Frage von Simone2611, 109

Auto privat an Händler verkauft, angeblich Motorschaden, droht mit Anwalt?

Hallo, ich habe gestern mein Auto ( Mercedes B 150, EZ 2007, 136tkm ) an einem Händler verkauft. Er ist Probe gefahren, Klima ging nicht und er meinte die Kupplung macht Geräusche. Ich hatte aber nie Probleme. Er schaute in den Motorraum und sagte definitiv das an der Kupplung was gemacht werden muss. Im Vertrag standen 2 reparierte Blechschäden und die defekte Klima und er meinte ich sollte zur Absicherung Kupplungschaden mit aufnehmen, habe ich getan

Bei der Gewährleistung steht:das Fahrzeug wird wie besichtigt und unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft.

Nach 2 Stunden ruft der Käufer ( wohl der Chef der nicht persönlich kam) an und meinte Motorschaden auf der Autobahn 😮 kann doch nicht sein. Er wollte sofort mit mir verhandeln und drohte mit Anwalt, ich ließ mich nicht darauf ein.

Eben, am nächsten Tag ruft dieser mich wieder an und sagte sein Gutachter hat festgestellt das der Motor schon eine Zeit lang kaputt ist und das betrug ist, ich hatte aber keine Probleme.....

Er wollte wieder handeln das es doch für mich nicht so teuer wird da ich es vor Gericht verlieren werde, ich meinte dann das ich mich nicht darauf einlasse.

Darf der das? Der meinte ich muss dafür aufkommen????

Das komische ist auch noch das der Händler 5 autostunden fahrt entfernt wohnt, einen angeblich eben gekauften BMW ( nicht angemeldet) bei mir im Hof stehen lässt und unbedingt mit meinen nach Hause fahren möchte, BMW holt er am nächsten Tag meinte er 🤔

Antwort
von BlackRose10897, 74

Ich würde an Deiner Stelle sofort zu einem Anwalt gehen. 

Ist ja schon etwas seltsam das Ganze. Welcher seriöse Händler lässt ein eben gekauftes Auto irgendwo stehen....

Antwort
von wilees, 64

Wenn überhaupt muß er Dir das Gutachten eines behördlich zugelassenen Gutachters zukommen lassen. Da kann nicht irgendein "Hinterhoffuzzi" bestätigen, das ein Motorschaden vorliegt.

Recherchiere mal im Netz, ob dieser Händler schon häufiger auffällig geworden ist.

Warte erst einmal ab. Wenn die Gegenseite einen Anwalt einschaltet, kannst Du immer noch reagieren.

Allerdings würde ich, da sich hier alles sehr dubiös anhört, auch über den eventuellen Anwalt im Netz recherchieren.

Antwort
von chanfan, 58

Ich habe keine Ahnung und empfehle deswegen die Nachfrage bei einem juristischen Bestand.

Aber ich denke, das der Händler dir nichts kann. Bei der Übergabe ist der Wagen gelaufen. Das der Wagen ausgerechnet dann kaputt geht ist zwar ärgerlich, kommt aber vor. Irgendwann geht alles kaputt. Da der Händler eher Fachmann ist als du, sollte er sich dessen Risiko bewusst sein. (Denke.)

Kommentar von jbinfo ,

Der Wagen hat garantiert keinen Motorschaden.

Antwort
von DietmarBakel, 39

Alles soweit richtig gemacht.

Darf der das? Der meinte ich muss dafür aufkommen????

Mit einem Anwalt "drohen", darf/kann man immer.

Hast Du Dein Geld schon vollständig? Das wäre schon `mal gut.

Bei der Gewährleistung steht:das Fahrzeug wird wie besichtigt und unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft.

Wenn es so fixiert ist und Du tatsächlich keine Motorprobleme "arglistig" verschwiegen hast, dann kannst Du ruhig schlafen gehen.

Warte bis sein Anwalt schreibt, dann packe alles zusammen und gehe zu einem Anwalt Deines Vertrauens.

Hoffentlich sind Deine Nummernschilder nicht mehr am Auto und er ist mit einer roten Nummer abgedampft.

Wenn nicht, also wenn noch dran und die Kiste noch auf Dich angemeldet ist, dann würde ich mir darüber mehr Sorgen machen.

Gruß Dietmar

Antwort
von Simone2611, 33

Danke für die ganzen antworten. Ich denke ich warte auf seinen Brief vom Anwalt 🤔 falls einer kommt....

Geld hab ich in bar bekommen und natürlich war das Auto abgemeldet  😉

Antwort
von ersterFcKathas, 54

schon sehr merkwürdig... rate dir einen anwalt einzuschalten!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten