Frage von gta5fan, 133

Auto kaufen doch eltern meinen nach Ausbildung?

Hi Leute. Ich werde in 1 Monat 18. Ich will mir dann endlich ein eigenes Auto kaufen doch meine Eltern erlauben es mir nicht, sondern erst wenn ich meine Ausbildung beendet habe. Das Auto kostet 3500€ und das Geld habe ich auch. Ich will nur die Erlaubniss von ihnen das ich die Versicherung über meinen Vater machen kann, so das es dann billiger ist. Ich wollte ursprünglich den Motorradschein machen obwohl sie davor Angst haben. Doch jetzt wird es doch ein Auto. Kann mir jemand vielleicht helfen das ich sie überreden kann? War vielleicht jemand in so einer situation wie ich der mir seine Erfahrung sagen kann? Im schlimmsten Fall zahle ich das Auto selber an Versicherung doch ich möchte sie erst nochmal Fragen. Danke schonmal.

Antwort
von Schwoaze, 69

Wie lange dauert es denn noch, bis Du Deine Ausbildung beendet hast? Du darfst in Deinen Berechnungen nicht vergessen, dass bei einem Auto, das günstige € 3.500,-- gekostet hat, möglicherweise einiges an Reparaturen anfallen könnte.

Abgesehen von der Versicherung kommt da monatlich einiges auf Dich an Belastungen zu. Außerdem willst Du ja fahren. Das kostet auch, nicht vergessen! 

Wie viel Geduld müsstest Du noch aufbringen, bis Du mit Deiner Ausbildung fertig bist?

Kommentar von gta5fan ,

1,5 jahre

Kommentar von Schwoaze ,

Ja, ist lange. Inzwischen habe ich mich bei Deiner Frage ein bisschen durchgelesen. Es schaut so aus, als hätten Deine Eltern Sorgen und Angst um Dich.  Bist Du ein flotter Fahrer oder irgendwie schusselig?

Weil, wenn Du glaubst, die finanzielle Seite stemmen zu können, was könnte es denn sonst sein?

Antwort
von DillyMean, 44

Erstmal, wenn du 18 bist, kannst du fast alles machen. Auch ein Auto kaufen. Deine Eltern können es nicht verhindern, da du ab 18 voll geschäftsfähig bist. Aber sie können es dir leichter oder schwerer machen, z. B. mit der Versicherung.

Bist du dir sicher, dass du genug Geld hast ein Auto zu halten? Dann tue es, wenn es deinen Seelenfrieden bedingt. Du musst zusätzlich zu Tankpreisen auch Steuer rechnen (100-200€ p. a. bei einem normalen Auto), Versicherung wird auch so um die 130-150€ für ein normales Auto und jungen Fahrer kosten. Das wichtigste: Reparaturen! Bei einem Gebrauchten für rund 3500€ kannst pro Jahr schon mal 1500€ rechnen. Mein erster kostete 3100€, nach einem halben Jahr war die Batterie durchgebrochen, also abschleppen und neue Batterie für 70€ rein, nach einem 3/4 Jahr waren die Querlenker verbogen und die Stabis hinten durch, 600€. Nach einem 1 1/2 Jahren Bremsbeläge rundum und zwei Bremsscheiben, 600€ ...
Die Gebrauchtwagenhändler verarschen dich nach Strich und Faden, Private Verkäufer aber ebenfalls!

Warum wollen dir deine Eltern das nicht erlauben? Haben sie nicht genug Geld dir es zu ermöglichen? Dann lass die Finger von einem Auto, es wird dir nur Sorgen bereiten. Haben sie genug Geld? Dann argumentiere schlüssig, dass du es einfach benötigst, du Kosten damit einsparen kannst, es auch für sie von Vorteil wäre. Aber das wird wahrscheinlich ein Kampf gegen Windmühlen. Frag sie einfach nach ihrer ehrlichen Intention warum sie es nicht wollen, vielleicht kannst du ihnen dann ein schlechtes Gewissen machen.

Wovon ich dir auf jeden Fall abraten kann ist, einen Kredit dafür aufzunehmen, weil deine Eltern nicht genug Geld haben. Das wäre im worst-case nicht nur dein sondern auch noch der Ruin deiner Eltern. Stell dir vor du fährst damit jeden Tag zu Arbeit, zahlst den Kredit ab, und mittendrin hast einen kapitalen Motorschaden. Dann hast keine Karre mehr, musst den Kredit abzahlen und kommst nicht zur Arbeit.

Kommentar von gta5fan ,

jaaa... die sache ist die.. ich zahle alles selber nicht meine eltern

Kommentar von DillyMean ,

Naja, wie schon gesagt, Auto ist einfach eine richtig teure Sache. Man sagt, ein Auto sollte ungefähr dem Jahreseinkommen entsprechen, also der Neuwagenpreis. Wird bei dir schwer und ist jetzt wohl auf den Gebrauchtwagenmarkt nicht so zugeschnitten. Nehmen wir also Gebrauchtwagenpreise als Grundlage.

Dann kannst du dir ein Auto für bis zu 6000€ leisten.

Wenn du unbedingt eins willst, nimm unbedingt einen Mechniker mit, der das Auto überprüfen kann, der dir genau sagt welchen Zustand es hat und wieviel auf dich zukommen wird.

Außerdem solltest du bei Marken schauen, die wenig für Ersatzteile verlangen, wie z. B. Ford. Bei den deutschen ist es Opel und Mercedes.

Mach dich mal im Inet schlau, was robuste Autos sind. Du musst dir aber im klaren darüber sein, dass Robustheist meist zu Lasten der Ästhetik geht und meist auch einen höheren Benzinverbrauch haben. Ältere Geländewägen wie Jeep Cherokee oder Suzuki Jimny sind da recht gut, da sind die Ersatzteile günstig, robust und leicht einzubauen, die haben aber z. T. sehr hohe Verbräuche. Ford Fieste oder Opel Corsa/Astra sind auch recht haltbar hört man.

Antwort
von turnmami, 37

Ich finde deine Eltern sehr vernünftig. Ein Auto in deinem Alter kostet -auch über deinen Vater- noch eine Menge an Versicherung. Dazu die ganzen Kosten für Benzin und Reparaturen. Ohne unsere Hilfe hätte das unser Großer während der Ausbildung nicht finanzieren können. Aber hier müssen die Eltern freiwillig "mitbezahlen". Zwingen kann man sie nicht dazu. Dann musst du halt warten, bis du ausgelernt hast und das Auto alleine unterhalten kannst.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 37

Wenn du 18 bist, brauchst du keine Erlaubnis. Du musst nur sehen, wie du auch die laufenden Kosten abdecken kannst.

Vielleicht ist es aber auch eine vernünftigere Entscheidung deiner Eltern

Antwort
von Rockuser, 30

Ich will...

 Höre ich von meinen Kindern auch immer. Aber wenn dein Dad dich nicht Versichern will, will er halt nicht. Dann muss man Sparen und selber eine Versicherung abschließen. Du kannst deine Eltern nicht zwingen.

Antwort
von MarieAdler, 37

Ich verstehe deine Eltern... Da sie im Gegensatz zu dir sehen das die kosten auf Dauer wirklich nicht von dir tragbar sind. Finde einen Mittelweg.... Wie z.b. das du ihr auto gegen eine Gebühr nutzen kannst.

Die Anschaffungen und die Versicherung sowie steuern sind nur ein teil. Obendrein kommen kosten mit denen du nicht fest kalkulieren kannst wie Sprit und vor allem instandhaltungs und Reparaturkosten.

Kommentar von gta5fan ,

es geht nicht ums geld es ist irgendwas anderes. ich weis es echt nicht

Kommentar von MarieAdler ,

Glaube schon das es einen Einfluss darauf nimmt und obendrein ist der Gedanke wenn die Kinder selbst fahren lernen und unterwegs sind schon sehr beängstigend für die Eltern da sie ja auch ne Menge fahrerfahrung haben und wissen wie schnell es schiefgehen kann. Was nicht heißt das sie dir nicht vertrauen aberves liegt hält nicht nur in deiner Hand....

Antwort
von nurlinkehaende, 52

Hast Du wirklich alle Kosten zusammengerechnet? Ich kenne kaum jemand, der ein Auto für weniger als 300-400 Euro pro Monat auch halten kann.

Neben Versicherung und Steuer fallen noch weitere Kosten an. Kraftstoff, Reparaturen und Instandhaltung, Verbrauchsmaterial (Reifen, Bremsen, Auspuff, Öl, Kühlmittel, Scheibenwaschflüssigkeit, usw.).

Denk vielleicht nochmal über das nach, was Dir Deine Eltern raten.

Kommentar von gta5fan ,

kühlmittel scheibenwaschanlage öl sind so sachen die man vielleicht alle 6 monate nachfüllt. und reperaturkosten treten hoffentlich nicht jeden monat auf

Kommentar von nurlinkehaende ,

Ah, Du hast scheinbar wirklich Erfahrung mit Autos, die keine 4.000 Euro kosten.

Dann rechne Dir das schön, es ist nicht mein Geld.

Ich habe ja nur eine knappe Mio km auf verschiedenen Autos in Preislagen von 200 Euro bis 30.000 Euro hinter mir. Kein Auto kam am Ende unter die oben genannten Beträge.

Antwort
von kevin1905, 12

Wenn du 18 bist, bist du voll geschäftsfähig. Was du mit deinem Geld auf deinen Konten machst ist dann komplett dir überlassen.

Antwort
von larry2010, 15

sehr viel billiger ist die versicherung über deinen vater nicht, das du erst 18 bist. das war mal früher, als nach dem alter der fahrer nicht gefragt wurde, da man es als zweitwagen laufen lassen.

zudem muss man damit rechnen, das man im jahr schon 1500 euro für eine reperatur zahlen muss und das geld für neue reifen sollte man auch einkalkulieren.

Antwort
von streetler, 40

Hm ganz ehrlich, wenn du 18 bist , biste 18 . Also weis ich nicht ganz wo das problem ist. Wenn du denkst du schaffst das vom finanziellen dann mach es selber mit der versicherung wenn deine eltern der meinung sind dagegen zu sein. Weis ja nicht wie stur deine eltern in der hinsicht sind. Aber rede noch mal und erkläre ihnen warum es besser ist jetzt schon das auto zu haben. Schlag eine pro und kontra liste vor die ihr zusammen erstellt. Hm wäre jetzt meine idee.

Kommentar von gta5fan ,

deswegen bin ich hier ich brauche eben argumente

Kommentar von streetler ,

axo sry ähm mit auto biste immer pünktlich da die bahn und bus immer wieder ausfallen. du bist Frühs nicht so gestresst wie wenn du dich mit haufenweisen menschen im zug quetschen musst. und wenn du frühs nicht so gestresst bist, kannst du dich besser auf die ausbildung konzentrieren. du bist generell unabhängiger. kannst ja auch mit dem argument kommen naja wenn ihr mal nicht fahren könnt kann ich euch fahren oder was holen ^^ dann das du besser mit geld umgehen kannst weil du selber die erfahrung machst was die welt kostet . sowas zb ??

Antwort
von Carlystern, 13

Klar bezahlst du die Versischerung von deinem Geld. Das mache ich auch und hat nichts zu tun ob diese bei  deinem Vater als Zeitwagen angemeldet ist. Mit 18 fängst du trotzdem oben an, auch wenn ein bissl niedriger. Dann kommt es zudem noch darauf an ob du männlich oder weiblich bist. Erst ab 24 singt der Einstiegsbetrag. Hast du denn jetzt dein Führerschein wenn du 18 bist? Für 3500 ERuro würde ich mir keines für den Anfang kaufen. Einen kleinen gebrauchten tuts auch. Du musst sowieso erst einmal richtig fahren lernen.

Also kurz und bündig. Das Auto gehört rechtlich deinen Vater, du bist lediglich als ahrer eingetragen. Die Versischerung läuft auf ihn, aber in der Regel kann man es so machen, dass das von deinem Konto abgebucht wird wie bei mir. Ist auch mehr als fair. Die Steuern zahlt dein Vater da es sein Auto ist.

Kurz und knapp würde ich auch nach deiner Ausbioldung warten. Denn mit Auto kaufen und Versischerung zahlen ist es nicht getan. Das Auto will betankt werden und der ist uiemlich teuer, TÜV, Inspektion und dann geht mal was kaputt. Das geht ins Geld.


Antwort
von WosIsLos, 33

Nein, du musst dich schon selber versichern.

Langfristig ist das sowieso die beste Lösung.

Sonst bist du immer abhängig.


Kommentar von gta5fan ,

nur fürs 1. auto natürlich den nach paar jahren habe ich meine eigenen prozente in der versicherung

Antwort
von kenibora, 19

"Im schlimmsten Fall zahlst Du das Auto selber...." Was verdienst Du denn monatlich für den Unterhalt... Reparaturen, Verschleißteile,Steuer, Versicherung (als Anfäner teuer!) Benzin...Was bezahlen Deine Eltern monatlich daran?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community