Frage von Tobi111222, 349

Auto mit mehr Hubraum oder mehr ps welches beschleunigt besser?

Hi
Welches Auto beschleunigt schneller. Ein Auto mit 1086 ccm und 69 ps oder ein Auto mit 1300 ccm und 60 ps? Wo liegt der Unterschied bitte verständlich darstellen kenne mich net so damit aus.
Danke Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von checkpointarea, 194

Jenes Fahrzeug, welches weniger wiegt, beschleunigt schneller. Jenes Fahrzeug, welches mehr leistet und nicht mehr wiegt, beschleunigt schneller. Andere Faktoren wie Hubraum und Zylinderzahl sind genauso relevant wie die Farbe der Karosserie - also gar nicht. Meine Aussage gilt allerdings nur tendenziell gesehen, weil auch andere Faktoren eine Rolle spielen. Hierzu zählen insbesondere die Getriebestufung (manche Autos erreichen die prestigeträchtigen 100 km/h erst im 3. Gang, brauchen also einen zeitraubenden Schaltvorgang mehr) und die Aerodynamik, letztere ist allerdings eher für die Höchstgeschwindigkeit und für die Beschleunigung auf sehr hohe Geschwindigkeiten relevant.

Den Daten nach zu urteilen geht es hier um einen Hyundai bzw. Kia gegen einen Ford. Guck auf Wikipedia, dort kannst Du die Beschleunigungswerte einsehen.

Antwort
von Benderage, 128

Man kann sagen, dass mehr Hubraum in den meisten Fällen besser ist.

Viele Motoren haben wenig Hubraum aber viel PS, das heißt, dass der Motor "hochgezüchtet" wurde. Man versucht mehr aus einem Motor rauszuholen als möglich. Somit hast du einen kleineren Motor, der dein Auto zwar durch mehr PS schneller fahren lässt, aber in der Regel auch schneller kaputt geht.

Hochgezüchtete Motoren findet man meistens bei neueren Autos

Antwort
von AnyBody345, 115

In deinem Fall kommt es auf das Gewicht der Fahrzeuge an.

Ich lebe konservativ frei nach dem Prinzip : "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum, alles unter 3 Liter ist down sizing"

Kommentar von Alopezie ,

Welches Auto fährst du um mit der Meinung zu leben das alles unter 3l downsizing ist?

Kommentar von AnyBody345 ,

nen Audi A3

Kommentar von Alopezie ,

Da mir spontan kein Audi a3 mit 3l einfällt, behaupte ich mal das dein kompaktes Auto weniger als 3l hat.

So ein a3 mit 3l+ wäre auch über motorisiert, daher kein downsizing 

Kommentar von AnyBody345 ,

A3 8P 3,2 Quattro. BJ 2004. 250 PS

Kommentar von Alopezie ,

Stimmt da war doch was....dachte den zählt man als s3

Kommentar von AnyBody345 ,

Allerdings einer der ersten ohne Singleframe Grill, und zum Glück auch kein DSG, da die DSG Getriebe der ersten Generation wie ich mal hörte so wie so nur Probleme machen .

Kommentar von AnyBody345 ,

der S3 ist komischerweise nen 2 Liter turbomotor der sogar mehr Drehmoment und Leistung hat . Aber Sound von dem VR6 im 3.2er ist ein Genuss.

Kommentar von Alopezie ,

Komm Autobahn ich mach dich fertig mit meiner Anhänger Kupplung ;) icj liebe den plötzlichen bums bei Turbo Motoren, der war früher meiner Meinung nach härter 

Kommentar von AnyBody345 ,

Ja das kann sein aber 4 Zylindersound ist einfach ätzend .

Antwort
von Stemiru, 152

Wichtig ist das Drehmoment des Motors (wird in Nm = Newtonmeter angegeben) und das Gewicht des Autos. Je höher das Drehmoment des Motors, desto besser beschleunigt der Wagen, bei ähnlichem Gewicht.Sollte das Autogewicht deutlich höher sein, wird auch ein Wagen mit höherem Drehmoment nicht besser beschleunigen. PS und Hubraum sind nicht mehr nur ausschlaggebend.

Kommentar von checkpointarea ,

Es zählt für die Höchstgeschwindigkeit und die maximal erreichbare Beschleunigung (bei gleichem Gewicht) ausschließlich die Leistung, nicht das Drehmoment. Die Leistung errechnet sich nämlich anhand des Drehmoments, wer viel Drehmoment in einer gewissen Zeiteinheit leistet, hat auch viel Leistung. Hat ein Aggregat weniger Drehmoment, muss es höher drehen, um die gleiche Leistung zu erreichen. Ein Motor, der untenherum mehr Drehmoment hat, beschleunigt (wenn das Getriebe nicht länger abgestuft ist) in diesem Bereich besser, bei hoher Drehzahl ändert sich das.

Antwort
von MARLBOROpink, 152

Das kommt ganz drauf an.

Ein ??? mit 220PS und 2l Hubraum, Turbo und 1300kg Leergewicht beschleunigt schneller als ein ??? mit 4l Saugermotor und1800kg Leergewicht.

Es kommt immer auf die Art des Autos an. Turbotechnik, Alter, Gewicht (spielt eine grosse Rolle)

Theoretisch = Grosser Hubraum, mehr Zylinder - mehr Komfort und besseres Fahrverhalten bei höheren geschwindigkeit.

Kleinerer Hubraum = Leichter, besser für Kurven und beschleunigung.

Es gibt sicher viele ausnahmen, wie gesagt hängts von vielem ab,

Antwort
von Antitroll1234, 260

Das kommt auf das Gewicht des Fahrzeuges, Getriebeübersetzung, Drehmoment, Radumfang, Abstimmung etc. an.

Letztendlich darf der Fahrer selbst nicht außer acht gelassen werden, wenn ein Fahrer schon 5 Sekunden benötigt um vom 1. in den 2. Gang zu schalten, hat ein anderer Fahrer der nur 2 Sekunden benötigt einen enormen Vorteil.

Antwort
von Alopezie, 150

Ich wusste das wir uns wieder sehen Tobi ;)

Der i10 deiner Mutter ist wahrscheinlich leichter als das andere Auto und mehr Leistung hat es auch. Für sie Beschleunigung ist Drehmoment nicht so wichtig als Leistung von daher würde ich sagen das der i10 besser beschleunigt. Wenn du uns die genauen Daten des anderen Fahrzeuges nennst, können wir dir Ganz genau sagen wer schneller auf 100kmh ist 

Kommentar von Tobi111222 ,

Hi
Also das andere Auto wäre ein Ford Fiesta 1998 , 60ps und ca 1300 ccm vom Gewicht denke ich ist es etwa gleich.
Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von Alopezie ,

Der i10 braucht 15 Sekunden, der Fiesta 15,90. Der Fiesta hat zwar 4Nm mehr aber wiegt auch ca. 20-30kg mehr. 

Kommentar von Tobi111222 ,

Ok danke

Antwort
von ToxicWaste, 106

Bei beiden kann man nicht wirklich von "Beschleunigung" sprechen.

Sie bewegen sich halt vorwärts, irgendwie.

Kommentar von Alopezie ,

Auch ein roller mit 1 PS beschleunigt. Deine Antwort ist so wertvoll wie space cash.

Kommentar von AnyBody345 ,

Wie auch bei Wikinger geschrieben . Der Fiat 500 meiner Frau mit 69 PS ist auch nen 1.2er 8v. An der Ampel jedoch versetze ich so manche Leute in erstaunen.

Antwort
von Karl37, 167

Das Drehmoment allein ist wenig aussagekräftig. Man sollte sich die Kurve anschauen ab welcher Drehzahl das maximale Drehmoment anliegt. Dann spielt das Gewicht eine Rolle. Beim Vergleich bilde den Quotienten aus Drehmoment / Gewicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community