Frage von felix0798, 82

Auto kaufen und im Ausland verkaufen?

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine Geschäftsidee, hier in Deutschland ein Auto kaufen in die Türkei transportieren lassen und dort verkaufen. Nehmen wir mal an ich kaufe hier einen Mercedes cls 500 (2011) für 40.000€, lasse dies in die Türkei transportieren wieviel würden mich die Steuern, Zoll etc alles kosten. So ein Auto kann man da für 100.000 verkaufen. Kann ich nur einmal im Jahr im Ausland ein Auto verkaufen oder mehrmals? Was müsste ich alles tun . Bitte nur Leute antworten die sich auch wirklich auskennen. Danke im Voraus

Antwort
von Annielue, 79

Diese "Geschäftsidee" hatten schon ein paar Leute vor dir und weil das alles nicht so einfach ist, damit auch wirklich Geld zu verdienen...wegen der Ein- und Ausfuhrsteuern, Ertragsteuern und der ganzen Zulassungsbürokratie, Transportkosten usw. versuchen einige von denen das Ganze auch ohne Steuern und Papierkram... die verdienen damit tasächlich auch ganz gut Geld, obwohl sie die Autos zu Preisen anbieten, die ein ehrlicher Ideenhaber niemals halten könnte... die unehrlichen Ideenhaber machen den ehrlichen Ideenhabern also quasi die Idee kaputt. Und weil die Ämter das auch wissen, werden die Kontrollen immer strenger und der Papierkrieg immer aufwändiger uswusf...

Kurzum: Die Idee ist leider nicht zukunftstauglich.

Antwort
von beglo1705, 82

Das kannst du schon machen, kannst auch mehrere Autos verkaufen. Aber nicht vergessen:

-das ganze ist gewerblich, bedarf einer Gewerbeanmeldung

-du wirst Zölle/Steuern bezahlen müssen, wenn du Autos in nicht-EU-Länder verkaufen möchtest.

-Bürokratisch und sehr aufwändig.

Antwort
von sponti68, 75

Du kannst versuchen so viele Autos oder Sachen zu exportieren und zu verkaufen.

Hierfür meldest du einen Gewerbebetrieb an, beantragst deine Zollnummer, deine Ust ID.
Die entsprechenden Ausfuhrpapiere bekommst du in aller Regel beim Zoll.

Für Länder außerhalb der EU gelten gegebenenfalls andere Regelungen und auch andere Zollsätze.

Die Bedingungen im Einfuhrland erfährst du am besten über die jeweiligen Botschaften in Deutschland.

Antwort
von Reanne, 74

Wenn Du ein Gewerbe als Import-Export anmelest, kannst Du so viele Autos verkaufen, wie Du willst. Dazu kommt dann Exportsteuerm Importsteuer, Zoll undniht zu vergesen den Transport. Was ist mit der Türkischen Sprache? Alle Papiere müßten übersetzt sein. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Markt längst von Türken besetzt ist. Entspr. Auskünfte gibt die IHK, Zollamt, Transportunternehmen, ob über Land oder per Schiff.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 73

Es gibt viele Länder (in der EU) ist schon mal Dänemark dabei), in denen Autos vor ihrer ersten Zulassung saftig besteuert werden, was dann auch in den Wert der Gebrauchten einfließt.

Wenn das nur bei Neuwagen so wäre, würden sich dort alle junge Gebrauchte aus anderen Ländern kaufen... offenbar ist der Staat aber auch schlau genug, diese Abgabe auch bei Gebrauchten abzuschöpfen.

So wird es wohl auch in der Türkei sein: die zahlen dort nicht so hohe Preise, weil sie zu faul oder zu blöd wären, sich ein Auto in D zu kaufen...

Antwort
von zeytinx, 64

Also ich glaub mit neuwagen lohnt sich nicht da sich die "reichen" schon ihre eigenen haben bzw direkt kaufen, das klappt meinst nach russland kasachstan udn afrika  
In kazachstan an ein auto zu kommen als normal verdienee ist sehr schwer

Antwort
von AlderMoo, 67

Da kommst Du wohl "etwas" zu spät. Nicht viel. Vielleicht so 50 Jahre...

Antwort
von dafee01, 63

Arbeite und träume nicht von leicht verdientem Geld!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community