Frage von Habier88, 87

Auto-Reparatur. Wie oft muss ich Nach bessern lassen?

Bei meinem Auto (17 Monate alt) wurden schon drei mal die Dichtung am Kofferraumdeckel ausgetauscht, da sie nicht dicht hält. Sie gibt außerdem komische Geräusche von sich beim Fahren. Wie ist das beim Auto. Sonst muss ich 2 mal Nach bessern lassen und habe dann rechtliche Ansprüche. Welche sind das beim Auto. (Paragraphen, Urteile,...) Ich kann doch nicht alle 6 Wochen das Auto in die Werkstatt bringen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ESCHERHILFT, Business, 9

Hallo,

Sie haben gem. § 433 BGB einen Kaufvertrag mit dem Verkäufer des Kfz geschlossen. Bei einem Kfz-Kauf gelten grundsätzlich, ebenso wie bei anderen Sachen, die gesetzlich normierten Rechte
des Käufers bei Mängeln. Diese sind in § 437 BGB geregelt.

Wir Sie selbst schildern, schlug die vorrangige Nacherfüllung (§ 439 BGB) bereits mehrfach fehl. Aus diesem Grund stehen Ihnen als weitere Möglichkeiten nachträglich die Minderung des Kaufpreises (§ 441 BGB) sowie ggf. ein Rücktritt vom Kaufvertrag (§ 323 BGB) mit den Wirkungen des § 346 BGB zu.

Ein Rücktrittsrecht wird in der Regel nur dann gegeben sein, wenn die Pflichtverletzung des Verkäufers „erheblich“ ist. Dies erfordert eine umfassende Interessenabwägung im Einzelfall (§ 323 Abs. 5 S. 2 BGB). Bei einem Rücktritt ist jedoch zu beachten, dass Sie bei der Rückabwicklung für die Zeit der Nutzung des Kfz’s und je nach dessen Zustand (nicht mehr neuwertig etc.) die Zeit der Nutzung dem Verkäufer in Geld entschädigen müssen.
Häufig ist dies keine „lohnenswerte Alternative“, insbesondere, wenn Sie das Fahrzeug bereits seit 17 Monaten nutzen.
Darüber hinaus gehe ich bei Ihrer Schilderung (relativ klar lokalisierter Mangel an einem Einzelteil) nicht davon aus, dass eine erhebliche Pflichtverletzung anzunehmen ist, so dass eine Rückabwicklung eher schwierig durchzusetzen sein dürfte.

Im Ergebnis kommt daher vorliegend die Minderung des Kaufpreises gem. § 441 BGB in Betracht, welche Sie gegenüber dem Verkäufer erklären müssen. Der Minderungsbetrag kann gem. § 441 Abs. 3 BGB auch geschätzt werden.

Bitte beachten Sie auch, dass diese Ausführungen lediglich für den Fall gelten, dass es sich um einen Neuwagen gehandelt hat. Bei Gebrauchtfahrzeugen, welche von einem Händler vertrieben werden, wird die Gewährleistung regelmäßig und zulässigerweise auf 12 Monate begrenzt. Bei Privatverkäufern wird diese in der Regel ganz ausgeschlossen (durch Vertrag) und das Fahrzeug "wie gesehen" gekauft.

Ihr ESCHERHILFT- Expertenteam

Antwort
von franneck1989, 52

Wie ist das beim Auto. Sonst muss ich 2 mal Nach bessern lassen und habe dann rechtliche Ansprüche.

Bei einem Auto ist die rechtliche Regelung genau diesselbe. Sofern die Nachbesserung im Rahmen der Gewährleistung durch den Händler erfolgte, hättest du mittlerweile das Recht zum Rücktritt

Antwort
von Lemo1991, 54

Normalerweise geben die Hersteller darauf Garantie, prüfe das auf der Webseite deines Herstellers - es ist doch ein Neuwagen, oder?

Die gesetzliche Gewährleistung beträgt 2 Jahre, nach Ablauf von 6 Monaten musst du allerdings nachweisen können, dass zum Zeitpunkt des Kaufs die Dichtung schon fehlerhaft war.

Kommentar von Lemo1991 ,

Kannst du das allerdings, bzw traten die ersten Arbeiten schon im Rahmen der Gewährleistung auf, kannst du vom Vertrag zurücktreten, da die Leistung nicht erfüllt wurde.

Antwort
von jbinfo, 36

Wenn das Auto erst 17 Monate alt ist, dann hat es ja noch Herstellergarantie. Das ist zwar ärgerlich alle 6 Wochen aber was willst du denn jetzt rechtlich machen ? Auto zurück geben ? Das lohnt sich finanziell sicher gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten