Frage von stevetaker, 69

Auto Lautsprecher auf der Hutablage die blau leuchten erlaubt?

Guten Tag, ich habe mir die Spider SP 690 Lautsprecher für mein Auto gekauft und sie in meine Hutablage verbaut. Jetzt meine Frage diese Lautsprecher besitzen LED's die blau leuchten und das zum Beat. Ist es erlaubt die Boxen so zu lassen oder eher nicht da es eigentlich aussieht als wäre ich ein Polizist mit Blaulicht hinten. Eine Betriebserlaubnis haben die Lautsprecher allerdings. Mit freundlichen Grüßen

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 69

Hallo stevetaker,

ganz streng genommen, darfst Du keine leuchtenden Lautsprecher anbringen, denn die StVZO sagt folgendes:

http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__49a.html

Dort steht im Bezug auf Deine Frage:


Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

§ 49a Lichttechnische Einrichtungen, allgemeine Grundsätze

(1) An Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein. Als lichttechnische Einrichtungen gelten auch Leuchtstoffe und rückstrahlende Mittel. Die lichttechnischen Einrichtungen müssen vorschriftsmäßig und fest angebracht sowie ständig betriebsfertig sein. Lichttechnische Einrichtungen an Kraftfahrzeugen und Anhängern, auf die sich die Richtlinie 76/756/EWG des Rates vom 27. Juli 1976 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen für Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger (ABl. L 262 vom 27.9.1976, S. 1), die zuletzt durch die Richtlinie 2008/89/EG (ABl. L 257 vom 24.9.2008, S. 14) geändert worden ist, bezieht, müssen den technischen Vorschriften der Absätze 2, 5 und 6 und der Anhänge 3 bis 11 der ECE-Regelung Nr. 48 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UN/ECE) – Einheitliche Bedingungen für die Genehmigung der Fahrzeuge hinsichtlich des Anbaus der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen (ABl. L 323 vom 6.12.2011, S. 46) entsprechen.


Das bedeutet, rein theoretisch könnte, wenn Dich ein Polizeibeamter beanzeigt laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog folgender Bußgeldbescheid auf Dich zukommen:


Tatbestandsnummer: 349136

Tatvorwurf: Sie führten das Kraftfahrzeug/den Anhänger *) und verstießen dabei gegen das Verbot zum Anbringen anderer als vorgeschriebener oder für zulässig erklärter lichttechnischer Einrichtungen **).

Ordnungswidrigkeit gem.: § 49a Abs. 1, § 69a StVZO; § 24 StVG; 221.2 BKat

Verwarnungsgeld: 20,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein


In der Praxis halte ich es aber unwahrscheinlich, dass daran ein Polizist Anstoß daran nimmt. Aber völlig unmöglich ist es nicht.

Ebenfalls 20,00 Euro würde es kosten, wenn der Tatvorwurf auf Verwendung eines Blaulichtes lauten würde. Aber ob man einen blau leuchtenden Lautsprecher mit einem Blaulicht im Sinne des § 38 StVO verwechseln kann, halte ich für sehr unwahrscheinlich, kommt aber halt auf den Lautsprecher an.

Schöne Grüße
TheGrow 

Kommentar von siggibayr ,

Der Gesetzestext lautet: An Kfz ...... und nicht in Kfz. Folglich darf innerhalb des Kfz jede Beleuchtung, egal welcher Farbe, angebracht werden, auch ohne ABE. Sie ist nur dann nicht zulässig im Sinne dieser Vorschrift, wenn die Beleuchtung nach außen wirkt und so der Anschein vor allem zur Nachtzeit erweckt wird, die Beleuchtung ist an einem Kfz montiert. Die Beleuchtung darf also nicht nach außen strahlen (was vermutlich hier vorliegt). Nur dann liegt der genannte Verstoß vor. (Quelle: DEKRA)

Auch darf keine Eigenblendung dadurch erfolgen.

weitere Ahndungsmöglichkeit: TB-Nr. 349130

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community