Frage von germangirl32, 114

Auto mit 18 kaufen?

Hallo, ich werde bald 18 und bin am überlegen, ob ich mir ein eigenes Auto zulegen soll. Mein Vater hat gemeint, dass das überflüssig ist, da wir (4 Leute) 3 Autos haben. Ich müsste mir dann ein Auto mit meinem Bruder teilen, jedoch hab ich das Gefühl, dass das in Stress ausartet. Was meint ihr darüber? Sollte ich mir ein eigenes Auto kaufen, und wenn ja, wie viel sollte ich ausgeben?

Antwort
von timo1211, 45

Kommt drauf an wie oft dein Bruder das Auto nutzt wenn er meist damit weg ist würde ich mir an deiner Stelle schon ein eigenes holen.

Kommt drauf an was dir an einem Auto wichtig ist. Ich habe mir damals einen Opel Corsa gekauft gebraucht für etwas 6000€ und bin den die ersten 8 Jahre meines Autofahrerlebens gefahren.

Liegt daran das mir Autos völlig egal sind und einfach nur von A nach B kommen müssen.

Würde mir auf jeden Fall als Anfängerfahrzeug keinen Neuwagen holen.

Kommentar von germangirl32 ,

Mein Bruder ist so ziemlich den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs. Klar sind so Extras an Autos toll,  jedoch hab ich auch nicht vor,  über 7000€ auszugeben. 

Kommentar von Mignon4 ,

Da dein Papi das Auto kaufen muss, solltest du dir keine Gedanken über den Kaufpreis machen. Überlasse das ganz einfach deinem Vater. Er wird wissen, was gut und angemessen für dich ist.

Antwort
von RefaUlm, 20

Ich würde dir einen Mazda MX-5 empfehlen! Er ist nicht nur einer günstigsten überhaupt wenn's um die Versicherung geht, auch was die Steuern und den Unterhalt betrifft ist er sehr günstig. Zusätzlich zählt er zu den zuverlässigsten gebrauchten laut TÜV, dekra und ADAC...

Kommentar von germangirl32 ,

Hau mal n paar Fakten raus. Was verbraucht der,  ungefährer Anschaffungspreis, ps... 

Kommentar von RefaUlm ,

Bei ungefähr 7.500km im Jahr kostet der inklusive Teilkasko, Sprit, Werkstatt keine 150 im Monat...

Kommentar von RefaUlm ,

Baujahr 98-06, 1.6l mit 110 PS mit Teilkasko, 7.500km im Jahr inklusive Werkstatt kosten sind genau 135€ im Monat 😉

http://www.autokostencheck.de/Mazda/Mazda-MX-5/MX-5/mazda-mx-5-1-6-16v-nb\_29961...

Kommentar von RefaUlm ,

Vernünftige Modelle mit maximal 100.000 km fangen bei drei Scheinen an, Exemplare die so maximal 60.000km runter haben fangen bei 5.000 an...

Antwort
von Voltair, 43

Wie viel du ausgeben solltest kann man nicht pauschal sagen. Es kommt auf dich an. Welches Auto gefällt dir, Wie wichtig ist dir neue Technik im Auto usw.

Ich habe einen C-Corsa Jahrgang 2004 für ~4000€

Viele Leute kaufen oder werden mit einem B-Corsa als Anfängerauto beschenkt. Diese gibt es meistens für "jedermann" erhältlich, da sich der Preis recht gering hält und die meisten davon eigentlich noch halbwegs gut in Schuss sind. Genaue Preise müsstest du bei Händlern in deiner Umgebung abfragen. Ich sage mal mit  rund 2000 +- 500 kannst du rechnen.

Antwort
von offeltoffel, 41

Ich finde, es kommt stark darauf an, wofür du es brauchst. Wenn du auf dem Land wohnst, ist es manchmal unverzichtbar für Job, Einkäufe, Freizeit. In der Stadt hingegen kann man eigentlich das Meiste auch mit den Öffentlichen erledigen.

Ein Auto als Prestige-Objekt zu besitzen, davon halte ich nicht viel. Bin 28 und hatte noch nie ein eigenes Auto, deswegen fühle ich mich trotzdem nicht unmännlich (und meine Freundin Gott sei Dank auch nicht). Wenn du kein eigenes Auto hast, sparst du dir Unsummen an Geld und kannst dir davon richtig viele schöne Dinge leisten. Dafür wird vielleicht auch mal der ein oder andere Zank mit deinem Bruder drin sein ;)

Ihr könntet es ja einfach mal probieren. Ich kenne Leute, da geht das gut. Und bei anderen klappt es gar nicht. Wird sich ja dann zeigen!

Kommentar von germangirl32 ,

Ich leb auf dem Land,  Busse fahren nur 1 Mal in der Stunde und bis in die Stadt (muss ich täglich zu Schule hin) brauch man ca 45 Minuten (mit dem Auto 20).  Meine Arbeitsstelle (Nebenjob) ist 15 Kilometer entfernt (mit Bus auch fast ne Stunde). Also ich würde sagen, dass ein Auto schon nützlich wäre. Vor Allem,  weil nach 7 Uhr keine Busse mehr fahren. 

Kommentar von Mignon4 ,

45 Minuten zur Schule und 15 km zum Nebenjob sind völlig normal.

Kommentar von offeltoffel ,

In deinem Fall würde ich mir tatsächlich auch ein Auto wünschen, ganz klar. Muss halt eines sein, dass weder viel in der Anschaffung, noch im Unterhalt kostet. Und du musst dir gut durchrechnen, ob du es dir leisten kannst - auch mit Reparaturen und sowas.

Antwort
von Joshi2855, 41

Kommt drauf an. Wenn du weißt dass das mit dem Teilen nicht geht, dann kauf dir halt eins, solange dus dir Leisten kannst. Das hängt aber davon ab wie viel Geld du im Monat NUR für das Auto ausgeben kannst. Also sagen wir mal 800 verdienen (Ausbildung) und 300 Ausgaben, dann haste höchstens 500 im Monat. Ich M18 kaufe mir auch bald eins. Natürlich ein Kleinwagen und ich werde höchstens 8000 Euro ausgeben. Kleinwagen gibt für 6000-8000 schon mit nur 30.000 km und grade mal 3-4 Jahre alt. Ich habe aber zudem das Glück das Auto meines Vater zu bekommen, wahrscheinlich, aber sonst hätte ichs so gekauft, wie oben beschrieben.

Antwort
von Christophror, 62

Wenn du das Geld hast mach es doch. Mit 18 kannst du selbst entscheiden was du mit deinem Geld machst.

Antwort
von Sunny879, 23

Willst du das Auto selber bezahlen? Und gehst du schon arbeiten oder noch zur Schule? Für die Schule braucht man meiner Meinung nach nicht zwingend ein Auto. Musst das Auto halt finanzieren können.

Kommentar von germangirl32 ,

Geh noch zur Schule. Habe aber einen Nabanjob,  der ungefähr 200€ im Monat abschmeißt. Die Busverbindungen auf dem Land sind nicht die Besten. Mittags nach der Schule muss man erst mal 50 Minuten auf den nächsten bus warten,  der dann noch mal 45 Minuten bis in mein Dorf braucht

Antwort
von lavre1, 39

es ist unnötig ja, aber wenn du das geld hast, und so und das unbedingt möchstest, kannst du das ja kaufen.

wenn ich dich wäre, würde ich jedoch zuerst versuchen, ob es klappt ohne eins zu kaufen, da du dadurch doch sehr viel geld sparen würdest.

Antwort
von fight4day, 41

Das musst letztendlich du entscheiden. Also 3 Autos für 4 Leute reichen eigtl, aber wenn du meinst, dass das stressig wird kannst du dir natürlich auch ein eigenes Auto zulegen. Musst wie gesagt du entscheiden ob du Geld ausgibst um potenziellen Stress zu vermeiden

Antwort
von happyfish2, 39

Du hast vermutlich den Denkfehler, dass ein Auto nur in der Anschaffung Geld kostet. Dem ist aber nicht so. Wenn du ein eigenes Auto haben willst, musst du auch für Versicherung, Steuer, Reparaturen, Sprit usw. aufkommen. Und das ist nicht gerade wenig.

Antwort
von Mignon4, 53

Wie viel Geld hast du denn zur Verfügung? Oder bezahlt Papi alles, was du haben möchtest?

Kommentar von germangirl32 ,

Verdiene monatlich circa 200€ und will eigentlich nicht über 7000€ für ein Auto (Anschaffung) ausgeben

Kommentar von Joshi2855 ,

Für 200 kannst dus vergessen wenn du kein Schrott kaufen willst. Schonmal an versicherung usw. gedacht? Da hast du am Ende vom Monat genau 0 Euro mit Glück und sobald was kaputt ist, kannst du das Auto verkaufen weil du pleite bist^^

Kommentar von RefaUlm ,

Blödsinn! Einen MX-5 kann sie dabei locker unterhalten inklusive Teilkasko😉

Kommentar von Mignon4 ,

Also bezahlt Papi dein Auto. Dann solltest du bescheiden sein und dir ein Auto mit deinem Bruder teilen. Ein bißchen Stress hin und wieder ist durchaus zumutbar, da du ja nichts dafür zu bezahlen brauchst.

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Was ist schlimm daran, wenn eltern was mitbezahlen? Immerhin nutzt mein Vater mein Auto auch und so zahlt er den Sprit.

Mein Bruder fängt jetzt auch bald mit dem Führerschein an und der bekommt dann auch sein eigenes.

Kommentar von germangirl32 ,

Was gebt ihr denn monatlich für ein Auto aus? Also an Sprit,  Versicherung usw...? 

Antwort
von Nico63AMG, 18

Brauchst du wirklich ein Auto?

Antwort
von kenibora, 32

Überlege Dir vor allem, wer was bezahlt...???? Auto mit 18! Hast Du den Führerschein denn schon...(Anfängerautos sind im Unterhalt teurer!)


Kommentar von BlickAufsMeer ,

Hab schon mit 17 mein eigenes bekommen..

Kommentar von germangirl32 ,

Ja. Den hab ich. Das Auto würde ich bei meinem Papa mitversichern,  da er nicht so viel Prozent bezahlen muss

Antwort
von PoisonArrow, 33

3 Autos mit 4 Leuten teilen - DAS nenne ich "klagen auf hohem Niveau".

Grüße, ------>

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Wir teilen auch 4 Autos mit 4 Personen..

Kommentar von PoisonArrow ,

Wobei "Teilen" dann ja wohl entfällt  - hat ja jeder eins.

Antwort
von BlickAufsMeer, 35

Wenn du Geld hast hol dir doch ein eigenes? Ist schließlich deine Sache. Du bist 18

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten