche Youtube Reparatur Videos, falls mal ein Teil von deiner Karre kaputt geht. AUßerdem gibt es für dein Automodell garantiert auch Foren, bei denen du deine Fragen stellen kannst. Wenn du über Jahre alles selber machst wirst du natürlich immer besser und kannst vieles dann auch ohne selber reparieren ohne erst fragen zu müssen.

Antwort
von kenibora, 26

Bei der heutigen modernen Technik und Elektronik kannst Du selbst nur noch sehr weniges am Auto selbst machen....schon aus Sicherheitsgründen nicht! Kurse gibt es bei Volkshochschulen und Bücher, je nach dem, im Buchhandel!

Kommentar von Mepodi ,

Das hat NICHTS mit Sicherheitsgründen zu tun.

Kommentar von madguy1 ,

Wir reden hier aber nicht von einem Hybrid / Elektrofahrzeug.
Die einzige Hochspannung im normalen Kraftfahrzeug befindet sich bei den Zündspulen und am Vorschaltgerät für Gasentladungslampen.
Mehr ist da nicht.

Antwort
von FGO65, 22

Kauf die für paar EUR ein altes Schrottauto und fang an, daran rumzubasteln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten