Frage von Visch2010, 84

Auto kaputt, Werkstatt sagt Weiter fahren, dadurch größerer Schaden - Anspruch auf Schadensersatz?

Hallo, guten Morgen.

Ich habe eine Frage, die in Richtung Schadensersatzanspruch geht. Und zwar habe ich einen Firmenwagen. Diesen nutze ich auch privat und versteuer ihn somit. Vor 2 Wochen habe ich plötzlich ein komisches Geräusch aus der Motorgegend gehört, weswegen ich umgehend in die Werkstatt gefahren bin. Der Meister hat sich das ganze kurz angesehen, kam zu dem Entschluss, dass der Turbo kaputt ist und gab mir einen Termin für morgen (also tatsächlich morgen - 2 Wochen nach Meldung). Er sagte, dass ich problemlos weiter fahren kann (das habe ich mir sogar schriftlich geben lassen). Nun ist dieses Auto am Ostersonntag liegen geblieben. Der ADAC stellte die Diagnose: Motorschaden, als Folge davon, dass ich mit kaputtem Turbo gefahren bin.

Von dem ersten Anruf beim ADAC, bis ich dann einen Leihwagen hatte und meine Fahrt fortführen konnte, vergingen 5 Stunden.

Angenommen, ich hätte jetzt deswegen z.B. einen Flieger verpasst, oder ein Konzert oder oder oder... hätte ich dann Anspruch auf Schadensersatz?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Franz577, 47

Der Anspruch auf Schadenersatz ergibt sich ja alleine schon in Bezug auf den Motorschaden. Aber da dies ein Firmenfahrzeug ist, muß das deine Firma bzw. die für den Fuhrpark verantwortliche Person mit der Werkstatt regeln und den Anspruch durchsetzen.

Inwieweit sich das noch auf Folgeschäden erstreckt ist mir nicht bekannt, aber auch nicht relevant, weil du ja keine hattest.

Kommentar von Visch2010 ,

Danke. Ich weiß dass ich keine hatte, aber mich hat interessiert, was gewesen wäre wenn. 

Kommentar von Franz577 ,

Rein von der Logik her müßten sich die Ansprüche auch auf Folgeschäden erstrecken (zumindest meiner bescheidenen Meinung nach), aber sowas wird sich in dieser Form auch wohl kaum mehr wiederholen.

Antwort
von TimmyEF, 50

Wenn Du die Aussage der Werkstatt schriftlich hast, steht dem Anspruch auf Schadensersatz nichts im Wege was die Reparatur betrifft. Alles andere würde ich mal mit nein beantworten. Also für verpassten Flieger etc. Das kann dir auch mit einem ganzen Auto passieren.

Kommentar von Visch2010 ,

Danke für die Antwort. Für mich war es auch nur aus Interesse. Ich habe ja - außer meiner Freizeit - nichts verpasst. 

Und war die Reparatur angeht habe ich mir das zum Glück schriftlich geben lassen, auch falls mein Chef fragt. Die einzige Aussage vom Meister war: oh damit hab ich nicht gerechnet, sorry...

Antwort
von noname68, 43

wenn du diese aussage des kundendienstmeisters schriftlich hast, dann würde eine schadensersatzklage aussicht auf erfolg haben.

vergiß es aber, da du durch die panne keinen materiellen schaden erlitten hast. ich würde eher die werkstatt wechseln und der geschäftsleitung dieses "fachbetriebs" empfehlen, ihre mitarbeiter besser zu schulen.


Kommentar von Visch2010 ,

Danke für die Antwort. Leider ist das die Vertragswerkstatt der Firma und ich muss da bleiben, auch wenn ich schon öfter negative Erfahrungen hatte...

Für mich war das auch eher hypothetisch. Also ich habe ja nichts verpasst, ich wollte nur wissen wie es gewesen wäre wenn :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten