Frage von funseb1991, 85

Auto Läuft nach langer Standzeit wieder geht jedoch im Leerlauf nach kurzer zeit schnell wieder aus?

Es Handelt sich um einen VW Scirocco 2 von 1987,er stand 7 jahre still, ich habe nun den motor komplett gereinigt, einen ölwechsel gemacht und das Benzin getauscht sowie öl und luftfilter. Der scirocco geht mit etwas Verzögerung an und läuft ganz gut sobald man gas gibt, schaltet man jedoch in den leerlauf läuft er kurz sehr schwach noch nach und geht dann aus. weiß jemand eine mögliche fehlerquelle ?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 45

Da solltest Du ein bisschen mehr Angaben machen. Den Scirocco 2 gab es soweit ich weiss mit Registervergaser und 85PS und als GTI mit 110PS.

Bei Vergaser würde ich auf die Leerlaufdüse (bzw heisst das Teil eigentlich Leerlaufabschaltventil) tippen die nach der langen Standzeit einfach verklemmt ist. Ist ein zylindrisches Teil recht weit unten am Vergaser mit einem einzelnen Kabelstecker dran. Auch öfters passiert war dass das Massekabel vom Ansaugstutzen an den Vergaser (der wurde über ein Gummi angeschraubt, deshalb zusätzliche Masseverbindung nötig) abgefault ist.

Als Anmerkung solltest Du geziehlt nach Antworten schauen die von Leuten abgegeben werden die sich schon seit genügender Zeit mit dieser Materie befassen, heutige Mechatroniker können Dir da nicht helfen da die mit der damaligen Technik meist überfordert sind.

Kommentar von EddiR ,

Hey Kollega... der Tip mit dem Massekabel ist gut. Warum ich nicht selbst daran gedacht hab.....? Was mir aber noch eingefallen ist, daß die Vergaser-beatmeten ja auch einen Vergaserflansch haben. Den Gummiflansch zwischen Vergaser und Ansaugkanal. Nach dem Alter kann der schon mal defekt, also gerissen sein. Und ja, das Ding heißt "Leerlauf-Abschalt-Ventil" Siehe meine Antwort mit Bildchen von dem Teil.Einen hab ich noch... den Scirocco gab es auch mit 75 PS. Gleiche Maschine nur ein ich glaube PICT-Vergaser und der andere mit 85 Ps war ein Doppel-Register-Vergaser von Zenith.

Antwort
von EddiR, 45

Hi, meine Erste Gegenfrage(n) was hat der für einen Motor? Vergaserbeatmeter 75 PS oder GTI-Maschine? Als Fehlerquelle gibt es, ausgehend vom Motor verschiedene Ursachen. Schlechtes anspringen im Kaltstart läßt beim Vergaser auf eine defekte Startautomatik oder defekte Pull-Down-Dose schließen. Beim Einspritzer z.B auf ein defektes Kaltstart-Einspritzventil. (Blauer Anschluß am Sammelsaugrohr)

Schlechter Leerlauf kann beim Vergaser eine verstopfte Düse oder auch ein defektes Leerlauf-Abschalt-Ventil sein (rund ca 2,5cm Durchmesser, 3,5cm lang mit 1 Kabelanschluß. 

Beim Einspritzer kann es vielerlei Ursachen haben. Warmlaufregler (wenn vorhanden) defekt. Befindet sich am Motorblock zwischen 2. und 3, Zylinder. Alugehäuse mit Kraftstoffleitungen und Elektroanschluß. 

Bei neueren Einspritzanlagen wird der Leerlauf über ein Regelventil gesteuert, das etwa 4cm im Durchmesser hat, ca 10 cm lang ist, meist schwarzer Stecker und 2 im Winkel angeordnete Luftschläuche mit ca 2 cm. Wenn es auf Probleme des Mengenteilers zurück geht, wird es knifflig. Hier kann es Probleme mit dem Steuerdruck der Einspritzanlage kommen. Hat er eine sog KE3 jetronic, erkennt man das an einem kleinen grauen Kunststoffgehäuse, das direkt an den Mengenteiler angesetzt ist. Halte ich jedoch bei BJ 87 für nicht zutreffend.

Kannst Mich gerne Kontaktieren, wenn Du mehr Hilfe brauchst

Antwort
von pwohpwoh, 45

Mach mal einen Kompressionstest. Danach die Drosselklappenautomatik testen (von Hand mit einer Fahrradspeiche bei entferntem Luftfilter)

Kommentar von machhehniker ,

Wozu den Kompressionstest wenn der Motor doch läuft? Aber besser finde ich noch die Drosselklappenautomatik bei einem Auto testen zu sollen das noch einen Gaszug hat.

Kommentar von pwohpwoh ,

Die Automatik befindet sich nicht im Computer sondern im Vergaser selbst. Bei dem gibt es außerdem auch eine Stellschraube für das Standgas.. Der Kompressionstest ist empfehlenswert, weil sich eine Kompressions-Minderung vor allem im Standgas zeigt.

Kommentar von machhehniker ,

Eine Automatik am Vergaser hat der, aber keine Drosselklappenautomatik sondern eine Kaltstartautomatik die uA eine Chokeklappe betätigt wenn es einen Vergaser hat (ob der überhaupt einen Vergaser hat ist nichtmal sicher, könnte sich auch um den GTI handeln).

Den Kompressionstest würde ich als Sinnvoll sehen wenn der im Stand nicht auf allen Zylindern läuft, der Fragesteller gibt aber nicht an dass der Motor schütteln würde bevor der ausgeht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten